2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 12. Februar 2016

RB Leipzig unterliegt St.Pauli mit 0:1 und bleibt Tabellenführer

Rasenballsport Leipzig unterliegt mit 0:1 beim FC St. Pauli. Es ist die dritte Niederlage gegen diesen Gegner in dieser Höhe in Folge. RB konnte zahlreiche gute Chancen nicht nutzen. Die Hamburger hielten mit Cleverness und Kampf dagegen.

Das amarcord-Jahr 2016: Von Kurt Weill über Kreuzchor-Jubiläum, Hille Perl bis german hornsound

Mit Konzerten in Florenz (21.02.), Karlsruhe (27.02.) und Hamburg (29.02.) startet das Vokalensemble amarcord nach kurzer Auftrittspause in das neue Konzertjahr 2016. Bis zum von amarcord geleiteten a cappella Festival in Leipzig (20.-29.05.) ist das Ensemble u.a. bei den Thüringer Bachwochen, dem Festival „Music in Drumcliffe“ im irischen Sligo, dem Schwarzwald Musikfestival und dem Sächsischen Mozartfest zu erleben. Beim Kurt Weill Festival (05.03.) führt amarcord zusammen mit dem Ensemble Modern das „Mahagonny Songspiel“ unter der Leitung des österreichischen Komponisten und Dirigenten HK Gruber auf, verbunden mit einer CD-Produktion.

Grünes von der Insel: „Irish Spring“-Festival im WERK 2

Der St. Patrick’s Day steht an. Der Nationalfeiertag Irlands steht für die Hoffnung. Die Farbe Grün ist auch ein schöner Frühlingsbote. 2016 will das „Irish Spring“-Festival mit unterhaltsamen Künstlern den Klangkosmos des keltischen Genres weiter erkunden und dabei verstärkt ins Mutterland des Irish Folk blicken. Im März macht das Festival Stopp in Leipzig.

Polizeibericht, 12. Februar: Achtung Trickbetrug, Versuchter Raub, Brandserie in Schkeuditz

Achtung Trickbetrug: Die Ankündigung der Sparkasse, neue Kontomodelle einzuführen, nutzen Trickbetrüger für eine telefonische Abfrage der Kontodaten +++ Letzten Samstag versuchte in Borna ein Dieb eine 45-Jährige zu berauben +++ Ganze vier Mal musste letzte Nacht die Feuerwehr in Schkeuditz ausrücken, um Stroh- und Heubrände zu löschen +++ Auf der BAB 14 wurden von einem Sattelzug Alufelgen im Wert von knapp 40.000 Euro gestohlen – In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Kann man der LESG nicht eine Mitgift geben, damit sie für Leipzig Schulen bauen kann?

Eigentlich war die Antwort der Verwaltung auf den SPD-Antrag sehr deutlich - gemessen an der sonst geübten Zurückhaltung der Dezernate: Die SPD-Fraktion hatte beantragt, die stadteigene Entwicklungsgesellschaft LESG mit dem Bau von Schulen zu beauftragen. Weil es so möglicherweise schneller gehen könnte.

Viele Fragen führten zur Überlastung der Sonderhotline der Verbraucherzentrale

Nur etwa ein Viertel aller Anrufer, nämlich knapp 200 Verbraucher, hatten am 11. Februar das Glück, an der Sonderhotline der Verbraucherzentrale Sachsen eine Beratung zu bekommen. Die gut 600 Anrufer, die nicht durchkamen, sollen nun eine zweite Chance erhalten. Die Verbraucherzentrale Sachsen schaltet am Montag eine weitere Sonderhotline zur Umstellung des laufenden Vertrages bei der primacom.

Die Kampagne „So geht sächsisch“ ist schon jetzt reif für einen Platz im Heimatmuseum

Peinlich war die Image-Kampagne von Anfang an. Sie vermittelte ein Heile-Welt-Bild des Freistaats, das auch 2013 schon nichts mit der Wirklichkeit zu tun hatte. Der erste Image-Film war wie eine süffige Bierwerbung gehalten. Aber seit Pegida in Dresden spaziert, funktioniert die Masche nicht mehr, stellt die Linke fest. Die nun auch die Auswahl, wem die 32 Millionen Euro eigentlich zugute kommen, sehr fragwürdig findet.

Zahl der tödlichen und schweren Arbeitsunfälle in Sachsen erneut gestiegen

Die Gesamtzahl der tödlichen und schweren Arbeitsunfälle in Sachsen ist gegenüber dem Vorjahr weiter angestiegen. Die Zahl der meldepflichtigen schweren Arbeitsunfälle lag im letzten Jahr bei 212 (2014: 179). Insgesamt 14 tödliche Arbeitsunfälle wurden gemeldet (2014: 16).

Ab 19. Februar halten Intercity-Züge vorübergehend nicht mehr am Flughafen Leipzig/Halle

Um die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit ihrer Verkehre rund um die Verkehrsknoten Magdeburg, Halle und Leipzig zu verbessern, hat sich die Deutsche Bahn (DB) entschlossen, den Intercity-Halt in Leipzig/Halle Flughafen vorübergehend nicht zu bedienen. Diese Einschränkung gilt ab 19. Februar bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016.

„Von kleinen und großen Herzen“ Kinderkardiologen und Herzchirurgen tagen in Leipzig

Vom 13. bis 16. Februar 2016 ist Leipzig deutschlandweiter Dreh- und Angelpunkt der Medizin rund ums Herz; denn sowohl die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK) als auch die Deutsche Gesellschaft der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie (DGTHG) tagen erstmalig gleichzeitig in der Messestadt. „Von kleinen und großen Herzen“ so lautet dabei das Motto der beiden Jahrestagungen und steht damit für einen aktiven Austausch zwischen den beiden Fachgesellschaften. Insgesamt werden über 2.000 deutsche und zahlreiche internationale Teilnehmer zu den Tagungen in Leipzig erwartet.

Attac: Deutsche Bank – Regulierung hat völlig versagt

Mit den Turbulenzen der Deutschen Bank (1) wird für das globalisierungskritische Netzwerk Attac erneut deutlich, wie sehr die Regulierung des Finanz- und insbesondere des Bankensektors versagt hat. „Die politischen Eliten haben auch nach dem Crash 2008 weiter die Interessen der Finanzlobby bedient. Weder wurde die hochriskante Geschäftspolitik der Banken beschränkt noch das Investmentbanking vom Kundengeschäft getrennt.

Jobcenter zahlen Zuschuss zum Schulbedarf

Im Februar zahlen die sächsischen Jobcenter einen Zuschuss zum Schulbedarf aus. Menschen, die Arbeitslosengeld II erhalten und deren Kinder die Schule besuchen, bekommen diesen Zuschuss mit dem Arbeitslosengeld II automatisch überwiesen. Er soll die Anschaffung von persönlichen Gegenständen, die für den Schulbesuch benötigt werden, erleichtern.

NABU Sachsen begrüßt Aufbau eines Wolf-Beratungszentrums in Görlitz

Bei Fragen rund um den Wolf sind in Deutschland die Länder zuständig – nun sollen sie dabei erstmals von einer Beratungsstelle des Bundes unterstützt werden. Das Wolf-Beratungszentrum wird in Görlitz eingerichtet. Der NABU Sachsen begrüßt die Entscheidung von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Gleichzeitig übt er Kritik daran, dass der Wolf als streng geschützte Art dem sächsischen Jagdrecht untersteht.

Ökologen in der Leipziger Linken beteiligen sich am Global Divestment Day

Der Global Divestment Day am 13.02.2016 ist ein internationaler Tag der für das konsequente Eintreten von Städten und Gemeinden für den Klimaschutz steht. Dabei geht es auch um die Beteiligung bei Finanzanlagen und städtischen Unternehmen an klimaschädlichen Produktionsprozessen.

Schönefeld: Pläne für Wohnumfeldgestaltung Poserstraße liegen aus

Ab sofort liegen die Entwurfspläne für die „Wohnumfeldgestaltung Poserstraße“ jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 Uhr beim Stadtteilmanagement Schönefeld im Schönefelder Rathaus (Ossietzkystraße 37, Raum 100) zur Information aus.

Schola Cantorum künftig im Leipziger Zentrum zu Hause

Im Februar beginnt eine neue Ära: Die Schola Cantorum Leipzig zieht nach 20 Jahren von ihrem jetzigen Standort, der Petrischule in der Südvorstadt, in die Anna-Magdalena-Bach-Schule (Manetstraße 8) im Leipziger Zentrum, gegenüber dem Neuen Rathaus. Der Umzug wird nach den Winterferien zum 22. Februar vollzogen sein. Alle Unterrichte und Proben werden dann am neuen Standort stattfinden. Die Schola Cantorum Leipzig lädt am Freitag, dem 19. Februar, von 15 bis 19 Uhr zu einem Nachmittag der offenen Tür in die Manetstraße 8 ein.

Leipzigs Stadtverwaltung will das Grundstück an der Fockestraße nicht verkaufen, will aber auch keine Schule hinbauen

Es war die CDU-Fraktion, die im vergangenen Sommer einen zumindest burschikosen Antrag stellte: „Der Oberbürgermeister wird beauftragt, für das städtische Grundstück Fockestraße 80 bis zum Ende des IV. Quartals 2015 einen Nutzungsvorschlag als Schulstandort vorzulegen.“ Burschikos deshalb, weil das einer der wenigen von der Stadt bislang geduldeten Wagenplätze ist und Stadt und Wagenleute damals auch in Verhandlung standen.

Neue Spielstätte fürs Schauspiel Leipzig soll bis Herbst 2017 fertig sein

Gut Ding will Weile haben. Da muss gerechnet werden, manchmal mit sehr spitzem Stift, wie bei der neuen Spielstätte für das Schauspiel Leipzig, die in die Räume der bis 2011 dort betriebenen Diskothek „Schauhaus“ eingebaut werden soll. Seit 2014 sind die Kostenkalkulationen für das Projekt drastisch zusammengeschrumpft. Jetzt soll der Stadtrat das Projekt endgültig beschließen.

Lagefilm des Polizeireviers Zwickau zum Brand der NSU-Wohnung ist wohl wichtiger, als der Innenminister glauben machen will

Über den gelöschten Lagefilm der Zwickauer Polizei vom 4. und 5. November 2011, als in der Zwickauer Frühlingsstraße das Haus in die Luft flog, in dem die drei Jenaer Rechtsextremisten Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe gelebt hatten, haben wir schon berichtet. Die Löschung aber ist nicht ganz so harmlos, wie der Innenminister glauben mache, kommentiert jetzt Valentin Lippmann.

Am 24. Februar gibt es im Leipziger Stadtrat die nächsten Nachfragen zum Lärmflughafen Leipzig/Halle

Am 20. Januar stand zwar das Thema Fluglärm auf der Tagesordnung des Leipziger Stadtrates, aber für die Betroffenen, von denen etliche im Publikum saßen, und auch für manche Fraktion war die Stellungnahme der Verwaltung eine reine Enttäuschung. „Schon im Vorfeld hatten einige Stadträte befürchtet, dass außer der üblichen Rhetorik wohl nicht viel Erhellendes und Konkretes vonseiten des OBM rüber kommen würde, und so war es denn auch“, kommentierte das Matthias Zimmermann, Sprecher der Bürgerinitiative „Gegen die neue Flugroute“.

Aktuell auf LZ