1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 9. August 2014

Der Wolf im Schafspelz: Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor betrügerischen Anrufen mit falscher Rufnummernanzeige

Erst vor wenigen Wochen warnte die Verbraucherzentrale Sachsen vor Anrufen von Betrügern, bei denen der gute Name der Verbraucherzentrale missbraucht wurde. Schon kursiert die nächste Masche dieser Art, teilt die Verbraucherzentrale mit. Diesmal meldet sich ein Staatsanwalt oder eine Staatsanwältin, einmal aus Köln, ein andermal aus Berlin am Apparat.

RB Leipzig: „Wir müssen das Offensivspiel der Münchener annehmen“ +++ U23 schlägt Dynamo Dresden

Am Sonntag treffen nicht nur Zweitliga-Neulinge auf Liga-Routiniers. In München prallen auch zwei Fußballphilosophien aufeinander. "Meine Stärke und die meiner Mannschaften ist das Spiel gegen den Ball, Ricardo Moniz praktiziert eher die holländische Schule, also das Spiel mit dem Ball", sagt Alexander Zorniger. Dass das nach hinten losgehen kann, mussten die Sechziger am Montag erfahren, als der 1. FC Kaiserslautern ein 0:2 nach der Pause in Unterzahl in ein 3:2 drehte.

Leserbrief zum Artikel: Einschränkungen im Ökobad Lindenthal: Mikrobiologische Grenzwertüberschreitung festgestellt

Von Andreas Geisler: Ökobad Lindenthal oder die Frage wie bekomme ich ein ungeliebtes Kind beseitigt. Es ist richtig ein Ökobad wie das in Lindenthal braucht eine besondere Pflege, braucht Personal was sich auf die Art der biologischen Reinigung einlässt, braucht ab und zu eine sinnvolle Investition in die Filteranlage oder eine Attraktion, braucht technische Beratung durch Leute die davon Ahnung haben und braucht nicht zuletzt Besucher die den Besonderheiten eines solchen Bades Rechnung tragen und eben besonders gründlich und immer duschen vor Benutzung des Beckens, die verantwortungsvoll auch mit Kleinkindern die WC Anlage nutzen und die mit übertragbaren Krankheiten eben nicht schwimmen gehen.

Fünf Jahre sind rum: Sieben Fragen an Cornelia Falken, Landtagsabgeordnete von Die Linke

Mit Cornelia Falken vertritt auch eine Lehrerin Leipzig im Sächsischen Landtag. Seit 1990 war die 1956 Geborene in der Gewerkschaft GEW aktiv, seit 2000 Kreisvorsitzende der GEW in Leipzig. 2004 zog sie für die PDS (heute: Die Linke) in den Sächsischen Landtag ein und ist bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion. Auch Sie hat Antworten auf die sieben Fragen der L-IZ gefunden.

Leipziger Propsteikirche: Jetzt produziert auch die Photovoltaik auf dem Kirchdach und am Turm

Der Turm der neuen Leipziger Propsteikirche zeigte sich am Freitag, 8. August, erstmals in voller Pracht: Die Fassade aus flächendeckendem Porphyr wurde sichtbar, nachdem am Vormittag die letzten Gerüstteile entfernt wurden. Jedermann kann sich nun vorstellen, wie die ganze Kirche in diesem Porphyr-Kleid aussehen wird.

Opfer rechter Gewalt in Sachsen: Was nicht ins Raster passt, wird nicht gezählt

Das Problem des latenten Rechtsextremismus in Deutschland ist auch der Versuch staatlicher Instanzen, das Problem rechtsextremer Gewalt immer wieder zu relativieren, kleinzureden oder ganz aus Statistiken verschwinden zu lassen. Man wäscht die Republik ein bisschen sauberer und kann so tun, als wäre das Thema gar nicht so bedrohlich. Auch Sachsen tut sich schwer mit der Erfassung.

Wie speichert man Energie? – Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel besucht Hypos-Projekt in Bad Lauchstädt

Am Donnerstag, 7. August, besuchte Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, den Gasspeicherstandort Bad Lauchstädt der VNG Gasspeicher GmbH und das Gaszentrum für Wasserstoff der Linde AG im Chemiepark Leuna. Im Rahmen des Besuchs informierte sich der Bundesminister über das Wasserstoff-Projekt "Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany" (HYPOS).

König-Prozess: Drei Jahre nach der Razzia gibt das Amtsgericht Dresden die Kennzeichen des Lautsprecherwagens frei

Es ist nun drei Jahre her, dass die sächsische Polizei einfach mal nach Jena fuhr, die Pfarrerdienstwohnung von Lothar König durchsuchte und den Lautsprecherwagen der JG-Gemeinde Stadtmitte, von König gern "Lauti" genannt, beschlagnahmte. Das war am 10. August 2011. Jetzt gab das Amtsgericht Dresden zumindest die Kennzeichen zurück.

Wahlkampfsplitter: Sachsens Piraten wollen das Sitzenbleiben abschaffen

Die Piraten wollen das Sitzenbleiben an sächsischen Schulen abschaffen. Stattdessen soll ein flexibles Kurssystem eingeführt werden, um auf die individuellen Bedürfnisse jedes Schülers einzugehen. "Sitzenbleiben ist nicht mehr zeitgemäß. Es ist kein Weg, Schüler zu motivieren, sondern ein zusätzlicher Stressfaktor, der in volle Verweigerung der Kinder und Jugendlichen münden kann", erklärt dazu Sandra Willer, Spitzenkandidatin der Piraten zur Landtagswahl.

Einschränkungen im Ökobad Lindenthal: Mikrobiologische Grenzwertüberschreitung festgestellt

Das Ökobad Lindenthal bleibt aufgrund bakteriologischen Grenzwertüberschreitungen bis auf Weiteres geschlossen, teilt die Sportbäder Leipzig GmbH mit. Bei Routinekontrollen des Gesundheitsamtes Leipzig sind an diesem Freitag, 8. August, überhöhte Werte des Umweltkeimes Pseudomonas festgestellt worden. Bei Pseudomonaden handelt es sich um einen potentiellen Krankheitserreger, der unter Umständen Haut- und Gehörgangsentzündungen auslösen kann.

Neuwahl im Wahlkreis 9: Wählervereinigung geht mit Ansgar Maria Hönig und Berndt Böhlau an den Start

Die Mitgliederversammlung der Wählervereinigung Leipzig (WVL) hat am Montag, 4. August, für die Nachwahl zur Kommunalwahl am 12. Oktober einen Wahlvorschlag beschlossen. Ansgar Maria König, ausgeschiedener Stadtrat der Fraktion Bündnis90/Die Grünen und Berndt Böhlau von den Freien Wählern Seehausen und Ortschaftsratsvorsitzender der Gemeinde, wurden nominiert.

100 Teilnehmer bei Menschenkette gegen Braunkohle in der Leipziger Innenstadt

100 Menschen folgten heute dem Aufruf zu einer Anti-Kohle-Kette in der Leipziger Innenstadt. Zwischen Peterstraße und Reichsstraße formierten sie eine knapp 300 Meter lange Kette, um gegen neue Tagebaue in der Lausitz und dem Leipziger Südraum zu protestieren.

AfD: Neuer Polizeiposten in der Eisenbahnstraße

Die Eröffnung des Polizeiposten in der Eisenbahnstraße ist ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings ist der Posten nur tagsüber besetzt, was wir für unzureichend halten. In diesem Stadtteil wurden schwere Straftaten zumeist nachts verübt. Wenn Herr Merbitz , Zitat: " den Schutz der Bürger gewährleisten" will, so sind doch die Zeiten in denen der Posten besetzt ist absolut an den Notwendigkeiten vorbei geplant.

Schließung Heidelberger Druckmaschinen: Mehr Zeit für eine Lösung!

Zur angekündigten Schließung des Leipziger Werks der Heidelberger Druckmaschinen AG erklären die Leipziger SPD-Bundestagsabgeordneten Daniela Kolbe und Wolfgang Tiefensee: "Wir stehen hinter der Belegschaft und kämpfen gemeinsam mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie den Gewerkschaften für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.

Geheimsache NSU: Warum deutsche Behörden lieber schreddern als aufklären

Es wird noch viele Bücher zum sogenannten "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) geben. Und es wird notwendig sein. Zumindest, wenn wir etwas lernen wollen über den Zustand unserer Demokratie und der Behörden, die sie eigentlich schützen sollen. Auch dieses Buch, in dem acht Journalistinnen und Journalisten, ein Politikwissenschaftler und ein Rechtsanwalt zu Wort kommen, ist nur ein Zwischenkapitel. Ein bitter notwendiges.

Aktuell auf LZ