22.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 8. Juni 2012

Basketball: Neuer Trainer für Uni-Riesen – und auch eine neue Liga?

Bei den Uni-Riesen Leipzig tut sich wieder etwas. Nach wochenlanger Funkstille hat der Verein einen neuen Trainer: Dr. Ivan Vojtko wird das Team ab sofort übernehmen. Doch noch immer ist nicht klar, in welcher Liga es spielen wird. Die Option ProA ist so präsent wie noch nie - aber auch unwahrscheinlich. Zudem gibt es erste Bewegungen im Kader: Ein Amerikaner hat den Verein verlassen, Walter Simon bleibt.

1.FC Lok: Nächster englischer Testkracher und Traditionsduell im Anflug

Regionalliga-Aufsteiger Lok Leipzig und seinen Fans steht wahrscheinlich ein außergewöhnlicher Testspiel-Sommer bevor. Neben dem vereinbarten Test gegen den englischen Drittligisten Brentford FC wird der Club, wie L-IZ.de exklusiv erfuhr, so gut wie sicher auch gegen den dreimaligen englischen Meister Leeds United testen. Zudem ist auch ein Test gegen Traditionsclub Victoria Hamburg ein Thema.

Kicken um die goldene Ananas: Leutzscher Derby Heimpremiere für Hammermüller

Unterschlagene Sponsorengelder, Nachwuchssorgen, Punktabzüge. Der Leutzscher Fußball hielt diese Saison genug Negativ-Schlagzeilen parat. Das ist alles Schnee von gestern. Am Sonnabend trifft die SG Leipzig Leutzsch auf die BSG Chemie (Anstoß: 15 Uhr). Sportlich betrachtet geht es nach rein menschlichem Ermessen für beide Teams um nichts. Das Hinspiel endete 0:0.

Vom Süchtigen zum Dealer: Zwei Jahre auf Bewährung für Azubi aus Schönefeld

Mit einem blauen Auge davongekommen ist Marcel K., der wegen Drogenhandels mit Waffen vor dem Landgericht Leipzig angeklagt war. Die Kammer befand ihn am 7. Juni für schuldig und sprach eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung aus. Marcel K. war zwei Mal mit chemischen Drogen erwischt worden. Das erste Mal als er es im Oktober vergangenen Jahres kaufte. Da waren es 15 Gramm Crystal.

Kameradschaft ade: Neonazi wegen Kidnapping verurteilt

Tom M. (24) muss ins Gefängnis. Das Leipziger Landgericht verurteilte den Kraftfahrer am Donnerstag wegen Freiheitsberaubung, Körperverletzung und schwerem Raub zu drei Jahren und acht Monaten Haft. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der durchtrainierte Neonazi aus Colditz am 29. August 2011 einem Kameraden eine Abreibung verpassen wollte.

René Müller vor der EM (Teil 2): „Holland erwischen wir nicht noch einmal so“

Er liebt den holländischen Fußball und glaubt wohl auch deshalb nicht daran, dass Deutschland noch einmal die Niederlande so besiegen wird wie im November 2011 in Hamburg. Wen René Müller in der deutschen Innenverteidigung und im Sturm spielen lässt, warum das deutsche Spielsystem anfällig ist und wieso er Matthias Sammer widerspricht, erklärt er im zweiten Teil des Interviews.

HTWK Leipzig feiert 20 Jahre: Campus Leipzig-Süd verwandelt sich am 13. Juni in einen Festboulevard

Die Universität Leipzig hat vor drei Jahre richtig auf die Pauke gehauen. 600 Jahre sind für eine hohe Schule eine stolze Zeitspanne. Die HTWK Leipzig feiert auch. Etwas bescheidener. 20 Jahre sollen am nächsten Mittwoch, 13. Juni, gefeiert werden - inklusive Public Viewing des EM-Fußballspiels Deutschland-Niederlande.

„Wer das System stürzen will, schafft das nicht als Bekiffter“: Erstes Urteil nach Großrazzia gegen linke Szene

Der 12. April 2011 war ein rabenschwarzer Tag für Sachsens linke Szene - und für Abel I. (22). Der Leipziger hatte das Pech, zur falschen Zeit in der falschen WG zu wohnen. Als das Landeskriminalamt auf der Suche nach einer kriminellen Vereinigung im Rahmen einer Großrazzia die Räumlichkeiten seines Mitbewohners erstürmen ließ, warfen die Beamten zur Eigensicherung auch einen Blick in I.s Zimmer.

Leipziger Stalking-Mord: Staatsanwaltschaft legt Revision ein

Die Staatsanwaltschaft hat gegen das Urteil im Fall des Stalking-Mordes Revision eingelegt. Das Leipziger Landgericht hatte am vergangenen Mittwoch einen 28-jährigen Berliner zu lebenslanger Haft verurteilt.

Mit intelligentem Fettgewebe Diabetes und Fettsucht heilen: Leipziger Bio-Datenbank erhält halbe Million Euro Fördergeld

Leipzig verfügt über eine der weltweit größten Biobanken mit Proben von Fettgewebe. Das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat jetzt diese Biobank mit 500.000 Euro gefördert. Grund: Das Datenmaterial könnte dabei helfen, das Tor zur künftigen Heilung großer Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes II oder Fettsucht, weit aufzustoßen.

Das Goetz-Haus in Lindenau: Dornröschenschlaf statt Erinnerungsort

Vor zehn Jahren schickte sich Leipzig an, Olympiabewerberstadt zu werden. Im Rahmen des Deutschen Turnfestes 2002 wurde das Wohnhaus "Turnvaters" Ferdinand Goetz (1826-1915) an der Lützner Straße neu eröffnet. Die Hoffnung auf einen regionalen Erinnerungsort erfüllte sich nicht. Ein Interview mit Rainer Brechtken, Präsident des Deutscher Turner-Bundes.

Zehn Jahre Ausgrabungen am Thomaskirchhof: Eine Ausstellung zeigt Fundstücke aus 800 Jahren

Eine Stadt wie Leipzig braucht keine Bange zu haben um ihre Jubiläen: Sie purzeln einfach aus dem Kalender. Man muss sie nur auffangen. Während am gestrigen 7. Juni das Bachfest in Leipzig startete, wurde ein wenig am Rande eine kleine aber eindrucksvolle Ausstellung eröffnet, die das 800-jährige Jubiläum der Gründing des Augustiner-Chorherrenstifts beleuchtet. Schauplatz: die goldglänzende Commerzbank-Filiale am Thomaskirchhof.

Haushaltsgenehmigung für Leipzig: Ein Finanzbürgermeister ist optimistisch

Leipzigs Finanzbürgermeister Torsten Bonew ist mit der Genehmigung des ersten doppischen Haushalts der Stadt Leipzig für das laufende Jahr 2012 durch die Landesdirektion Leipzig zufrieden. Die Genehmigung gab es am Mittwoch, 6. Juni.

Nach Bahngipfel in Chemnitz: Grünen und Linken fehlen klare Lösungsvorschläge

"Die Ergebnisse sind enttäuschend", so Michael Leutert, Chemnitzer Bundestagsabgeordneter der Linken und Sprecher der Landesgruppe Sachsen, zum Bahngipfel in Chemnitz. "Bloße Absichtserklärungen lösen keines der Probleme, die Chemnitz aus der fehlenden Fernverkehrsanbindung erwachsen."

2 Milliarden Euro für Bahnverkehr im Freistaat Sachsen: In Leipzig soll für 12 Millionen Euro ein neues IC-Werk entstehen

Und tatsächlich: Die Deutsche Bahn hatte was im Ärmel, als sie am Donnerstag, 7. Juni, zum Bahngipfel nach Chemnitz anreiste. Zum Beispiel den Ausbau des Leipziger ICE-Werkes für 12 Millionen Euro. Außerdem die Investitionspläne für die nächsten vier Jahre: 2 Milliarden Euro will die Bahn von 2012 bis 2016 in den Ausbau der Gleisinfrastruktur in Sachsen investieren. Das ist nicht wirklich neu. Großprojekte binden die Gelder.

1.FC Lok bindet Mannschaftsstützen und streckt Fühler nach Rolleder aus

Trotz Sommerpause stehen beim 1. FC Lok die Verantwortlichen nicht still. Neu-Trainer Marco Rose koordiniert von Fuerteventura aus den Testspielplan und steht in engem Kontakt mit Teammanager Steffen Kubald. Drei Säulen der Aufstiegsmannschaft werden auch in Zukunft in Probstheida spielen, zudem baggert Kubald an einem neuen Stürmer.

Aktuell auf LZ