Artikel zum Schlagwort EEG-Umlage

Axel Bergs Streitschrift für eine klügere Energiepolitik in Deutschland

Energiewende einfach durchsetzen: In zehn Jahren könnte Deutschland den Komplettausstieg aus der Fossilwirtschaft hinkriegen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserBei der Klimakonferenz in Madrid feilschten sie am Samstag immer noch über eine Konkretisierung des Pariser Klimaabkommens, als wenn man über Klimaanstrengungen überhaupt noch kuhhandeln könnte. Als wenn nicht endlich Zeit für Taten wäre. Ausgerechnet Deutschland steckt derzeit in einer ganz blamablen Rolle, denn im Jahr 2000 war Deutschland mal das erste Land, das die Energiewende einleitete. Und Axel Berg war dabei. Weiterlesen

Stadtwerke Leipzig melden Energiepreis-Steigerungen fürs kommende Jahr

Planlosigkeit der Bundesregierung sorgt auch in Leipzig für steigende Strompreise 2020

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIn den nächsten Tagen werden den Kunden der Stadtwerke Leipzig Briefe ins Haus flattern, in denen die Stadtwerke erklären, wie und warum die Preise für Strom, Gas und Fernwärme im nächsten Jahr steigen. Die Leipziger bekommen sehr wohl zu spüren, wie teuer die fossilen Energien sind. Denn ein Teil des Preisanstiegs sind die steigenden Kosten für Kohle und CO2. Weiterlesen

Anstieg der EEG-Umlage – Bündnisgrüne: Endlich eine Reform im Stromsektor

Foto: Juliane Mostertz

Nach zwei Absenkungen in Folge steigt die EEG-Umlage in 2020 erstmals seit 2017 wieder, und zwar um 0,35 Cent pro Kilowattstunde (kWh) im nächsten Jahr. Dazu erklärt Dr. Gerd Lippold, energiepolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Die Höhe der EEG-Umlage ist mittlerweile völlig vom Ausbau der erneuerbaren Energien abgekoppelt. CO2- Preise, Strombörse und so weiter wirken hier komplex und teilweise widersprüchlich." Weiterlesen