12.6°СLeipzig

Tierhaltung

- Anzeige -
Constanze Krehl. Foto: Susie Knoll

Constanze Krehl, MdEP (SPD): Antibiotika-Einsatz in der Tierhaltung eindämmen

Das EU-Parlament wird am Mittwoch, den 15.09.2021, über die Einschränkung von Antibiotika in der Tierhaltung entscheiden. Die neuen Regeln sollen Resistenzen gegen Antibiotika verhindern. Jedes Jahr sterben in der EU aufgrund von Infektionen in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens ca. 33.000 Menschen.

Das Fleisch-Siegel „Haltungsform“. Quelle: Initiative Tierwohl

Grüner Knopf hat mit grün nichts zu tun und Fleisch aus besserer Tierhaltung kann man mit der Lupe suchen

Tricksen, Verschleiern, Käufer narren. Das ist nicht nur das Prinzip vieler Produzenten, die die Inhaltsstoffe und die Herkunft der von ihnen angebotenen Supermarktprodukte so verstecken, dass der Konsument systematisch in die Irre geführt wird. Das Schlimme ist: Bundesminister spielen das Spiel bereitwillig mit. Sei es die Landwirtschaftsministerin, die die „Lebensmittelampel“ ablehnt, sei es der Bundesentwicklungsminister Müller mit dem Label „Grüner Knopf“.

Wolfram Günther. Foto: Dirk Hanus

Prämie für Schafe und Ziegen – Grüne: Guter Schritt, aber leider nur Stückwerk!

Zur Pressemitteilung des Landwirtschaftsministers Thomas Schmidt (CDU), eine Prämie für Schaf- und Ziegenhaltung einzuführen, erklärt Wolfram Günther, Vorsitzender und agrarpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Die heute vorgestellte Prämie für Schaf- und Ziegenhaltung ist ein guter Schritt, bleibt aber leider nur Stückwerk."

Kühe im Grünen. Foto: Matthias Weidemann

Mutter- und ammengebundene Kälberaufzucht

Die Erzeugergemeinschaft „Demeter HeuMilch Bauern Süd“ zieht ihre Kälber ab Mai 2019 nur noch mutter- und ammengebunden auf – das heißt mit Mutterkühen und Ammen. Dafür hat sie sich selbst eine neue Richtlinie gegeben.

„Leipzig und seine Hunde“: Info-Veranstaltung im Rosental

Am Donnerstag, 18. August, können Leipziger Hundefreunde bei der Veranstaltung „Leipzig und seine Hunde“ mit Vertretern des Ordnungsamtes, des Tierheims, des Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamtes und des VDH Landesverbandes Sachsen ins Gespräch kommen. Treffpunkt ist die Hundewiese im vorderen Rosental (an der „Friedensseiche“ neben dem ehemaligen Blindenpark).

- Anzeige -
Scroll Up