Artikel vom Mittwoch, 27. September 2017

btw17 Kommentar

Demokratie braucht mehr …: „Bildungsland“ Sachsen aus Sicht einer Mutter

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserKommentarMein Kind wünscht sich einen Gehörschutz für die Schule zum Geburtstag. Ich sehe das tagtäglich am Leben meiner Tochter, dass dieses Schulsystem marode ist. Seit über drei Jahren werden die Fehler dabei meist nur bei den Eltern und Schülern gesucht. Es geht so weit, dass Kinder aufgeben und keine Motivation mehr haben, sich anzustrengen. Weiterlesen

btw17 Kommentar

Demokratie braucht mehr …: Schluss mit dem Verständniskult

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserKommentarDer von mir sehr geschätzte Vorsitzende der SPD Sachsen, Wirtschaftsminister Martin Dulig, hat verlautbaren lassen: „Wenn 27 Prozent der Sachsen AfD wählen, dann kann man diese Wählerinnen und Wähler nicht alle in eine rechte Ecke stellen.“ Diese Wahl sei auch ein ‚Hilfeschrei‘. Damit unternehme er keinesfalls eine Rechtfertigung der Partei. Man müsse es aber ernst nehmen, wenn Menschen die AfD wählen, um den „anderen in der Politik etwas zu sagen“. Es gebe viele im Osten, die sich als Menschen zweiter Klasse fühlten: „Ihnen wurde die Würde genommen.“ Weiterlesen

btw17 Kommentar

Demokratie braucht mehr …: Was sich bereits zeigt

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserKommentarDer unschönste Nebeneffekt des Wahlergebnisses am Sonntag ist der sich deutlich abzeichnende Trend, dass einem plötzlich wieder Wessis direkt und via Medien den Ostler erklären. Der Ossi in seiner ganzen Unmündigkeit, Passivität und Nichtbereitschaft zur Verantwortungsübernahme wird da ohne Not in den Netzwerken aufs Tableau gezerrt und an den Pranger gestellt. Es ist an Einseitigkeit nicht minder peinlich als das, was bei PEGIDA und AfD abgeht. Weiterlesen

btw17 Kommentar

Demokratie braucht mehr …: Die Wut des ostdeutschen Mannes

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserKommentarIch bekenne mich: Ich bin in Ostdeutschland geboren und ich bin wütend. Ich bin wütend, in einem der reichsten Länder der Welt zu leben und trotzdem festzustellen, dass der Reichtum immer ungleichmäßiger verteilt wird. Ich bin wütend darüber mitanzusehen, wie viele Kinder und Familien unter der Armutsschwelle leben und in welchem Zustand das Bildungssystem ist. Weiterlesen

btw17 Kommentar

Demokratie braucht mehr …: Der doppelte Sachse

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserKommentarEs geht nicht um Schuld. Es geht auch nicht um regionalen Weltuntergang. Nicht um Mauerbau und den schmerzhaften Stacheldraht der Stigmatisierung von Landesteilen. Dorfchemnitz ist überall – der Ort mit anderthalbtausend Einwohnern, in dem fast jeder zweite von ihnen AfD wählte. Auf einmal rückt die mittelsächsische Gemeinde in den medialen Fokus, in dem sie vorher nicht stand, trabt ein gewaltiger Journalistentross heran, weil dort wie im Dorf Güllen der Tragikomödie des Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt zwar keine „Alte Dame“ mit einer Milliarde in der Tasche die verlotterte Kleinstadt besucht, sondern weil dort das ideal-kapitalistische „Schneller-Höher-Weiter“-Prinzip Weiterlesen

Polizeibericht, 27. September: Notruf abgebrochen, Gefälschte Kennzeichen, Verkehrsbehinderung nach Unfall

Foto: L-IZ.de

Als ein 25-Jähriger heute Nacht bei der Polizei angerufen hatte, wurde erneut von zwei Männern getreten und geschlagen – Die Polizei sucht nach Zeugen +++ In der Nacht zum Mittwoch entdeckten Polizeibeamte zwei Fahrzeuge mit gefälschten Kennzeichen +++ Heute Morgen legte ein Verkehrsunfall am Willy-Brandt-Platz für geraume Zeit einen Teil des Straßenbahn- und Autoverkehrs lahm. Weiterlesen

Steuerstrafrechtstag 2017 der sächsischen Finanzverwaltung

Steuerfahnder decken im ersten Halbjahr 2017 Steuerschaden von fast 28 Millionen Euro auf

Am heutigen Tag findet in Leipzig der Steuerstrafrechtstag der sächsischen Steuerverwaltung statt. Neben Bediensteten der sächsischen Steuerfahndung sowie der Bußgeld- und Strafsachenstellen nehmen auch Gäste aus dem Sächsischen Staatsministerium der Finanzen, der Generalstaatsanwaltschaft, der Integrierten Ermittlungseinheit Sachsen (INES), den Staatsanwaltschaften, dem Zollfahndungsamt sowie dem Landesamt für Steuern und Finanzen teil. Weiterlesen

Ein Spektakel nach Jean Genet

Cammerspiele: Wiederaufnahme „SIE“

Foto: Ruslan Hrushchak

Die Inszenierung SIE von Regisseur Olav Amende ist vom 29. September bis 1. Oktober erstmals in der Cammer zu sehen. Jennifer Demmel, Annika Gerber und Gwen Kyrg entführen die Zuschauer in die Welt eines Papstes, der überraschend menschlich erscheint. Der Papst soll fotografiert werden. Für die Millionen Gläubigen in der Welt begeben sich ein Fotograf und der Türsteher des Papstes auf die Suche nach dem perfekten Bild, das ihre Heiligkeit in einem neuen Glanz erstrahlen lassen möge. Die Scheinwerfer sind eingestellt, sie tritt ein und...! Weiterlesen

Schauspiel Leipzig: Öffentliche Probe und Premiere „Gewonnene Illusionen“

Foto: Rolf Arnold

Am kommenden Sonntag, dem 1. Oktober feiert die Inszenierung „Gewonnene Illusionen“ ihre Uraufführung und verwandelt das ganze Haus in eine Miniaturversion des städtischen Hypes. Der Autor Jörg Albrecht und der Regisseur Steffen Klewar setzen sich mit dem Selbst- und Fremd-Branding Leipzigs auseinander – und mit den Inszenierungsstrategien einzelner ProtagonistInnen, Gruppen oder Stadtteile, die gemeinsam „Hypezig“ kreieren. Weiterlesen

Riesige städtebauliche Chance

Sächsische Regierung sieht keine Gründe, die einer Öffnung des Pleißemühlgrabens im historischen Verlauf entgegenstehen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNicht nur der Verein Neue Ufer war wie vor den Kopf geschlagen, als die Leipziger Stadtverwaltung im Zusammenhang mit der Sanierung der Hauptfeuerwache verkündete, der neue Pleißemühlgraben könne nur vor der Hauptfeuerwache, am Goerdelerring entstehen. Und das, obwohl die versprochene Bürgerbeteiligung noch nicht einmal stattgefunden hatte. Aber selbst die Staatsregierung sieht keine Gründe, die gegen den historischen Verlauf sprechen. Weiterlesen

Führung durch Nistkastenausstellung im Stadtgarten Connewitz

Foto: Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V.

Der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. lädt zu einer Führung durch die Nistkastenausstellung im Stadtgarten Connewitz. In der Veranstaltung am Samstag, den 7. Oktober dreht sich von 14 bis 16 Uhr alles um einheimische Vögel und ihre Behausungen am Haus und im Garten. Dazu stellt Marcus Held vom Markkleeberger Büro für Naturschutz verschiedene Nisthilfen für Kleiber, Meise, Mauersegler und Co. vor. Er erklärt, was beim Bauen und Anbringen zu beachten ist und warum Vögel in Leipzig mehr Wohnraum brauchen. Weiterlesen

Zwei Kandidaten für die Leitung des Leipziger Vocalensembles gestalten die Motetten in der Thomaskirche

Foto: L-IZ.de

Im Auswahlverfahren für die Chorleiterstelle des Leipziger Vocalensemble haben es zwei Kandidaten in die engere Auswahl geschafft: Sebastian Reim und Edward Caswell werden die Motetten mit dem Leipziger Vocalensemble am 29. und 30. September in Thomaskirche gestalten. Auf dem Programm stehen u. a. Werke von Johannes Brahms, Charles Villiers Stanford, Edward Bairstow, Kurt Thomas und Heinrich Schütz. Unter zahlreichen hervorragenden Bewerbern konnten sich Caswell und Reim durchsetzen und während eines Probedirigats im August eine Mehrheit der Chormitglieder überzeugen. In den vergangenen Wochen konnten sich der Chor und die beiden Kandidaten beim Einstudieren des Programms für die Motetten besser kennenlernen. Weiterlesen

Straßenmagazin KiPPE

Sparkasse spendet – der Winter kann kommen!

Foto: Markus Dörk

Am 13. September 2017 hatte das Leipziger Straßenmagazin KiPPE Besuch von Senior Kundenberater Heiko Fritz von der Sparkasse Leipzig, der dem Projekt einen Spendenscheck in Höhe von 2000 Euro aus der Aktion PS-Lotterie-Sparen überreichte. Von dem Geld werden die Straßen-Verkäuferinnen und -Verkäufer mit warmen Winterjacken ausgestattet. Das KiPPE-Team sagt: Herzlichen Dank! Weiterlesen

Petra Zais (Grüne): Immer wieder Chemnitz

Mehrtägiger Unterrichtsausfall an Chemnitzer Grundschule

Foto: Juliane Mostertz

Am 26. September 2017 informierte die Direktorin der Chemnitzer Jan-Amos-Comenius-Grundschule die Eltern darüber, dass aufgrund eines krankheitsbedingten Personalnotstandes drei Tage lang kein Unterricht durchgeführt werden kann. Es wird eine Notbetreuung bis zur 4. Stunde angeboten. Die Eltern werden gebeten, wenn möglich, ihre Kinder zu Hause zu betreuen. Der versäumte Unterrichtsstoff soll nachgeholt werden. (Schreiben der Schule: siehe unten). Weiterlesen

„Leergang“ präsentiert Räume für innovative Ideen in Schönefeld

Derzeit ungenutzte Gewerberäume rund um die Gorkistraße in Schönefeld sind Ziele des Leergangs, einer Besichtigungstour am 12. Oktober. Treffpunkt ist 16 Uhr am Stöckelplatz. Herzlich eingeladen sind Interessenten, die für ihre Gewerbeidee Raum suchen, aber auch diejenigen, die sich einfach nur über die Gorkistraße als Geschäftsstraße erkundigen wollen. Die hier zur Verfügung stehenden Räume bieten vor allem Potenzial für Kleingewerbe wie Büros, Handwerk oder Kunstgewerbe. Für Interessenten einer Atelier- oder Bürogemeinschaft findet im Anschluss ein Speed-Dating statt. Gleichzeitig bietet sich hier die Möglichkeit des lockeren Austausches. Weiterlesen

Sanierungsarbeiten an Grundschule Komarowstraße 2 und Oberschule Paunsdorf

Über sieben Millionen Euro sollen in die Komplettsanierung der Grundschule Komarowstraße 2 (04357 Leipzig), sowie weitere rund 400.000 Euro in Sanierungsarbeiten an der Schule Paunsdorf (Zum Wäldchen 8, 04329 Leipzig) investiert werden. Dies beschloss die Verwaltungsspitze in ihrer Dienstberatung auf Vorschlag von Schul-Bürgermeister Thomas Fabian sowie Bau-Bürgermeisterin Dorothee Dubrau. Weiterlesen

Schönefeld: Neue Beratungsangebote für Arbeitssuchende und kleinere Unternehmen

Zwei neue Beratungsprogramme für Schönefeld laufen derzeit an. „Türen öffnen mit dem mobilen Jobcoach“ wendet sich an Arbeitssuchende, „Motivation Unternehmertum“ berät Klein- und Kleinstunternehmen. Finanziert werden sie mit Geldern der Europäischen Union, des Freistaates und der Stadt im Förderprogramm „Nachhaltige soziale Stadtentwicklung 2014-2020“ des Europäischen Sozialfonds. Projektträgerin für beide Vorhaben ist die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA). Weiterlesen

Drei Veranstaltungen vor Festivalbeginn

Jubiläumsprogramm: DOK Leipzig wird 60

Foto: Thomas Aurin

Aus Anlass der 60. Ausgabe von DOK Leipzig wird ein dreitägiges Jubiläumsprogramm zur Festivalwoche hinführen. Zudem werden während des Festivals von 30. Oktober bis 5. November weitere Veranstaltungen Bezug auf das Jubiläum nehmen. So stellt der Theaterperformer und Alleinunterhalter Jürgen Kuttner einen Abend mit Film- und Fernsehausschnitten zusammen und wird diese scharfzüngig und mit Blick fürs Detail kommentieren. Seine Performance (Mittwoch, 1.11. im UT Connewitz) ist angelegt als lehrreicher und unterhaltender Streifzug in Bild und Wort durch sechs Jahrzehnte Zeit-, Kultur- und Festivalgeschichte. Der Titel der Veranstaltung Die Angst, die Post und die Wirklichkeit reflektiert dabei auch das diesjährige Weiterlesen

Brückenbau zwischen Gundorf und Lützschena

Zwischen Gundorf und Lützschena, werden ab 4. Oktober drei Brücken abgerissen und durch Neubauten ersetzt. Es handelt sich um die Brücken über einen unbenannten Luppe-Nebenarm, über die Heuweg-Luppe und die Namenlose Luppe. Sie liegen im Zuge der Straße Am Pfingstanger und der Lützschenaer Straße, die die beiden Ortsteile verbinden. Die drei Bauwerke weisen erhebliche Schäden sowie zu geringe Abflussprofile auf und sind auf 6 t Last beschränkt. Sie müssen zwingend erneuert werden, damit die Verkehrsverbindung über die beiden Straßen aufrechterhalten werden kann. Ende März 2018 sollen die neuen Brücken fertig sein. Weiterlesen