12.7°СLeipzig

Transplantation

- Anzeige -
Logo der DGFG. Foto: DGFG

73 Menschen spenden im vergangenen Jahr ihr Gewebe

Auch in Pandemiezeiten konnte die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG), zu deren Gesellschaftern das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) gehört, das hohe Spendenniveau aus dem Vorjahr halten. In Sachsen, einem der spendestärksten Bundesländer, hat sich im abgelaufenen Jahr erneut das UKL als verlässlicher Partner bewiesen: Allein hier spendeten 73 Menschen im vergangenen Jahr ihr Gewebe, 163 Patienten erhielten wiederum ein Gewebetransplantat am UKL.

Prof. Daniel Seehofer, Leiter des Transplantationszentrums am Universitätsklinikum Leipzig. Foto: Stefan Straube / ukl

Prüfbericht bescheinigt UKL-Transplantationszentrum hervorragende Arbeit

Sehr gute Ergebnisse für das UKL-Transplantationszentrum: Der aktuelle Bericht der Prüfungs- und Überwachungskommission bescheinigt den Transplanteuren am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ein sehr sorgfältiges und fundiertes Vorgehen bei den Programmen für Leber, Nieren und Pankreas.

Seit 25 Jahren werden am Universitätsklinikum Leipzig Organe transplantiert. Foto: Stefan Straube/UKL

25 Jahre Nierentransplantation am Universitätsklinikum Leipzig

Vor 25 Jahren ist am Transplantationszentrum des Universitätsklinikums Leipzig die erste Niere transplantiert worden. Seitdem wurden hier 990 Nieren transplantiert, 990 Mal neue Hoffnung geschenkt. Entsprechend wird das Jubiläumsjahr-Patientenseminar zur Nierentransplantation am 1. Dezember neben dem Blick nach vorn auch den Blick zurück richten.

Das Modell einer Leber. Das Organ steht im Mittelpunkt des Patiententages am 17. November. Foto: Stefan Straube / UKL

Mangel an Spenderorganen – ist die Leberlebendspende ein Ausweg?

Der 6. Patiententag Lebertransplantation am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) steht ganz im Zeichen eines Doppeljubiläums: Sowohl das Transplantationszentrum Leipzig als auch der Verein Lebertransplantierte feiern 25 Jahre ihres Bestehens. Auf der Veranstaltung am Sonnabend, 17. November, sprechen von 10 bis 13 Uhr Experten über aktuelle Entwicklungen und medizinische Neuerungen bei der Lebertransplantation. Den Besuchern bieten sich gleichwohl Gelegenheiten, mit den anwesenden Fachärzten zu diskutieren und persönliche Fragen zu stellen.

- Anzeige -
Scroll Up