Artikel vom Donnerstag, 14. Februar 2013

Sächsisches Verbraucherministerium: Nichtdeklariertes Pferdefleisch vermutlich auch nach Sachsen geliefert

Dem Sächsischen Verbraucherschutzministerium liegen erste Hinweise über punktuelle Lieferungen von Lebensmitteln nach Sachsen vor, in denen nicht deklariertes Pferdefleisch enthalten sein könnte. Die entsprechenden Informationen stammen aus Nordrhein-Westfalen, wo involvierte Handelseinrichtungen (REWE, METRO, EDEKA etc.) ansässig sind.
Weiterlesen

Dresden 2013: „Das war es dann …“ – Vom Ende eines „Großaufmarsches“ + Stimmen aus der Politik

Wieder musste die Neonazi-Szene eine Schlappe einnehmen. Der sogenannte "Gedenkmarsch" gilt im rechten Kalender als ein Höhepunkt des Jahres. In der Landeshauptstadt versuchen die Rechtsextremisten, seit Jahren die deutsche Geschichte in revisionistischer Manier umzudeuten, um die deutsche Kriegsschuld zu relativieren. Kein zweiter Aufmarsch festigt die Szene nach innen hinein so stark wie der in Dresden. Umso stärker wiegt in rechten Kreisen die Schmach, das einstige Großevent mit einst mehreren tausend Teilnehmern 2013 wohl abschließend verloren zu haben.
Weiterlesen

KWL repariert Havarieschaden an Abwasserkanal im Zentrum-Süd: Verkehrseinschränkungen in der Riemannstraße

Ein defekter Abwasserkanal hat am heutigen Donnerstag, 14. Februar, eine Havarie im Zentrum-Süd in Leipzig verursacht. Durch einen defekten Hausanschluss in der Riemannstraße spülte austretendes Abwasser den umgebenden Boden aus. Eine über dem entstandenen Hohlraum liegende Gehwegplatte aus Granit rutschte dadurch ab. Als Ursache vermutet die Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH (KWL) Materialermüdung. Das genaue Ausmaß des Schadens wird derzeit untersucht.
Weiterlesen

Rechte Drogendealer: Prozessauftakt am 22. Februar

Am 22. Februar beginnt vor dem Leipziger Landgericht der Prozess gegen drei Männer im Alter von 25 bis 30 Jahren aus Nordsachsen. Lars S., Nico R. und Peter M. sollen über einen Kurierfahrer die Modedroge Crystal Meth im großen Stil aus Tschechien eingeführt haben. Die Behörden rechnen die Männer der gewaltbereiten Neonazi-Szene in Delitzsch und Eilenburg zu. Lars S. soll zeitweilig das interne Kader-Forum des "Freien Netz" betrieben haben.
Weiterlesen

Gästebefragung bei Leipzigs Städtereisenden: Ein schönes leichtes und kompaktes Reiseziel

Drei Millionen Übernachtungsgäste jährlich - das ist das ehrgeizige Ziel, das Volker Bremer, Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH, bis 2015 erreichen will. Ein ehrgeiziges Ziel. Das aber ein Tourismuskoordinator allein nicht schaffen kann. In den letzten Jahren hat sich Leipzig deutlich langsamer an die 2 Millionen herangearbeitet. 2,1 Millionen waren es 2011, 2,4 Millionen werden es 2012 gewesen sein. Weiterlesen

Ein besonderes Projekt zum HGB-Rundgang: Opening Soon. Wilhelm-Leuschner-Platz in Arbeit

Einheits- und Freiheitsdenkmal, City-Tunnel, Markthalle, Bowling-Treff, Prada-Store - das sind Begriffe, die jeder schon einmal gehört hat. All das war oder wird einmal prägend sein für den Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig, der zur Zeit größten innerstädtischen Brache: direkt am Ring gelegen, schräg gegenüber das Neue Rathaus, nebenan die große Baustelle für die Propsteikirche St. Trinitatis, vor Kopf die neu sanierte Stadtbibliothe. Weiterlesen

Sonntag ist Wahltag: Briefwahl kam in dieser Woche noch in Schwung

Am Montag, 11. Februar, sah es noch geradezu müde aus in den Briefwahlurnen. Deutlich weniger Leipziger hatten schon ihre Stimmen abgegeben als zum 1. Wahlgang. Für einen kurzen Moment sah es so aus, als würde die zweite Runde der OBM-Wahl in völligem Desinteresse versacken. Doch ein wenig war es dann wie 2006. Da kamen die Briefwahlscheine auch fünf Tage vor der Wahl in großen Mengen zurück.
Weiterlesen

Leipziger Kita-Klemme: Kita-Initiative bekommt Antwort vom Jugendamt und ist enttäuscht

Die Leipziger Kita-Initiative hat am 7. Februar 2013 eine Antwort auf ihren Offenen Brief an Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung zur Kita-Problematik erhalten. Geantwortet hat nicht der OBM. In seinem Auftrag erläuterte Jugendamtsleiter Siegfried Haller der Initiative noch einmal den Investitionsplan der Stadt beim Ausbau von Kindertagesstätten und Schulen für die nächsten Jahre. Weiterlesen

Granit vor die Arbeitsagentur: Platzfläche an Huygensstraße soll neu gestaltet werden

Irgendwo im Leipziger Rathaus sitzt ein Mensch, der liebt gepflasterte Plätze. Wahrscheinlich ein ordentlicher Mensch, der die Arbeit von Kehrmaschinen zu schätzen weiß. Der nächste gepflasterte Platz in Leipzig wird nun freilich nicht der Wilhelm-Leuschner-Platz-der-Friedlichen-Revolution. Dafür bekommt der Leipziger Nordwesten eine schöne neue Pflasterfläche: die Platzfläche zwischen Georg-Schumann-Straße, Huygensstraße und Seelenbinderstraße wird ab Juni umgebaut. Weiterlesen

Verbraucherzentrale warnt: „Jobangebot“ mit betrügerischem Hintergrund

In diesen Tagen erhalten viele Verbraucher eine ominöse E-Mail eines unbekannten Absenders. "Wer auf das "Jobangebot" eingeht, macht sich strafbar", warnt Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen. Die Verbraucherzentrale Sachsen hat das Landeskriminalamt Sachsen informiert. Die E-Mail-Adressaten werden gelockt, indem ihnen schnell verdientes Geld in Aussicht gestellt wird. Weiterlesen

Amtsgeschäfte übernommen: Neue Kanzlerin an der HTWK Leipzig blickt auf erste Wochen im Amt zurück

Mit Beginn des Jahres hat Professor Dr. rer. pol. Swantje Heischkel ihr Amt als Kanzlerin an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) angetreten. Die Betriebswirtin war seit 2007 Professorin an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und lehrte dort im Studiengang Gesundheitsmanagement. Zudem verfügt sie unter anderem über jahrelange Erfahrung als Geschäftsführende Gesellschafterin einer sozialen Einrichtung und als Dozentin für Qualitätsmanagement. Weiterlesen

Rüsseljungtier erkundet Gehege: Schabrackentapir-Nachwuchs braucht jetzt einen Namen

Fünf Tage nach der Geburt ist die unbeobachtete Zweisamkeit in der Mutterstube für Tapirweibchen Laila und ihr männliches Jungtier beendet, teilt der Leipziger Zoo mit. Seit Mittwoch, 13. Februar, dürfen die beiden zeitweise das Gehege in Gondwanaland erkunden. "Die unerfahrene Mutter kümmert sich von Beginn an vorbildlich um den Nachwuchs und reagiert unmittelbar auf dessen Rufe, sollte sie außerhalb seiner Sichtweite geraten", erklärt Kurator Gerd Nötzold. Weiterlesen

Rico Gebhardt (Linke): 13. Februar in Dresden ist Erfolg der Zivilgesellschaft – besonderer Dank auch an besonnene Polizei

Zum Verlauf des diesjährigen 13. Februar in Dresden erklärt Rico Gebhardt, Fraktions- und Landesvorsitzender der Linken in Sachsen: Die Nazis konnten keinen Meter marschieren. Zum vierten Mal in Folge scheiterten sie mit dem Versuch, das Gedenken an die Zerstörung Dresdens zu missbrauchen und ihre kriegsverharmlosende Propaganda symbolträchtig auf Straßen und Plätzen zu verbreiten. Das ist ein großer Erfolg der Zivilgesellschaft. Weiterlesen

Christian Hartmann (CDU): „13. Februar wieder würdiger Gedenktag“

Zur Bilanz des gestrigen Gedenktages "13. Februar" in Dresden erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Arbeitskreises "Inneres" Christian Hartmann: "Ich bin froh und erleichtert darüber, dass der 13. Februar auch in diesem Jahr wieder ein weitestgehend friedlicher, stiller und damit würdiger Gedenktag für die Opfer des Zweiten Weltkrieges war und Dresden ein klares Signal gegen Rechtsextremismus gesendet hat. Weiterlesen

Claudia Maicher (Grüne): Proteste und Blockaden zeigen Wirkung – Den Nazis vergeht die Lust am Laufen

Die Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Sachsen, Claudia Maicher, freut sich, dass Proteste und Platzbesetzungen einen Nazimarsch durch Dresden verhindert haben: "Dresden hat am 13. Februar gezeigt, dass der Geschichtsverdrehung durch Nazis kein Platz gemacht wird. Tausende auf den Straßen haben sich den Anti-Demokraten erneut in den Weg gestellt. Weiterlesen

Schusterjunge Karl: Das Leben der sonst so Namenlosen in den Zeiten der Völkerschlacht

Mehrere Bücher beschäftigen sich derzeit mit jener Schlacht, die im Oktober 1813 rund um Leipzig tobte. Populärwissenschaftliche, belletristische. Doch wer das Ereignis nur auf die wenigen Tage der Schlacht beschränkt, sieht natürlich das Wichtigste nicht. Nicht das lange und ebenso blutige Vorspiel mit Napoleons Russlandfeldzug, nicht die tödlichen Nachwehen. Und auch nicht das Leid der Menschen, die mitten in diese Todesmaschinerie gerieten. Wie Karl, der Schusterjunge. Weiterlesen

Martin Dulig (SPD): Erfolg der Demokraten – Blamage für die Nazis

Martin Dulig, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt: "Gestern war ein erfolgreicher Tag für die Demokratie: Die Nazis konnten nicht durch Dresden marschieren. Es war die Vielfalt der Aktionen, die zum Erfolg geführt hat: die Menschenkette, die friedlichen Proteste in Hör- und Sichtweite der Rechtsextremisten und nicht zuletzt die Blockaden, die den Aufmarsch der braunen Horden verhindert haben. Weiterlesen

Miro Jennerjahn (Grüne): Nazisymbole im Sport – Zu geringe Sensibilität sächsischer Vereine

Zu den Recherchen des MDR-TV-Magazins 'exakt', dass Fußballvereine Nazisymbole auf offiziellen Merchandise-Trikots zulassen, erklärt Miro Jennerjahn, Rechtsextremismusexperte der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Nach wie vor gibt es zu wenig Sensibilität auch sächsischer Fußballvereine im Umgang mit rechtsextremer Symbolik. Weiterlesen