23.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Warntag

Erster Warntag ist für Sachsen wichtiger Test

Der Freistaat Sachsen hat sich heute am ersten bundesweiten Warntag beteiligt. Dazu wurden alle vorhandenen Warnmittel, wie beispielsweise Warn-Apps, Radio, Fernsehen oder auch Sirenen eingebunden, um die Bevölkerung zu erreichen.

Bundesweiter Warntag in Leipzig ohne Sirenen

Weil in Leipzig kein flächendeckendes Sirenensystem zur Warnung der Bevölkerung besteht, ertönen zum bundesweiten Warntag am heutigen Donnerstag, 10. September, keine Sirenen. Auch auf Lautsprecherwagen zur Warnung der Bevölkerung wird verzichtet. Dafür können pünktlich 11 Uhr andere Warnsysteme einem Stresstest unterzogen werden: Insbesondere über das Modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS) wird ein Alarm ausgelöst, der über verschiedene Warnmedien und Warnmittel verbreitet wird. So wird es entsprechende Informationen an die Rundfunkanstalten geben.

Bundesweiter Warntag: Auch in Nordsachsen heulen die Sirenen

Am 10. September 2020 werden erstmals zeitgleich in ganz Deutschland bei einem bundesweiten Warntag sämtliche Mittel zur Warnung der Bevölkerung erprobt. Auch in Nordsachsen heulen die Sirenen auf. Erprobt werden Warnung (11 Uhr) und Entwarnung (11.20 Uhr) ebenso über klassische Kommunikationskanäle wie Hörfunk und Fernsehen oder über Onlinemedien wie soziale Netzwerke und die Warn-App NINA.

Bund, Länder und Kommunen testen am Warntag die Warnsysteme

Am Donnerstag, 10. September, werden mit dem bundesweiten Warntag pünktlich 11 Uhr in ganz Deutschland die Warnsysteme erprobt. Zeitgleich in Landkreisen und Kommunen löst an diesem gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern ein Probealarm die vorhandenen Warnmittel aus.

ACHTUNG! Warnung vor einer Gefahr! Deutschland probt mit bundesweitem Warntag den Ernstfall

In 50 Tagen ist es so weit: Am 10. September 2020 findet der erste bundesweite Warntag seit der Wiedervereinigung statt. Dazu werden in ganz Deutschland Warn-Apps piepen, Sirenen heulen, Rundfunkanstalten ihre Sendungen unterbrechen und Probewarnungen auf digitalen Werbetafeln erscheinen.

100-Tage Countdown zum 1. bundesweiten Warntag läuft an

Ab heute sind es genau noch 100 Tage. Am 10. September 2020 wird pünktlich um 11.00 Uhr erstmals seit der Wiedervereinigung ein bundesweiter Probealarm mit allen vorhandenen Warnmöglichkeiten, wie Radio, Fernsehen, sozialen Medien, der Warn-App NINA, Sirenen, Lautsprecherwagen sowie auch digitalen Werbetafeln durchgeführt.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -