23.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 17. Februar 2012

Bewegungsmelder Basketball: USC-Topspiel als Extra-Bonbon

Seit vergangenem Wochenende haben die Uni-Riesen ihr vorläufiges Saisonziel erreicht, können nicht mehr vom 4. Tabellenplatz gestoßen werden. Die letzten zwei Hauptrunden-Spiele sind ein Extra-Bonbon für die Mannschaft, die am Samstag vielleicht auch Tabellenführer Rockets Gotha rundlutschen könnte. Sie wäre dann selbst ganz oben.

Schwarwels Fenster zur Welt: Adieu

Wetten, dass er schon morgen der vergessenste aller Präsidenten sein wird? Zu harmlos der Mann, eine Randnotiz Merkelscher Personalpolitik. Was schon seit Amtsantritt langweilig war, fand nun endlich ein Ende. Ins Amt gepresst und unter Druck wieder rausgekehrt - wie der Anfang so das Ende.

Tanners Interview mit Nicole Baldwin: Kleine Taschenlampe brenn

Wann berichten die zeitgeistnahen Medien schon mal über Schlager? Selten, viel zu selten. In Leipzig ist der Schlager unterrepräsentiert. Da gibt es "Mertin und Swetlana". Oder John Alex, der produziert und macht und macht. Derzeit kümmert er sich zum Beispiel um Nicole Baldwin, die mit "Kleine Taschenlampe brenn'" den Hitparadenangriff wagt. Mit der blonden Dame sprach Volly Tanner. Einfach auch, weil Schlager seine Existenzberechtigung hat .

Aufforstung nach Abriss: Urbaner Wald in Grünau könnte Vorbild für andere Großsiedlungen werden

Vorrangig Ebereschen sollen das Gelände der ehemaligen "Eiger Nordwand" an der Neuen Leipziger Straße in Grünau begrünen. Auch eine Skateranlage ist geplant. Mit dem Konzept "Urbaner Wald" will die Stadt Leipzig neue Akzente beim Stadtumbau setzen. Ein L-IZ-Gespräch mit Regina Dietrich vom Stadtplanungsamt.

Dresden am 13. Februar: Gedenken der Bombentoten auf dem Heidefriedhof blieb nazifrei

Die weißen Rosen sollen ein Zeichen gegen Rechts setzen. Während die Stadtoberen vergangenes Jahr im Gedenken an die Bombentoten des zweiten Weltkriegs noch ihre Kränze neben die von Neonazis legten, gelang es diesmal, das Fettnäpfchen zu vermeiden. In diesem Jahr nahm am 13. Februar niemand auf dem Dresdner Heidefriedhof teil, der äußerlich als politisch rechts hätte eingeordnet werden können.

Schwarwels Fenster zur Welt: Alles im Strom

Es ist wieder mal Winter - es reicht - wechseln! Nur wohin? TelDaFax ist schon pleite, andere haben ihren Strom gelb eingefärbt, so dass nur noch das schwarze Plutoniumsymbol fehlt und die Dritten sagen, es sei öko, wenn man jetzt auf vermehrten Maisanbau statt Nahrungsmittel setzt. Ganz Pfiffige behaupten gar schon, ihr Strom sei "lekker". Eines eint sie alle - sie werden gern mal teurer im Namen der Energiewende.

Leichtathletik: Leipziger Medaillenträume bei Jugend-Meisterschaft

Die besten deutschen Leichtathletik-Talente haben am Wochenende ein gemeinsames Reiseziel: Sindelfingen. Dort tragen sie die Jugend-Hallenmeisterschaft und den Winterwurf aus. Auch drei Leipziger Vereine entsenden ihre Athleten und träumen von Medaillen.

Leserbrief zu Leiharbeit schießt ins Kraut: DGB und Linke kritisieren Leipziger Urteil

Von M.F.Radefeld: Mit der Mathematik steht die Frau Doktor Ilse Lauter wohl doch etwas auf Kriegsfuß? Wieso sind 1120 Leiharbeiter zwei Drittel der Belegschaft? 1120/(1120+2700)=0,29 oder eben 29%, also knapp ein Drittel. Oder, wenn man die 2.700 als Gesamtbelegschaft ansieht, sind es doch immer noch nur 41% und nicht 67%.

Mythos Mosaik: Zeitgeschichtliches Forum widmet Digedags und Hannes Hegen eine einmalige Ausstellung

Sie waren die Wegbereiter in Sachen Zeitreisen und Flucht aus dem Alltag des Sozialismus. Die Comic-Helden Dig, Dag und Digedag kannten keine Reisebeschränkungen oder gar Grenzen, eroberten Weltraum, Südsee oder das antike Rom gleichermaßen. Die neue Ausstellung "Dig, Dag, Digedag. DDR-Comic 'Mosaik'" im Zeitgeschichtlichen Forum widmet sich den in der DDR legendär gewordenen Bildgeschichten und der Entstehung des Mosaik.

Macan, der sportliche „Diescher“ aus Sachsen: Porsche Leipzig produziert neuen Geländewagen

Das Leipziger Porschewerk brummt. Und das liegt nicht nur an den satten PS-starken Motoren, sondern auch am Absatz. Die teuren Edel-Renner werden den Leipziger Autobauern nur so aus den Händen gerissen, als gäbe es so etwas wie eine Wirtschaftskrise gar nicht.

VNG-Bilanz 2011: 211 Millionen Verlust – aber eigentlich ein idealer Partner der „Energiewende“

Die Verbundnetz Gas AG (VNG) ist das große Flaggschiff der Wirtschaft in Leipzig. 6,3 Milliarden Euro Umsatz hatte der Energiehändler 2010 zu verzeichnen. Jahrelang hat VNG auch hübsche Gewinne erwirtschaftet. Umso heftiger die Nachricht, die Zeitungen und Wirtschaftsmagazine im Herbst in die Welt tuteten: VNG mache 2011 satte 350 Millionen Euro Verlust. Ganz so heftig kam es nicht. 211 sind's am Ende. Und die Amerikaner sind schuld.

Lehrermangel in Sachsen: Als erster Minister bekommt Roland Wöller die Folgen falscher Sparpolitik zu spüren

Die Opposition hat gewarnt. Quer durchs bunte Spektrum. Sie hat mit Zahlen argumentiert und mit Berichten aus der Realität. Nicht erst in fünf oder zehn Jahren fehlen in Sachsen Lehrer, sondern schon jetzt. Noch vor einem Jahr behauptete Sachsens Kultusminister Roland Wöller, das sei nicht so. Nun hat er 300 Lehrer eingestellt. Nur das Geld hat er nicht einplanen lassen.

Leiharbeit schießt ins Kraut: DGB und Linke kritisieren Leipziger Urteil

Auch einen Tag nach dem Urteil zu den Leiharbeitern im Leipziger BMW-Werk wird immer noch heftig über das Thema diskutiert. Besonders bei der IG Metall regt sich Widerstand und kommt Kritik auf am Urteil des Leipziger Arbeitsgerichts. Zwar wollen sich Betriebsrat und Werksleitung weiter an einen Tisch setzen, doch bei den Gewerkschaften und bei linken Politikern brodelt es offenbar.

Fette Gelüste: Verbraucherzentrale warnt vor zu vielen Pfannkuchen, Krapfen und Mutzen zum Karneval

Zu Karneval leben die Menschen zum letzten Mal vor der 40tägigen Fastenzeit vor Ostern ihre Gelüste aus. Die Vorwoche der Fastenzeit wird - vor allem in katholischen Gegenden - traditionell mit reichlichem Essen und Trinkgelagen gefeiert. In früheren Zeiten wurde am Wochenende vor Aschermittwoch das letzte Mal geschlachtet.

Am 19. Februar: Verkehrseinschränkungen zum 13. Leipziger Rosensonntagsumzug

Der 13. Leipziger Rosensonntagsumzug beginnt am Sonntag, 19. Februar, 14 Uhr am Brühl, Höhe Marriott-Hotel, und verläuft über Brühl, Katharinenstraße, Salzgäßchen, Reichsstraße, Neumarkt, Schillerstraße und Petersstraße bis zum Markt. Im Rahmen des Festumzugs kommt es in der Zeit von 13:30 Uhr bis 17 Uhr entlang der Umzugsstrecke zu Verkehrseinschränkungen.

Aktuell auf LZ