18.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Der Stadtrat tagt: Gedenkfeier für unbekannt Verstorbene + Video

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    VideoNicht alle Menschen sterben im Kreis ihrer Angehörigen oder werden von ihren Liebsten zu Grabe getragen. Die Freibeuter-Faktion beantragte deshalb, die Stadt solle zweimal jährlich eine Gedenkfeier für unbekannt oder ohne Angehörige Verstorbene organisieren.

    Die grundgesetzlich garantierte Würde des Menschen entfalte auch über seinen Tod hinaus Wirkung. Ein Gedenken bei der Bestattung eines ohne Angehörige oder gar völlig unbekannt verstorbenen Menschen solle deshalb selbstverständlich sein. Bereits jetzt übernehmen die Kommunen bei Verstorbenen ohne Hinterbliebene die letzte Fürsorge.

    Die nicht selten ohne Gäste stattfindenden Zeremonien sollen laut dem Antrag zu einer größeren öffentlichen Gedenkfeier zusammengefasst werden. Diese soll öffentlich bekanntgemacht werden, damit interessierte Bürger, aber auch möglicherweise doch noch existierende Freunde, Kollegen, Bekannte oder Verwandte an der Festlichkeit teilnehmen können.

    Nach kurzer Debatte schloss sich der Stadtrat dem Verwaltungsstandpunkt an. Demnach findet künftig eine Feier statt. Einmal jährlich.

    Gedenkfeiern für unbekannt Verstorbene am 24.10.2018 im Stadtrat

    Video: Livestream Stadt Leipzig

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige