Artikel vom Montag, 3. Februar 2014

Feuerwehr-Demo: 200 Kameraden demonstrieren in der Innenstadt und fordern 48-Stunden-Woche

Der Druck wächst. Heute demonstrierte Leipzigs Berufsfeuerwehr auf dem westlichen Ring und in der Innenstadt. Die Kameraden forderten lautstark, mit Pfeifkonzert und Hupen, zur Einhaltung des europäischen Arbeitsrechts auf. Seit mehr als einem halben Jahr suchen die Feuerwehrleute, unterstützt von der Deutschen Feuerwehrgewerkschaft (Dfeug), die Öffentlichkeit. Es geht um nicht bezahlte Überstunden. Die Kameraden fordern die Auszahlung, dass ihre Arbeitszeit auf 48 Stunden begrenzt wird und dass sie in 24-Stunden-Schichten arbeiten. Weiterlesen

Leichtathletik: Roleder holt Fünfkampf-Bronze, Balnuweit die Hallen-WM-Norm

In den vergangenen Tagen nutzten die Leipziger Leichtathleten zahlreiche Wettkämpfe dazu, sich für die Saisonhöhepunkte in Form zu bringen oder bereits Medaillen abzugreifen. So erkämpfte sich Cindy Roleder bei ihrer ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft im Hallenfünfkampf gleich Bronze und verbesserte ihre Bestleistung auf 4.187 Punkte. Hürdensprinter Erik Balnuweit hingegen knackte mit einer Zeit von 7,65 Sekunden die Norm zur Hallen-WM.
Weiterlesen

Mieterbund Sachsen fordert: Sachsens Großstädte brauchen wieder sozialen Wohnungsbau

Wenn Leipzigs Verwaltung zur Mietentwicklung in der Stadt Stellung nimmt, klingt das stets sehr zurückhaltend. Es gäbe nach wie vor genug freien Wohnraum, die Mieten würden nicht außergewöhnlich steigen. Und auch Gentrifizierung sei noch kein Thema. Das Heimtückische an Gentrifizierungsprozessen aber ist: Sie beginnen nicht mit Paukenschlag, sondern punktuell. Weiterlesen

Bundestagsabgeordneter der Grünen kritisiert Gabriels EEG-Reform: In Sachsen sind 17 Standorte von der Stichtagsregelung gefährdet

Das Problem am von Bundesenergieminister Sigmar Gabriel vorgelegten Reform-Paket zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist nicht nur, dass es die künftigen Marktmechanismen und Rahmenbedingungen ändert, sondern dass es auch schon in bestehende Planungen und Bauprojekte eingreift. Das kritisiert jetzt der sächsische Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Stephan Kühn. Auch in Sachsen sind Bauprojekte für Windanlagen betroffen. Weiterlesen

Martin Dulig (SPD): Staatsminister Ulbig darf Polizei nicht weiter kaputtsparen

Martin Dulig, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt: Staatsminister Ulbig darf Polizei nicht weiter kaputtsparen - Leitfäden ersetzen keine Polizisten. "Klar ist, dass Sachsen den Kampf gegen Drogen und gegen die damit zusammenhängende Beschaffungskriminalität nicht allein gewinnen kann. Dieses grenzüberschreitende Problem muss auch grenzüberschreitend gelöst werden. Weiterlesen

Schönefeld nimmt Platz!

Der Bürgerverein Schönefeld e.V. steht klar auf der Seite der Menschen, die aus Not und Verfolgung zu uns geflohen sind. Wenn sich ein paar Leute das Nachdenken sparen und sich mitreißen lassen von völlig falschen rechten Hetzparolen, dann müssen wir eben mehr aufklären, mehr miteinander reden, mehr die berechtigten Interessen der vernünftigen Schönefelder berücksichtigen. Weiterlesen

Vertraute Geschichten aus einer brasilianischen Großstadt: Ein Tiger in Barcelona

Der Patchworld Verlag in Berlin versucht in seinem Programm immer neue Grenzwanderungen. Das Feld, das sich der Verlag da vorgenommen hat, ist groß. Und wirkt seltsam exotisch. Denn wenn man die Medien der deutschen Gegenwart so betrachtet, dann ist Deutschland kein internationales Land, eines, dessen Kultur im Austausch mit den Kulturen, Sprachen und Religionen der Welt steht. Es hat eine Leitkultur aus grauem Beton. Fertig der Lack. Weiterlesen

Heiko Kosel (Linke): Sozialisten, Sozialdemokraten und Kommunisten arbeiten weiter gemeinsam für die Menschen in den Grenzregionen

Im Potsdamer Landtag fand am Ende der vergangenen Woche ein Treffen der Gemeinsamen Kommission linker Regionalparlamentarier aus den Grenzregionen Polens, Tschechiens und der Bundesrepublik Deutschland statt. Die Bildung dieser Kommission ist das Ergebnis der vor zehn Jahren abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung. Weiterlesen

Leipzig nimmt Platz oder „Schneeberg reloaded“?

Wie viele Menschen die NPD über verschleiernde Netz- und Initiativwege so am Montag, den 3. Februar letztlich gegen den Moscheebau in Gohlis und Asylbewerber auf die Straße bringen wird, wird man ab 19 Uhr auf der Löbauer Straße 46 sehen. In den letzten Jahren haben es die rechten Kräfte selten geschafft, jenseits der 100 Personen in Leipzig zu mobilisieren. Wie viele ihnen bei ihrer derzeit noch genehmigten Fackelkundgebung in der Nähe der brandschutzgefährdeten Notunterkunft für Asylbewerber gegenüberstehen werden, wird hingegen in den letzten Stunden vor dem Veranstaltungsbeginn um 17:30 Uhr an gleichem Ort immer deutlicher.
Weiterlesen

Oldenburg vs. HC Leipzig 33:23 – Farblos, ratlos, punktlos

Eine desolate Vorstellung lieferten die Handballerinnen des HC Leipzig am Sonntag beim VfL Oldenburg ab. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatte das Team von Max Berthold und Wieland Schmidt den agilen Gastgeberinnen nichts entgegenzusetzen und wurde phasenweise regelrecht vorgeführt. Bis zu 12 (!) Toren betrug der zwischenzeitliche Rückstand. Im Titelkampf hat sich der Thüringer HC nun bereits auf vier Punkte absetzen können.
Weiterlesen