1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 25. November 2015

Eisige Atmosphäre am Landgericht

An einem typischen Montag treffen sich Legida und seine Gegner abends auf der Straße. In dieser Woche bot der Wochenstart einen zusätzlichen Termin: vor Gericht. Ein bekannter Rechter aus dem Legida-Anhang klagte gegen Behauptungen von „No Legida“. Mit Erfolg.

Social Center Leipzig lädt zur weiteren Diskussion

Im Rahmen der Flüchtlingsdebatte wollen einige nicht länger untätig sein und abwarten. Das Projekt „Social Center Leipzig“ will eine selbstverwaltete Unterkunft auf die Beine stellen. Wie das geschehen soll, will das Projekt am 26. November nun weiter diskutieren.

Der Künstler Andrzej Steinbach erhält Dokumentarfotografie Förderpreis der Wüstenrot Stiftung und Berenberg-Preis für junge Kunst

Mit Andrzej Steinbach ist zum dreizehnten Mal ein/e AbsolventIn der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) Träger eines der Dokumentarfotografie Förderpreise der Wüstenrot Stiftung. Der Preis wird alle zwei Jahre an vier Absolventen deutscher Hochschulen und Akademien mit dem Studienschwerpunkt Fotografie in Zusammenarbeit mit dem Museum Folkwang verliehen. Er ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert und soll ein erstes freies Projekt nach der Hochschulzeit ermöglichen.

Bauareal in Leipzig-Mockau wird in der 100. Auktion beim Auktionshaus Karhausen versteigert

Am 11. und 12. Dezember 2015 feiert die Auktionshaus Karhausen AG in Berlin ein besonderes Jubiläum: die Winter-Auktion ist die 100. Versteigerung seit Gründung des Auktionshauses Karhausen im Jahr 1991.

Gastkommentar von Christian Wolff: … unsere Art zu leben

Es war ein Angriff auf unsere Art zu leben. So die Kurzanalyse in unzähligen Kommentaren in Medien und Statements von Politikern nach den Terroranschlägen in Paris am Abend des 13. Novembers 2015. Wenn Menschen genau da ermordet werden, wo sie Vergnügen, Ablenkung, Zerstreuung suchen: in Cafés, bei einem Rock-Konzert, vor dem (und beabsichtigt im) Fußballstadion, dann soll damit unsere Art zu leben getroffen werden – die Freiheit, da zu verweilen, wo man möchte; sein Leben zu gestalten, ohne auf religiöse oder politische Normen zu achten; immer auch das Gegenteil von dem tun zu können, was andere erwarten. Aber erschöpft sich darin unsere Art zu leben?

18. Panitzscher Nikolausmarkt

Traditionell am zweiten Adventswochenende lädt die Kirchgemeinde Panitzsch zum Nikolausmarkt auf den Pfarrhof, Lange Str. 17, ein. In diesem Jahr findet der Markt am 5. und 6. Dezember zum 16. Mal statt. Die Eröffnung am Sonnabend, dem 5. Dezember, erfolgt um 14 Uhr durch Bürgermeister Ludwig Martin und Ortspfarrer i.R. Reinhard Freier.

Bundesfreiwilligendienst für Flüchtlinge gestartet

Der Bund wird im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) bis zu 10.000 neue Bundesfreiwilligendienstplätze finanzieren. Bereits seit dem 24. November können Wohlfahrtsverbände und Kommunen die neuen Einsatzplätze im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes mit Flüchtlingsbezug beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) oder bei den BFD-Zentralstellen anmelden.

Schönefeld: Informationsveranstaltung zur Poserstraße

Die Wege und Freiflächen an der Poserstraße in Schönefeld Ost sollen neu attraktiver werden. In einer Informationsveranstaltung am 3. Dezember, 17 Uhr, in der Sporthalle der 20. Schule (Bästleinstraße 14) werden die Planungen vorgestellt. Unter anderem ist vorgesehen, die Hochbeete und Grünflächen im Umfeld der Poserstraße umzugestalten und Sitzbänke aufzustellen. Außerdem, soll ein neuer Weg angelegt werden.

Polizeibericht, 25. November: Langfinger unterwegs, Autodiebstahl, Radler verletzt

In der Reichsstraße konnten zwei Diebe gestern keinen Erfolg verbuchen +++ In der Arthur-Hoffmann-Straße wurde eine 75-Jährige bestohlen +++ Auf dem Weg zu ihrem Garten wurde eine 86-Jährige von einem Räuber überfallen +++ In der Lessingstraße verschwand ein Pkw aus der Tiefgarage, den die Polizei wenige Stunden später auffinden konnte +++ Gestern früh verunglückte auf dem Schulweg ein 14-Jähriger.

Wenn zwei Bundesländer sich mehr Liebe zur Kohle wünschen und ein Wunder für die Elbe

Am Dienstag, 24. November, haben sich die Landesregierungen von Sachsen und Sachsen-Anhalt zu einer gemeinsamen Kabinettsitzung in Merseburg getroffen. Sie haben danach auch gemeldet, was sie da gemacht haben, aber irgendwie wirkt die Sitzung im Jahr 2015 wie ein Versuch, das 20. Jahrhundert noch ein bisschen auszudehnen - mit großen Kohlesubventionen und Millionen, die man in der Elbe versenkt.

„Schutz vor häuslicher Gewalt“ Thema bei 34. Sicherheitskonferenz

Anlässlich des internationalen Tages für die Beseitigung der Gewalt gegen Frauen hat heute der "Schutz vor häuslicher Gewalt und Stalking" im Zentrum der 34. Sicherheitskonferenz des Kommunalen Präventionsrates Leipzig (KPR) im Neuen Rathaus gestanden. "Das hiesige Netzwerk gegen häusliche Gewalt hat Vorzeigecharakter. Innerhalb des ,Leipziger Modells' kooperieren alle wichtigen interdisziplinären Netzwerkpartner dauerhaft und vertrauensvoll zusammen", konstatierte Leipzigs Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal.

Bundesverdienstorden für herausragende Verdienste überreicht

Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat zwölf Bürgerinnen und Bürgern, die in Sachsen leben oder eng mit dem Freistaat verbunden sind, stellvertretend den von Bundespräsident Joachim Gauck verliehenen Verdienstorden der Bundessrepublik Deutschland überreicht.

„Leipziger Tourismuspreis 2015“ geht an das Projekt VINETA auf dem Störmthaler See und an Oliver Zille

Das Projekt Vineta auf dem Störmthaler See des Krystallpalast Varietés Leipzig ist der Gewinner des "Leipziger Tourismuspreises 2015". Diesen Ehrenpreis schreibt die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH seit 2002 jährlich aus. In diesem Jahr wurde die Auszeichnung zum vierten Mal zusätzlich an eine Persönlichkeit vergeben, die sich in besonderem Maße für die Entwicklung des Tourismus in Leipzig verdient gemacht hat. Die Jury wählte Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse, zum Sieger in dieser Kategorie.

Info-Abend am 1. Dezember: Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht

Die Stadt Leipzig sucht Leipziger Bürger, die als Gastfamilie "unbegleitete minderjährige Ausländer" (umA) in ihrer Familie aufzunehmen möchten. Ziel ist es, den Jugendlichen ein familiäres Umfeld zu bieten, so dass sie gut in Leipzig ankommen und einen erfolgreichen Start in Schule und Ausbildung haben.

Fachgespräch zum Thema: Frauen in Kunst und Kultur in Leipzig

Die Sensibilität für die Situation von Frauen im Kunst- und Kulturbereich scheint sehr ausgeprägt zu sein, von einer echten Chancengleichheit ist aber bei Weitem noch nicht die Rede. Kulturschaffende Frauen sollen unsere Gesellschaft jedoch gleichermaßen wie Männer durch ihre Kreativität bereichern können. Sie sollen gleiche Chancen haben, Kunst zu schaffen und öffentlich sichtbar zu machen.

So schafft Sachsen bis 2025 niemals die Klimaziele der Bundesrepublik

Am Freitag, 20. November, wurde im Sächsischen Landtag auch wortgewaltig über den neuen Windenergieerlass der Regierungskoalition debattiert. Er war zwar eindeutig eine Abkehr von der harten "Nein"-Linie der vorherigen CDU/FDP-Regierung. Aber an der entscheidenden Stelle ist er dafür windelweich geworden. Planungssicherheit sieht anders aus, kritisieren die Grünen.

Baumstarke Stadt: Neue Bäume für Lene-Voigt-Park und Rabet

Aktuell werden 117 Bäume im Lene-Voigt-Park und 112 Bäume im Stadtteilpark Rabet gepflanzt. Das zugrundeliegende Konzept bündelt zahlreiche Aktivitäten, insbesondere die der "Baumstarken Stadt".

Weg östlich des Teiches im Johannapark wird saniert

Gegenwärtig und bis zum Jahresende wird der circa 300 Meter lange Wege-Abschnitt östlich des Teiches im Johannapark saniert. Die notwendige Sanierung kostet rund 100.000 Euro und ist einer der ersten Bestandteile des "Entwicklungskonzepts Clara-Zetkin-Park und Johannapark", welches im Rahmen einer Bürgerbeteiligung diskutiert wurde. Während der Absperrung des Hauptwegs wird es eine ausgeschilderte Umleitung geben.

4. Stötteritzer Adventsmarkt im Gutshof am 29. November

Zum 4. Jahr in Folge organisiert die Stötteritzer Kulturrunde, eine lose Gruppe Stötteritzer Bürger, die sich seit 2011 mit dem gemeinsam Ziel der Belebung des Stadtteils engagiert, den nächsten Stötteritzer Adventsmarkt. Es wird ihn wieder geben, den kleinen aber feinen Adventsmarkt auf dem Stötteritzer Gutshof! Der Markt findet am 29. November von 11:30 - 18:00 Uhr auf dem Gutshof in der Oberdorfstr 15 in Stötteritz statt.

Schon jetzt freuen: 9. Markranstädter Weihnachtsmarkt findet am 5. Dezember statt

Der 9. Markranstädter Weihnachtsmarkt steht vor der Tür! Am 5. Dezember in der Zeit von 14:30 bis 20 Uhr wird der Marktplatz ganz in weihnachtliches Flair tauchen. Nach der Andacht in der St. Laurentiuskirche um 14:30 Uhr eröffnet um 15 Uhr Bürgermeister Jens Spiske das Fest.

Aktuell auf LZ