Artikel vom Donnerstag, 12. April 2018

Sanktionspraxis in Deutschland und Sachsen

Wer die Billigjobs nicht will, muss eben bestraft werden

Grafik: Arbeitsagentur Sachsen

Für alle LeserWenn in Deutschland über „Hartz IV“ und die damit verbundene Sanktionspraxis diskutiert wird, dann geht es nicht um eine rationale Diskussion, sondern um ein Grundverständnis von Arbeit. Die liberale Einstellung „Menschen wollen arbeiten, weil das zu ihrer Persönlichkeitsentfaltung gehört“ prallt auf die alte Feudalherrenhaltung: „Menschen müssen zur Arbeit gezwungen werden, dafür ist jedes Zwangsmittel recht“. Drei Mal darf man raten, welche Haltung bei deutschen Experten dominiert. Weiterlesen

Von Hallimasch bis Pfifferling

Ein kleines Pilz-ABC mit lauter wichtigen Tipps und Warnhinweisen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIch geb’s ja zu: Das Büchlein hat mich nicht beruhigt. Zu viele leckere Pilze haben giftige Doppelgänger. Die man lieber im Wald lässt und schon gar nicht mal kostet. Edgar Fenzlein ist ehrenamtlicher Pilzsachverständiger. Er weiß, wovon er schreibt. Denn Pilzwissen ist Fachwissen, das einem gewöhnlichen Großstädter in der Regel fehlt. Da braucht man schon ein bisschen Grundlagenwissen. Weiterlesen