Auch wir müssen hiermit alle Veranstaltungen bis einschließlich 12. Dezember absagen. Dies betrifft die Premiere von „MEGACORP: Freedom of Choice“ (25. bis 28. November), sowie die Wiederaufnahmen von „Chickenfilet mit Rosé” (1. bis 4. Dezember) und SHINY HAPPY PEOPLE (10. bis 12. Dezember).

Es wird in diesem Zeitraum ganz bewusst aus künstlerischen Gründen auch keine Online-Angebote geben.

Das Statement unseres Leitungsteams zur aktuellen Lage:

Was in Sachsen gerade passiert, ist eine Katastrophe mit Ansage. Der erneute Lockdown kam unausweichlich und hätte eigentlich auf alle Bereiche ausgeweitet werden müssen. Die Kulturveranstalter trifft es nun umso härter, obwohl sie nachweislich kein pandemischer Treiber waren.

Die Cammerspiele haben schon vor Wochen das 2G-Modell eingeführt und hätten eine 2G+-Regelung sehr begrüßt. Warum wurden die Erkenntnisse der Modellprojekte nicht berücksichtigt? Warum wurden die Konzeptvorschläge aus dem Kulturbereich komplett ignoriert? Die größte Frage ist aber nun: Wer bleibt am Ende von uns übrig?

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar