-4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Sonntag, 17. Januar 2021

ARCHIVE

Tägliche Archive: Jun 16, 2015

Tanners Interview mit dem Funk- & Rockdauerbrenner Dirk Zöllner (Die Zöllner)

Mit Dirk Zöllner verbindet Tanner schon fast so etwas wie eine Freundschaft. Da ist es gut, sich hin und wieder zu treffen - wie gerade erst bei einer Hochzeit in Berlin-Köpenick - ein Getränk zu nehmen, das Buffet zu leeren und zu reden. Da der Zöllner diese Tage auch in die Leipziger Moritzbastei kommt, um das Funk- und Rockfeuerwerk zu zünden, hatte Tanner natürlich Fragen.

Am 17. Juni: Podiumsdiskussion zur Montagsquerfront

Zum Thema „Wessen Frieden ist der Frieden? Ein Jahr nach den Montagsmahnwachen“ findet am Mittwoch, 17.06.2015 im Linxxnet (Bornaische Straße 3d) ab 19 Uhr eine Diskussion statt: Zum Thema wird Florian Illerhaus, ein Unterzeichner unseres Gründungsaufrufs zur Initiative „Kritischer Frieden Leipzig“, mit Torsten Schleip, ein führender Leipziger Friedensaktivist, u.a. Bundessprecher der DFG-VK und Friedensaktivist, auf dem Podium diskutieren.

1015: Kirche zwischen Mission und Macht

Auch die Kirchen feiern 1000 Jahre Leipzig. Für Bürgermeister Torsten Bonew selbstverständlich: "Ohne Gott kein Bischof. Ohne Bischof keine 1000 Jahre Leipzig. Ohne 1000 Jahre Leipzig keine Feier. Also ohne Gott keine Feier." Und auch der Ökumenische Gottesdienst am Ende der Festwoche unterstrich die Bedeutung der religiösen Quelle. Faktisch hat sich Kirche und Religion in dieser Zeit verändert. Der Einfluss sinkt - zum Nutzen der Glaubwürdigkeit.

Fire Exit! – Zum letzten Mal vor der Sommerpause: Lesebühne Schkeuditzer Kreuz

Die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz verabschiedet sich mit einem fulminanten Abend auf der On-stage-Feuertreppe des Plan B in die Sommergewitterpause der Welt! Spoken Word Poetry live" - Und alles wird wahr oder transformiert sich in Hitzeflimmer und Existenzialismus! Die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz - das sind: Julius Fischer, Hauke von Grimm, André Herrmann, Franziska Wilhelm und Kurt Mondaugen. Und zur Juniausgabe erhalten sie diesmal Unterstützung von der zauberhaften Leipziger Poetry-Slammerin: Nhi Le!

Einbürgerungen: Grüne fordern Staatsregierung zu einer Einbürgerungskampagne auf

Anlässlich der heute vorgestellten Eckpunkte zur Änderung der Verwaltungsvorschrift über das Verwaltungsverfahren in Staatsangehörigkeitsangelegenheiten erklärt Petra Zais, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Die Änderung des Verwaltungshandelns in Bezug auf Einbürgerungen ist längst überfällig."

SMI: Beschleunigung von Einbürgerungsverfahren

Innenminister Markus Ulbig hat dem Kabinett heute die zentralen Linien der Verwaltungsvorschrift über das Verwaltungsverfahren in Staatsangehörigkeitsangelegenheiten vorgestellt. Ziel ist, Einbürgerungsverfahren zu beschleunigen.

Am Karl-Heine-Kanal spielt und spült ganz Leipzig: Neue Sommertheater-Fahrt mit dem TdJW

Abfahrt Bootshaus, Nonnenstraße 23, so steht es auf dem Ticket. Dort finden sich in der Abenddämmerung die Teilnehmer ein, wenig Aufwand, kein Geschwätz, alles zielführend. Platz nehmen, eine Frau in Stöckelschuhen muss für fünf Begleiter noch Plätze reservieren, 22 Passagiere, das Boot MS "Sturmvogel" , die Reisetrainerin Franziska von Leipzig begrüßt Kapitän Erik und die Insassen. Sie werden die Tour über eingewiesen ins Karl-Heine-Gewässer, denn rückwärts soll ja geschwommen und getaucht werden! Da sollten aber, fordert Franziska, die Stöckelschuhe ausgezogen werden.

Leipziger Linke begrüßt Bernd Riexinger als Redner zum Stadtparteitag

Am Samstag, den 20. Juni 2015, 9:30-14:00 Uhr, führt die Leipziger Linke im Veranstaltungssaal der LVB, Angerbrücke, Jahnallee 56, die 3. Tagung des 4. Stadtparteitages durch. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen die Auswertung des Bielfelder Parteitages, die weitere lokale Umsetzung der bundesweiten Kampagne gegen prekäre Lebensverhältnisse "Das muss drin sein", die Entwicklung der Leipziger Linken als mitgliederaktiver Stadtverband und Schlussfolgerungen für die künftigen Wahlkämpfe.

Polizeibericht, 16. Juni: Ins Fitnessstudio eingestiegen, Transporter ausgeräumt, Handtasche aus Fahrradkorb gestohlen

Durch's Fenster stiegen gestern zwei Diebe in ein Fitnessstudio ein und stahlen einer 52-Jährigen die Handtasche +++ In Leutzsch wurden fünf orangefarbene Werkzeugkoffer im Wert von 2.500 Euro aus einem Transporter gestohlen. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ Erneut passierte es: Einer 78-jährigen Frau wurde die Handtasche aus dem Fahrradkorb entwendet.

Stadt Markkleeberg sucht zwei ehrenamtliche Friedensrichter

Zur Besetzung der Schiedsstelle sucht die Stadt Markkleeberg einen Friedensrichter bzw. eine Friedensrichterin sowie einen Stellvertreter bzw. eine Stellvertreterin. Die Aufgabe der Schiedsstelle besteht darin, außerhalb eines Gerichtsverfahrens kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten vermögens- oder strafrechtlicher Art zu schlichten und im Schlichtungsverfahren einen Vergleich herbeizuführen.

montalbâne – XXV. Internationale Tage der mittelalterlichen Musik

Das "Licht des Ostens" strahlt in diesem Jahr thematisch über "montalbâne". Vom 19. bis 21. Juni 2015 feiert das Festival für mittelalterliche Musik in der Stadtkirche von Freyburg/Unstrut und auf Schloss Neuenburg sein 25-jähriges Bestehen.

SPD-Stadtrat beantragt Prüfung einer Quartiersgarage für Leutzsch

Fast dieselbe Diskussion, die gerade um die Umbaupläne für die Georg-Schumann-Straße geführt wird, findet derzeit in Leutzsch statt. Oder auch nicht. Am 10. Juni hatte die CDU Ortsgruppe Altwest zum Bürgerstammtisch im Gemeindehaus der Laurentiusgemeinde in Leutzsch eingeladen, um ihre Haltung zum 2017 geplanten Umbau der nördlichen Georg-Schwarz-Straße zu diskutieren. Drei CDU-Vertreter waren da - und elf Gäste, die das Thema völlig anders sahen.

Nach Fankrawallen zum Saisonende: 1. FC Lokomotive möchte Tätern lebenslange Stadionverbote erteilen

Der 1. FC Lokomotive greift nach den schweren Ausschreitungen während des Oberliga-Spiels gegen RW Erfurt II zu drakonischen Maßnahmen. Am heutigen Nachmittag möchte der Verein Fotos der Täter auf seiner Homepage veröffentlichen. "Wir setzen alles daran, die Randalierer zu ermitteln", sagte Präsidiumssprecher René Gruschka dem MDR. Die Gewalttäter sollen mit lebenslangen Stadionverboten bestraft werden.

Planungsbeschluss zur äußeren Sanierung der 94. Schule und der Nebenstelle der F.-A.-Brockhaus-Schule

An der 94. Schule im Miltitzer Weg 3 und der Nebenstelle der F.-A.-Brockhaus-Schule in der Samuel-Lampel-Straße 1 sollen das Dach, die Fassade und die Fenster saniert werden; dazu kommen Arbeiten zur Bauwerksabdichtung. Der dafür notwendige Planungsbeschluss, der von Bürgermeister Thomas Fabian eingereicht wurde, fand heute die Zustimmung von Oberbürgermeister Burkhard Jung.

Verbraucherzentrale Sachsen informiert über Kosten der Handynutzung im Ausland

Während die Urlaubssaison längst ihren Lauf genommen hat, debattieren EU-Politiker noch über die Zukunft der Roaming-Tarife. Die ursprünglich geplante Abschaffung der Roaming-Gebühren ist vorerst vom Tisch. Es fallen deshalb bis auf Weiteres die seit 1. Juli 2014 geltenden Kosten an: Abgehende Gespräche kosten seither 23 Cent, eine SMS maximal 7 Cent und mobiles Surfen noch 24 Cent pro MB. Der Empfang von Nachrichten auf der Mailbox ist kostenfrei, das Abhören hingegen kostet so viel wie ein empfangenes Gespräch, also 6 Cent.

Stadtradeln 2015: Offizieller Start mit der Radnacht am Freitag

Alle Leipzigerinnen und Leipziger sind am Freitag, 19. Juni, 20 Uhr zur zweiten Auflage der Leipziger Radnacht, mit Start auf dem Richard-Wagner-Platz vor der "Blechbüchse", eingeladen. "Mit der Leipziger Radnacht zum Auftakt des Stadtradelns 2015 möchten wir gemeinsam ein starkes Zeichen für ein fahrradfreundliches und klimagerechtes Leipzig setzen", kündigt Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal an.

Streik bei der Deutschen Post AG

Nachdem in der letzten Woche die Streikbeteiligung auf 1.200 Beschäftigte angestiegen ist, waren am gestrigen Montag über 1.400 Postler im Streik. Eine Streikbeteiligung, die nach Einschätzung von Andreas Wiedemann, zuständiger ver.di Landesbezirksfachbereichsleiter für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, täglich wächst.

Kaphaltestelle in der Georg-Schumann-Straße ist der richtige Lösungsansatz

Auf allgemeine Unterstützung stößt der Antrag der acht Mitglieder des Wirtschaftsausschusses des Leipziger Stadtrats, das Umbauprojekt Georg-Schumann-Straße zu stoppen, nicht. Schon gar nicht beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC). Denn wenn sich der Antrag durchsetzen würde, wäre es das gewesen mit Radwegen zwischen Huygensplatz und S-Bahnhof-Möckern. Es geht immer nur um Platz.

LTM kriegt wieder Extra-Zuschlag für Werbung und das Leibniz-Kunstwerk soll 90.000 Euro kosten

Eigentlich sah der 21. Mai nach einem ganz normalen, stinklangweiligen Tag aus: bedeckter Himmel, eher Aprilwetter als Maiwetter, so ein richtiges Sitzungswetter für den Leipziger Stadtrat, der so nebenbei mal wieder eine Vorlage mit dem harmlos klingenden Titel "Leipziger Jubiläen des Jahres 2016" durchwinken sollte. Aber dann traten ein paar sehr erboste Städträtinnen und Stadträte ans Pult und schickten das 29-Seiten-Papier zurück ins Amt.

Wer für die Ludolf-Colditz-Straße Querungshilfen beantragt, bekommt eine Ampel hingestellt

Eine Ampel hat der Stadtbezirksbeirat Leipzig-Südost eigentlich nicht bestellt für die Ludolf-Colditz-Straße. Aber Leipzigs Stadtverwaltung möchte dem Stadtbezirk gern eine Ampel hinstellen. Der Alternativvorschlag, den die Verwaltung jetzt vorlegt, wird im Stadtbezirksbeirat wohl keinen Beifall finden. Er sieht eher wie ein amtliches Ausweich-Manöver aus. Die Probleme in Stötteritz sind jetzt akut.

Aktuell LZ