25.9°СLeipzig

Hitzeschutz

- Anzeige -
Quelle: Pixabay

Gut gekühlt durch den Sommer: Tipps für den Hitzeschutz in Wohnräumen

Bei Hitzerekorden schätzen sich diejenigen glücklich, deren vier Wände tagsüber kühl bleiben. Alles, was helfen kann, kommt zum Einsatz: Jalousien, Ventilatoren oder Gardinen. Neben dem eigenen Verhalten und elektrischen Hilfsmitteln beeinflussen bauliche Eigenarten eines Hauses den Hitzeschutz. Die Verbraucherzentrale Brandenburg erläutert, wie man sinnvoll kühlt.

Kein Baum, kein Strauch: Kreuzung Petersstraße / Markgrafenstraße. Foto: Ralf Julke

Endlich was tun gegen Überhitzung: Grüne beantragen ein Entsiegelungskataster für Leipzig

Leipzig wächst. Aber dabei werden immer mehr Flächen versiegelt. Und eine wirkliche Strategie der Stadt, die Versiegelung von Böden zu minimieren, gibt es nicht. Flächenneuinanspruchnahme, wie es im amtlichen Deutsch lautet. Und logischerweise kommt auch der Freistaat Sachsen bei dem Thema einfach nicht weiter. Die Grünen starten jetzt einen neuen Vorstoß im Stadtrat.

Sonnige Balkone in Connewitz. Foto: Ralf Julke

Sieben Tipps zum Hitzeschutz in Wohnräumen

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) bietet Verbraucherinnen und Verbrauchern individuellen und vor allem unabhängigen Rat, auch zu geeigneten Hitzeschutzmaßnahmen. Diese sieben Tipps sorgen grundsätzlich für ein angenehmeres Wohnklima im Sommer.

- Anzeige -
Scroll Up