3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 2. Juli 2012

Beachvolleyball: Kacmarek/Walkenhorst und Köhler/Schumacher siegen in Leipzig

Seit einigen Jahren schon macht der Smart-Beach-Cup auf dem Augustusplatz Station. In diesem Jahr durften die Aktiven auf dem Centre Court vor der fertiggestellten Universitätsfassade aufschlagen. Da der Regen vor allem in den spielfreien Nächten fiel, kam tagsüber echtes Strandfeeling auf.

Leserbrief zum Artikel: Deutschlandstipendium in Sachsen: Ein Nischenangebot für technische Studienrichtungen

Von Dr. Thomas Feist: Deutschlandstipendium an der Uni Leipzig wird ein Erfolg. Es hat nur deswegen so lange gedauert, weil die mit 2,6 % Wahlbeteiligung legitimierten studentischen Senatsvertreter drei Semester lang dieses Stipendium für ihre Kommilitonen blockiert haben und sich die universitäre Verwaltungsspitze im Tiefschlaf befand.

Geschichten aus dem Wiener Wald am Schiffbauerdamm: Enrico Lübbe inszenierte am Berliner Ensemble

Bevor Enrico Lübbe ab Spielzeit 2013/14 Intendant des Leipziger Schauspiels wird, hatte er kürzlich sein Regie-Debüt am Berliner Ensemble. Beim Intendanten Claus Peymann inszenierte er "Geschichten aus dem Wiener Wald". Nüchtern prangen Stücktitel und der Autorenname Ödön von Horváth an der Theater-Fassade unter dem sich drehenden Logo "Berliner Ensemble" am Schiffbauerdamm. Stücktext und Autor finden sich auch im Geschehen auf der Bühne wieder.

Technikfolgen: Leipziger Akademie forscht zu nachwachsenden Rohstoffen aus regionaler Perspektive

"Nachwachsende Rohstoffe als Chance für den Mitteldeutschen Raum" lautet ein aktuelles Forschungsvorhaben der Technikwissenschaftlichen Klasse der hiesigen Akademie der Wissenschaften. Betrachten werden dabei die Potenziale der Landkreise Altenburger Land, Burgenlandkreis und Leipzig. Es geht um Technikfolgenabschätzung und Politikberatung.

100 Jahre überstanden! – Zwei Ausstellungen für die schönste Buchreihe der Welt eröffnen

Die allseits beliebte und gesammelte Insel-Bücherei begeht ihr 100. Jubiläum. Zum runden Geburtstag eröffnet die Leipziger Buchwissenschaft unter Professor Siegfried Lokatis am Montag, 2. Juli, die Ausstellung "100 Jahre überstanden! Inselwelten." Um 19 Uhr öffnen sich die Pforten des buchwissenschaftlichen Archivs in der Hainstraße.

Deutschlandstipendium in Sachsen: Ein Nischenangebot für technische Studienrichtungen

Toller Erfolg, sagt der eine. Ernüchternd wenig, sagt der andere. Bis Stichtag 31. Mai 2012 sind in Sachsen insgesamt 349 Deutschlandstipendien vergeben worden, geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage des FDP-Hochschulpolitikers Nico Tippelt hervor. Dies sind mehr dieser Stipendien, als im gesamten Vorjahr im Freistaat vergeben wurden. Für die in den ersten fünf Monaten dieses Jahres vergebenen Stipendien wurden insgesamt 612.778 Euro von privaten Mittelgebern eingeworben.

Schweinevogel von Schwarwel (160): Tischbein

Philosophien sind eben doch etwas Schönes. Dem Armen helfen sie das Elend zu tragen, den Dummen lassen sie schlau erscheinen und dem Erfolgreichen sind sie bestätigende Begleitmelodie. Und manchmal hat ihre ungefragte Formulierung sogar einen ganz realen Nutzwert.

Nutzloses Prestigeobjekt: Sachsens Drohne gehört in die Mottenkiste

Sachsens Regierung ist ja geradezu besessen von dem Glauben, man brauche nur genug moderne Technik, dann bekäme man die Ordnungs- und Sicherheitspolitik im Land in den Griff. Und könne noch ein paar Polizisten einsparen. Dresden 2011 war ein Test- und Tummelplatz für diesen Technikglauben. Es wurden Videoaufzeichnungen gemacht und Funkdaten erfasst und oben überm Demonstrationsgeschehen kreiste der SensoCopter.

Großbaustelle Lützner Straße: Jetzt legen die Wasserwerke richtig los

Neue Etappe an der Großbaustelle Lützner Straße. Die Kommunalen Wasserwerke verlegen neue Leitungen. Voraussichtlich bis August 2012 wird der Kiez deshalb mittels oberirdischer Interimsleitungen mit Wasser versorgt. Die Versorgung während der Arbeiten wird auf dem gewohnt hohen Niveau gehalten, verspricht KWL-Sprecherin Katja Gläß.

Am 7. Juli: „Westbesuch“ kommt nach Äthiopien

Das legendäre Sommer- und Kulturfest im Leipziger Westen überschreitet Kontinente, denn beim "Westbesuch" am 7. Juli geht es bis nach Äthiopien. Von 14 bis 18 Uhr ist in der Verlagsbuchhandlung PaperONE (Merseburger Straße 38 /Ecke Karl-Heine-Straße) äthiopisches Flair zu erleben. Der Fotograf Oliver Baglierei und der Autor Michael Schweßinger lassen die Gäste in Wort und Bild an ihrer Reise von Addis Abeba über Gondar, Lalibela in die Semien Berge teilhaben.

Alles, nur keine Graue-Männer-Musik: Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp zu Gast in Leipzig

Musik kann sprachlos machen. Erst recht, wenn sie in keine Schublade mehr passt. Aber trotzdem schön ist und von Welt. Was tun? - Einfach "NoWave-PostPunk-Afrobeat" drüber schreiben? Kann schief gehen. - Also Scheibe einschieben ins Laufwerk und dann mal hören, was das da sein könnte, was am Mittwoch, 4. Juli, im Raum der Kulturen zu hören sein wird: Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp.

Am 4. Juli: Richtfest für die Vereinssport- und Freizeithalle am Rabet

Alle Mauern sind geschlossen, die Dachkonstruktion ist drauf. Fenster und Türen haben zum Teil schon ihre Verglasung. Der Baukörper hat seine geplanten Ausmaße erreicht. Der Rohbau der neuen Vereinssport- und Freizeithalle am Rabet ist fertig, ihre Präsenz am Rande des Stadtteilparks Rabet nicht zu übersehen. Zeit fürs Richtfest am 4. Juli um 10.15 Uhr.

Bunte Strick Guerilla Leipzig hat wieder zugeschlagen: Der KAOS-Baum ist eingestrickt

Nach über drei Monaten intensiver Strick-, Häkel- und Näharbeit hat die Bunte Strick Guerilla Leipzig (BSG) es mit vereinten Kräften geschafft, ihr nächstes Projekt fertig zu stellen: Sie hat einen etwa 12 Meter hohen Baum auf dem Gelände der KAOS Kulturwerkstatt in Lindenau verhüllt.

Willkommen und Abschied: Preise im Leipziger Lyrikwettbewerb an Schüler vergeben

"Leipzig rollt" hieß es am Freitag, 29. Juni, wohl einem der heißesten Tage des Jahres, bei der Abschlussveranstaltung des Schülerschreibwettbewerbs "Willkommen und Abschied" der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik. Mehr als 70 Schülerinnen und Schüler, zum Teil in Begleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer oder Eltern und Freunde waren ins Literaturhaus Leipzig gekommen, wo sie ein umfangreiches Programm an musikalischen und literarischen Beiträgen erwartete.

Leichtathletik-EM: Alexander John im europäischen Hürdenwald Vierter

Im 110m-Hürdenfinale der Europameisterschaften in Helsinki ging Alexander John als einziger Deutscher an den Start. Der Leipziger wurde mit 13,38 Sekunden Vierter und legte damit eine neue deutsche Jahresbestzeit auf die Bahn. LAZ-Kollege Martin Keller kam indes nicht in den erhofften Final-Genuss. Statt seiner wurde der Wattenscheider Julian Reus in den 4x100m-Endlauf geschickt.

Aktuell auf LZ