Tag: 22. Mai 2014

Politik·Leipzig

Am Sonntag, 25. Mai, ist Wahltag in Leipzig: Wann und wie wird gewählt?

Leipzigs Wahllokale haben am Sonntag, 25. Mai, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Mitzunehmen zur Wahl sind die Wahlbenachrichtigungskarte, die alle Wahlberechtigten bis zum 4. Mai per Post erhalten haben, und ein Ausweis, teilt das Amt für Statistik und Wahlen mit für alle, die die Prozedur noch nicht kennen. Auf der Wahlbenachrichtigungskarte sind die Adresse des zutreffenden Wahlraums und der Hinweis zu seiner Barrierefreiheit vermerkt.

Wirtschaft·Mobilität

Eine lebenswerte Stadt braucht eine neue Mobilitätskultur: forum urban mobil hat Leipzigs Parteien mal gefragt zur Stadtratswahl

Die meisten Parteien haben es begriffen: Mobilität ist nur nachhaltig, wenn sie die Umwelt möglichst wenig belastet und die Strukturen der Städte schont. Der seit Jahrzehnten forcierte Ausbau der Strukturen für den Kfz-Verkehr hat so keine Zukunft. Deswegen hat das "forum urban mobil" die Leipziger Parteien gefragt, wie sie es halten mit der Verkehrspolitik nach der Stadtratswahl am 25. Mai.

Politik·Sachsen

Zweckentfremdetes Steuergeld: Sachsens Verkehrsminister baut neue Straßen mit Mitteln für den Straßenerhalt

"Sachsen hat auch 2013 seine unverantwortliche Investitionspolitik beim Straßenbau fortgesetzt", stellt Stephan Kühn, sächsischer Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen und Sprecher für Verkehrspolitik der Bundestagsfraktion, fest. Er hat sich mal wieder mit Zahlen beschäftigt, die den Straßenbau in Sachsen betreffen. Und Sachsen baut weiter - wie kein anderes Bundesland - mehr neue Straßen. Auch mit zweckentfremdeten Geldern.

Veranstaltungen·Gesellschaft

Kundgebung: “Freiräume gesucht – Eine Kreuzung für alle ?!”

Am Freitag, 23.05.2014 veranstaltet die RAA Leipzig e.V., Verein für interkulturelle Arbeit, Jugendhilfe und Schule, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Kreuzungsbereich Wachsmuth-/ Siemensstraße in Leipzig-Plagwitz eine Kundgebung unter dem Motto "Freiräume gesucht - Eine Kreuzung für alle?!". Aufmerksam machen wollen sie damit auf fehlende und nicht ausreichende offene Angebote und Plätze für Kinder und Jugendliche im Stadtteil.

Bildung·Leipzig bildet

1.000 neue Lehrer für Sachsen? Das reicht nicht mal zum Löcherstopfen

Der Druck war schon 2010 da, 2011 auch, 2012 langsam eskalierend. Ihren wichtigsten Bildungspolitiker opferte die sächsische CDU, um einen von kaltem Controller-Denken geprägten Sparkurs bei den Lehrern im Land durchzuziehen. Den Kultusminister, der wagte, sich vorsichtig zu räuspern, opferte sie gleich mit. Wozu braucht's Lehrer im Land? Doch alle Notplänchen halfen nichts. Im Wahlkampfjahr 2014 muss Sachsen die Zahl der Lehrereinstellungen erhöhen. Und die Regierung verkauft es gleich mal als tolle Tat.

Mediathek·Audios

Audio – Stadtrat 21.05.2014: Petition zu Bauarbeiten am Kreisverkehr Karl-Tauchnitz-Straße

Im Mai 2013 wurde der Bau- und Finanzierungsbeschluss für den Umbau des Kreisverkehrs in der Karl-Tauchnitz-Straße gefasst. Im Oktober trat der ADFC auf den Plan und bemängelte die fehlende Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger. Die nun behandelte Petition hat das Ziel, an allen Ein- und Ausfahrten des Kreisverkehrs Überwege einzurichten, um ein gefahrloses Überqueren zu ermöglichen. Ingo Sasama (B '90/Die Grünen) erläutert, warum der Petition nicht entsprochen werden kann.

Wirtschaft·Verbraucher

Verbraucherzentrale wertet 2013 aus: Erfindungsreiche Banker, Zuckerverstecker und ein keineswegs mündiger Verbraucher

Nein, der Verbraucher ist nicht mündig. Und Joachim Betz, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Sachsen, ist richtig froh, dass es die neue Bundesregierung endlich auch so sieht. Die alte hat sich zwar mit dem Thema beschäftigt, ging aber noch vom Ideal des "mündigen Verbrauchers" aus, der sich von Unternehmen und Händlern nicht übers Ohr hauen lässt. Im Normalfall jedenfalls nicht.

Politik·Region

Schifffahrt im Neuseenland: Verbandsversammlung wünscht sich Eiertanz

Am 28. April, als die Steuerungsgruppe Leipziger Neuseenland ihre Visionen zur künftigen Schiffbarkeit im Neuseenland vorstellte, klang es schon so ein bisschen anders: Dem kurzen und herzhaften Bekenntnis von Dr. Gerhard Gey, Landrat im Landkreis Leipzig und Sprecher der Steuerungsgruppe, zur gewünschten Elektromobilität auf den Seen folgten eine Menge Ausführungen zu Einschränkungen dieses Wunsches.

Bildung·Zeitreise

Alles Luther, oder was? – Leipzig feiert 475 Jahre Reformation und eröffnet das erste Stück Lutherweg

Man kann ja ein bisschen durcheinander kommen. Immer näher rückt der 31. Oktober 2017 und damit der 500. Jahrestag von Luthers Thesenanschlag. Damit auch der Höhepunkt der Lutherdekade. Und ein wichtiges Projekt in diesem Jubiläum ist die Schaffung des großen mitteldeutschen Lutherweges. 550 Kilometer lang wird er allein auf sächsischem Gebiet, 18 Kilometer davon in Leipzig. Und dieses Teilstück des Lutherweges wird am Sonntag, 25. Mai, offiziell mit der Feier zu 475 Jahre Reformation eröffnet.

Wirtschaft·Leipzig

Kommunalwahlen am 25. Mai in Leipzig: Auch das IHK-Präsidium verabschiedet Wahlprüfsteine

Am 25. Mai finden in Sachsen Kommunalwahlen statt. Aus diesem Anlass hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig im Rahmen ihrer Aufgabe als Interessenvertretung der regionalen Wirtschaft wirtschaftspolitische Positionen - sogenannte "Wahlprüfsteine" - erarbeitet. Darin formuliert sie die Erwartungen der gewerblichen Wirtschaft der Region unter anderem zu den Themen Standortentwicklung und -vermarktung, kommunale Finanz- und Haushaltspolitik und kommunale Infrastruktur.

Politik·Region

Tobeplatz für Jette und Quistel: Kleiner Bärengraben am Torgauer Schloss Hartenfels eingeweiht

Die beiden Torgauer Bären Jette und Quistel haben ein neues, modernes Quartier. Mit einer feierlichen Zeremonie wurde am Mittwoch, 21. Mai, der sogenannte kleine Bärengraben am Flügel E des Torgauer Schlosses eingeweiht. "Ziel war es, eine Anlage zu schaffen, in der die Bären optimale Lebensbedingungen vorfinden und das ist gelungen", sagte Landrat Michael Czupalla zu Beginn der Zeremonie.

Wirtschaft·Metropolregion

Wirtschaftsförderung Region Leipzig wirbt in Polen: Blow-up Riesenposter an der polnischen Autobahn A2

Seit dem 18. Mai ist ein Riesenposter der Wirtschaftsförderung Region Leipzig an der polnischen Autobahn A2 platziert. Das Poster hat eine Flächendimension von 350 Quadratmeter in Fahrtrichtung Warschau - Berlin sowie 300 Quadratmeter auf der Gegenseite in Fahrtrichtung Berlin - Warschau, also gesamt 750 Quadratmeter. Inhalt und Aufgabe des Posters ist die Ansprache von Fachkräften für die Region Leipzig gemäß dem Gesellschaftszweck der WRL.

Bildung·Leipzig bildet

Schulschließungen in Sachsen: Staatsregierung macht munter weiter – und lehnt Linke-Gesetzentwürfe ab

Zur Ablehnung zweier Schulgesetzentwürfe der Linksfraktion in der Sitzung des Sächsischen Landtages am Mittwoch, 21. Mai, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Cornelia Falken: "Obwohl die Koalitionspartner CDU und FDP, allen voran der Ministerpräsident, im Wahlkampf keine Gelegenheit auslassen, öffentlich zu verbreiten, in Sachsen keine Schulen mehr schließen zu wollen, haben sie einen dementsprechenden Gesetzesvorstoß der Linken (Landtags-Drucksache 5/12794) abgelehnt."

Bildung·Bücher

Diese Typen kennst du doch: Jan Fliegers Krimi “Der Sog” von 1985 neu aufgelegt

Als Jan Flieger 1985 im Mitteldeutschen Verlag seinen Krimi "Der Sog" vorlegte, wussten auch seine Leser, dass er ein Tabu gebrochen hatte: Er hatte eine Seite der DDR-Wirtschaft gezeigt, die es so nicht geben durfte: Betrug im Neuererwesen, ein Kartell der Absahner, die sich mit getürkten Verträgen und Abrechnungen gegenseitig die Prämien zuschoben und dabei für DDR-Verhältnisse schweinereich wurden.

Scroll Up