6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 19. März 2018

Kleine Anfrage zum Gender Pay Gap zeigt auch in Sachsen Handlungsbedarf

Zur Antwort auf die Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen erklärt die sächsische Bundestagsabgeordnete Monika Lazar: „Frauen erhalten in Deutschland auch heute noch einen Stundenlohn, der im Durchschnitt 21 % geringer ist als der der Männer. Die Antwort der Bundesregierung ist ernüchternd und zeigt: je besser Frauen ausgebildet sind und je höher sie auf der beruflichen Karriereleiter stehen, umso mehr steigt die Lohnlücke. Das ist ein Skandal.“

„Die falsche Front“: Lesung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Das Referat für Migration und Integration der Stadt Leipzig lädt gemeinsam mit dem Antidiskriminierungsbüro Sachsen e. V. und dem Leipziger Vielfalt Verlag zu einer Lesung mit dem Leipziger Autor Taba Keutcha aus seinem gerade erschienenen Roman „Die falsche Front“ am Dienstag, dem 20. März, 19:30 Uhr, in die Sternwartenstraße 21 ein. Die Buchpräsentation mit anschließendem Gespräch findet im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus Leipzig statt.

Antidiskriminierungsbüro eröffnet Hauptgeschäftsstelle in Leipzig

Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Integration und Gleichstellung, Petra Köpping, eröffnet das Antidiskriminierungsbüro (ADB) Sachsen e. V. am 22. März 2018, 9:00 Uhr, seine Hauptgeschäftsstelle in Leipzig. Zum feierlichen Empfang haben sich neben der Staatsministerin auch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) und zahlreiche Vertreter_innen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft angekündigt.

„Bach & Friends“ im Kunstkraftwerk

Mit „Bach & Friends“ ist sie überschrieben, die ultimative Geburtstagsfeier zum 333. Bachgeburtstag und sie ist gleichzeitig Eröffnung des Festivals „Bach333 – Wir feiern Bach!“. Der Leipziger Musikverein „amici musicae“ lädt in eine der derzeit wohl spannendsten Konzert-Locations Leipzigs, dem Kunstkraftwerk im Leipziger Westen.

Grimma: Die Schifffahrtssaison beginnt

Die beiden Muldeschiffe „MS Katharina von Bora“ und „MS Gattersburg“ fahren wieder auf der Mulde. Ab dem 30. März pendeln die Schiffe von mittwochs bis sonntags und an Feiertagen zwischen den Anlegestellen Hängebrücke Grimma, Kloster Nimbschen und Schiffmühle Höfgen.

Polizeibericht, 19. März: Firmeneinbruch, Auto in Flammen, Zigarettenautomat war ein zu „schwerer Brocken“

In Schkeuditz drangen Unbekannte in eine Firma ein – die Polizei sucht nach Zeugen +++ Ein Audi A 3 brannte auf einem Parkplatz in der Maximilianallee komplett aus +++ Ein Langfinger scheiterte am Gewicht eines Zigarettenautomaten.

Premiere des Kinderballetts „Alice im Wunderland“ an der Musikalischen Komödie

Am Freitag, 23. März 2018, 19:30 Uhr feiert das Ballett „Alice im Wunderland“ in der Choreografie von Mirko Mahr an der Musikalischen Komödie Premiere. Inspiriert von dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Lewis Carroll und dessen Fortsetzung „Alice hinter den Spiegeln“, kreierte das Team um Ballettchef Mirko Mahr ein Kinderballett, in dem Träume wahr werden.

Startschuss für neue Businessflächen in Leipzigs Westen

In den kommenden Wochen starten die Bauarbeiten zur Erschließung des Business Park Leipzig West. „Der Bebauungsplan für die neue Fläche liegt jetzt vor. Bis zum Sommer werden wir die Maßnahmen auf dem ca. 65.000 m² großen Areal zum größten Teil abschließen. Das gewährleistet eine schnelle Bebaubarkeit innerhalb des Gebietes“, erläutert Erik Sassenscheidt, Geschäftsführer der Sassenscheidt GmbH und Co. KG. Der Zeitpunkt ist ideal, denn durch den geplanten Ausbau des Flughafens Leipzig-Halle zum internationalen Frachtdrehkreuz wächst die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Westen Leipzigs.

KuGeL-Projekt: Gesundheits-Lotsen für Migranten gesucht

Seit November 2017 wird das vom Gesundheitsamt gemeinsam mit dem DRK Kreisverband Leipzig-Stadt und der Technikerkrankenkasse getragene Projekt „KuGeL – Kultursensible Gesundheitslotsen für Leipzig“ umgesetzt. In dessen Rahmen bieten geschulte Gesundheitslotsen Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Gesundheitsthemen an. So erhalten Migrantinnen und Migranten wichtige Hinweise in ihrer Heimatsprache u. a. zu gesunder Ernährung, Bewegung, seelischer Gesundheit oder dem deutschen Gesundheitssystem.

Energieeffizientes Sanieren: Das Umweltinformationszentrum berät

Ein Fachmann vom Verein für ökologisches Bauen Leipzig e. V. gibt Auskunft zu umweltgerechten Bau- und Dämmstoffen, regenerativen Energien, Solaranlagenn oder Energiesparkonzepte für Wohnraum.

Online-Suche zu Bürgerbeteiligungen

Was ist los in meinem Stadtbezirk? Wo und wie kann ich mich beteiligen? Antworten auf diese Fragen können die Leipzigerinnen und Leipziger jetzt auch im Internet finden. Eine neue Plattform zur Bürgerbeteiligung ist online bei www.leipzig.de/ueberblick-beteiligungen zu finden. Ämter der Stadtverwaltung informieren dort zu laufenden und geplanten Projekten und zeigen auf, wie man daran mitwirken kann. Die Suche wird erleichtert, weil die Informationen und Angebote räumlich und thematisch gefiltert werden können.

Umweltdezernat stimmt Grünen-Antrag zum Bienenschutz in Leipzig zu

Das kommt auch eher selten vor, dass ein Dezernat einem Stadtratsantrag so umfänglich sofort zustimmt. Aber im Leipziger Rathaus nimmt man die schlechten Nachrichten zum Bestand von Insekten im Allgemeinen und Bienen im Speziellen ernst. Ernster jedenfalls als bislang in der sächsischen Landesregierung. Denn die Ursachen für den Insektenschwund sind menschgemacht. Rausreden gilt nicht mehr.

Am 23. März: Dia-Show „Alaska nach Feuerland – 41.000 km mit dem Fahrrad durch Amerika“

Thomas Meixner begann seine Fahrradreise in Alaska und kurbelte 41.000 Kilometer bis in den äußersten Süden Patagoniens. Gastfreundschaft, Geschichte und Naturerlebnisse prägten diese 20-monatige Reise. Höhepunkte der Tour waren der hohe Norden Kanadas, Kuba, der Amazonas und auch Patagonien.

Statement Juliane Nagel (Linke): Strategie der Buchmesse gescheitert – Treffort für Neonazis geschaffen, Angstraum für Nicht-Rechte errichtet

Im Nachgang der Buchmesse kritisiert Stadträtin Juliane Nagel den Umgang der Leipziger Messe mit extrem und neu-rechten Verlagen. Statt sich für einen Ausschluss von Publikationsorganen wie dem Compact Magazin, dem neurechten Vordenker-Verlag Antaios und dem NPD-Verlag Deutsche Stimme stark zu machen, wie DIE LINKE mit einem Antrag im Stadtrat im Vorfeld forderte, wurde die Buchmesse leider auch zur Präsentationsfläche rassistischer und nationalistischer Hetze und rechter Systemumsturz-Phantasien genutzt.

Aktiv mobil: Online-Befragung zum Radfahren und Zu-Fuß-Gehen

Leipzigerinnen und Leipziger, die sich für das Thema aktive Mobilität interessieren und engagieren, haben bis zum 23. März die Möglichkeit, sich dazu von der TU Dresden online befragen zu lassen. Diese führt im Auftrag des Umweltbundesamtes in den vier am Förderprogramm „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) – Aktive Mobilität in städtischen Quartieren“ beteiligten Städten – Köln, Aachen, Kiel und Leipzig – qualitative Befragungen auf gesamtstädtischer Ebene durch.

Am 21. März: Filmpräsentation „Der Schwarze Nazi“

Die Jusos Leipzig zeigen in Kooperation mit dem Landtagsabgeordneten Holger Mann den Film „Der Schwarze Nazi“. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 21. März 2018, ab 19 Uhr im JEDERMANNS SPD-Bürgerbüro, Georg-Schumann-Straße 133, statt.

20. März: Beratung zu Trinkwasser im Umweltinformationszentrum

Morgen, 20. März, werden im Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig (UiZ) von 15 bis 17 Uhr kostenlose und individuelle Beratungen zur Qualität von Leitungs- und Brunnenwasser angeboten. Erläutert werden die Einflüsse der Hausinstallation auf die Trinkwasserqualität und die Bedeutung der Härtegrade. Zudem können gegen eine Schutzgebühr von 10 bis 29 Euro Wasserproben zur Untersuchung abgegeben werden. Diese sollten nach Möglichkeit frisch und randvoll abgefüllt sein.

Leipzig bekommt Fördergelder für bessere Verkehrssteuerung und abgasoptimierte Busflotte

Augenscheinlich passiert so viel gleichzeitig, dass manche Fraktionen im Leipziger Stadtrat die Befürchtung haben, die Verwaltung könnte wichtige Gelegenheiten verpassen. Zum Beispiel, um Fördermittel für ein wirklich intelligentes Verkehrsleitsystem abzugreifen, damit der Verkehr in Leipzig endlich flotter fließt. Und für sauberere Busse. Die SPD- und CDU-Fraktion hatten jetzt so etwas beantragt. Sehr zur Verblüffung des Planungsdezernats.

Leipzigs Schwimmer überzeugen bei den Landesmeisterschaften

Leipzigs Spitzenschwimmer haben sich am Wochenende bei den Sächsischen Meisterschaften in der heimischen Uni-Schwimmhalle nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Insgesamt 16 Titel und 36 Medaillen holten die Athleten aus der Elsterstadt in der offenen Klasse und dies, obwohl acht von ihnen erst vor wenigen Tagen aus dem Höhentrainingslager in der spanischen Sierra Nevada zurückkamen.

ASF Sachsen wählt neuen Vorstand – SPD-Frauen fordern „Reißverschluss“

Auf der turnusmäßigen Landeskonferenz am vergangenen Samstag, den 17. März, hat die ASF Sachsen – die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen – einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzende wurde die Politikwissenschaftlerin Laura Stellbrink (27) aus Chemnitz gewählt. Stellvertreterinnen sind die Historikerin Julia Bombien (36, Chemnitz) und die Redakteurin Katharina Kleinschmidt (56, Leipzig). Komplettiert wird der Landesvorstand durch die Beisitzerinnen Marie-Luise Apostel, Gabriele Fischer, Maria Fischer, Susanne Füssel, Julia Hartl, Karin Mohr, Iris Raether-Lordieck und Katja Schittko.

Aktuell auf LZ