Artikel vom Freitag, 27. Januar 2012

Neues „Everest“-Panorama öffnet am 28. Januar: Der moderne Drang zum Gipfel und das Mandala der Mönche

Yadegar Asisi erhöht die Schlagzahl. Die Technik macht's möglich. Gerade noch kicherte, keckerte und krächzte im Panometer-Leipzig der Amazonas-Urwald, schon ist es wieder eisigkalt und die Berge dröhnen. Viele Leipziger werden sich an das Jahr 2003 erinnert fühlen, als im ehemaligen Gasometer in der Richard-Lehmann-Straße erstmals das gewaltige Panorama des Mount Everest zu sehen war. Weiterlesen

Debatte übers „Bildungspaket“: Auch 2.200 neue Lehrer bedeuten bis 2016 einen Personalabbau

Wie beim "Standortegesetz", wie bei der Polizeireform, wie beim Versammlungsgesetz - auch bei der Lehrerversorgung des Freistaats rechnet sich die CDU/FDP-Regierung die Zahlen schön. Jetzt hat sie eine erste Skizze vorgelegt, wie sie die klaffende Lücke in der Lehrerversorgung schließen will. Am Donnerstag, 26. Januar, wurde im Landtag über das "Bildungspaket 2020" debattiert.
Weiterlesen

Naziaufmärsche in Dresden: Auch Politiker, Bischöfe, Theologen und kirchlich Engagierte rufen zur Beteiligung an Blockaden auf

Es ist Ende Januar 2012. Der Februar in Dresden steht bevor. Und eigentlich könnte es ein friedlicher werden, auch wenn die Neonazis das Gedenken an die Bombentoten wieder für einen ihrer Aufmärsche nutzen. Doch wie im Vorjahr munitioniert die sächsische CDU nicht gegen die Neonazis auf, sondern gegen die Demonstranten, die gegen den Naziaufmarsch demonstrieren wollen. Nicht nur verbal.
Weiterlesen

Verkaufsbeschluss zu perdata: arvato Systems freut sich auf Leipzig

Die Ratsversammlung der Stadt Leipzig hat in ihrer Sitzung am Mittwoch, 25. Januar, mehrheitlich für eine Veräußerung von 100 Prozent der Anteile der "perdata Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH" an die "arvato Systems GmbH" gestimmt. Damit kann die perdata vorbehaltlich der Zustimmung durch die Kartellbehörden an die arvato Systems, ein Unternehmen der Bertelsmann AG, übergehen. Weiterlesen

Schwarwels Fenster zur Welt: Schach

Es gibt ja so eine kleine Regel beim Schach. Sag einfach an, was du zu tun gedenkst und es kann noch so brillant sein - du wirst verlieren. Einfach nur, weil es der andere weiß. Nun war jetzt der Zug der EU mit der Ansage kein Öl mehr vom Iran zu kaufen schon in sich nicht so schlau. Aber auch noch den Sommermonat zu nennen, ab dem man es vor hat, ist die Einladung mindestens zu einem Patt. Weiterlesen