Artikel zum Schlagwort Schulwegsicherheit

Sicher auf dem Weg zur Schule

© ADAC Sachsen e.V.

Das Ende der Sommerferien ist in Sicht und die Schüler stehen in den Startlöchern, um am 31. August zum ersten Schultag aufzubrechen. Auch die neuen Erstklässler werden sich dann auf ihren allmorgendlichen Weg zur Schule machen – ob zu Fuß oder im sogenannten Elterntaxi. Gerade im Bereich von Grundschulen sollten Verkehrsteilnehmer in den nächsten Wochen besonders achtsam sein. Helmut Büschke vom ADAC Sachsen e.V. erklärt, wie Eltern ihre Kinder verkehrssicher zur Schule schicken können. Weiterlesen

Einwohneranfragen zum Megathema Verkehr in Leipzig

Der Stadtrat tagte: Schulwegsicherheit in Plaußig-Portitz und (kostenfreie) Parkplatznot im Waldstraßenviertel + Video

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserDie Schulwegsicherheit in der Tauchaer Straße in Plaußig-Portitz war Thema einer Einwohneranfrage in der Ratsversammlung am Mittwoch, den 30. Oktober. Die Stadt sollte erklären, warum derzeit keine Fußgängerbedarfsampel geplant sei. Außerdem war die Verwaltung mit der Frage konfrontiert, warum im Waldstraßenviertel zahlreiche Parkbuchten nicht mehr für Autos genutzt werden können. Weiterlesen

Schulbeginn

Sicherheit geht vor Zeit: Der kürzeste Schulweg ist nicht immer der beste

Foto: Ralf Julke

In wenigen Tagen enden die Sommerferien in Thüringen und Sachsen, in einigen anderen Bundesländern hat die Schule bereits begonnen. Nach den Ferien nehmen wieder tausende Schüler am Straßenverkehr teil und müssen den täglichen Weg zur Schule und zurück bewältigen. Vor allem Schulkinder, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, sind laut Unfallstatistik besonders gefährdet. Der kürzeste Weg muss dabei nicht immer der sicherste sein. Weiterlesen

Ökolöwe freut sich über Erfolg

Vor den ersten 17 Kitas und Schulen in Leipzig gibt’s jetzt Tempo 30

Foto: Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.

Wenn man nur will, dann geht es auch. SPD und Grüne versuchten im Stadtrat das Umdenken anzuregen. Und bekamen lahme Aussagen der Verwaltung, so einfach ginge das nicht, vor allen Schulen Tempo 30 anzuordnen. Der Ökolöwe begann zu sammeln. Denn die Leipziger selbst wissen ja am besten, wo Schulwege durch ungebremste Raserei brandgefährlich sind. Und siehe da: Sie bewegt sich doch, diese Verwaltung. Weiterlesen