1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 3. Mai 2018

Lovro Sindik ist der erste Neue beim 1. FC Lok

Die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen beim 1. FC Lok. Am Donnerstag verkündete der Verein den ersten Neuzugang. Der 26-Jährige Lovro Sindik wechselt vom Berliner AK nach Probstheida. Der Kroate unterschrieb für zwei Jahre.

WBG Kontakt veranstaltet Forum im Jugend- und Altenhilfeverein

In diesen Tagen jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Aus diesem Anlass lädt die Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G. zu einem Forum am Montag, den 7. Mai 2018 von 17:00 bis 19:00 Uhr in den Jugend- und Altenhilfeverein, Goldsternstraße 9 in 04329 Leipzig herzlich ein.

Öffnung des Elstermühlgrabens dauert länger als geplant

Die Öffnung des Elstermühlgrabens zwischen Thomasius- und Lessingstraße dauert länger als geplant. Neuer Termin ist voraussichtlich der August 2018. Zu den Verzögerungen im Bauablauf kam es aufgrund des noch bis Ende März 2018 andauernden Winterwetters, in dessen Folge die Betonarbeiten zeitweise sogar ausgesetzt werden mussten.

Ein „L“ für den Leipziger Platz in Travnik

Im Mai 2018 besteht die offizielle Städtepartnerschaft zwischen Leipzig und dem bosnischen Travnik 15 Jahre und der dortige Leipziger Platz wird 10 Jahre alt. Aus diesem Anlass stellt der Bürgerverein Leipzig-Travnik dort eine besondere Visitenkarte auf: ein „L“ wie Leipzig. Die drei Meter hohe und über eine Tonne schwere „L“-Skulptur – sie stellt das Logo der Leipziger Gruppe dar - wurde heute an den Verein übergeben, der es mit Unterstützung weiterer Partner nach Bosnien-Herzegowina transportiert.

Kunst auf Glocken: Gestaltung des neuen Geläutes von St. Nikolai Leipzig

Hiermit lädt die Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Nikolai Leipzig zu einer Vernissage über die künstlerische Gestaltung der neu zu gießenden Glocken der Nikolaikirche ein. Sie findet am Dienstag, 8. Mai 2018, 19 Uhr im Lichthof der Lukas-Bäckerei-Filiale im Königsbau, Grimmaische Straße 29, 04109 Leipzig statt.

Aktion Federmappe: Spendenaktion startet mit Friedensgebet am 7. Mai

Die Kirchliche Erwerbsloseninitiative Leipzig (KEL) möchte mit einer Spendenaktion zum Schulbeginn Kinder und Familien unterstützen, die die finanziellen Aufwendungen am Anfang eines jeden Schuljahres oft nur schwer meistern können.

Baumann-Hasske (SPD): Jugend profitiert von Europa

„Mit gefördertem Interrail-Ticket andere Länder erkunden, günstig mit dem Handy telefonieren oder lernen, forschen und arbeiten in ganz Europa – das sind nur einige der Vorzüge, die junge Leute Dank der Europäischen Union mittlerweile ganz selbstverständlich nutzen können“, so Harald Baumann-Hasske.

Brand im Hochhaus in Mockau

Über die Rettungsleitstelle wurde der Polizeidirektion Leipzig heute Vormittag mitgeteilt, dass es aus bisher ungeklärter Ursache in einem 13-Geschosser in der Mockauer Straße zu einem Brand kam. Rettungswesen, Polizei und die Kameraden der Feuerwehr waren schnell am Brandort. Der Brand konnte lokalisiert werden. Eine Wohnung in der 13. Etage brannte.

OB Burkhard Jung am Froschbrunnen? War er nun da oder war er nicht da?

„War der OBM nun dabei oder nicht?“, fragt Tobias Hollitzer, Leiter der Gedenkstätte in der Runden Ecke und übersendet eine kleine Glosse zu dem, was am Donnerstag, 3. Mai, zur Einweihung des Froschbrunnens auf dem Rabensteinplatz parallel in der L-IZ und auf LVZ Online zu lesen stand. Diese stammt aus dem Kommentarteil der LVZ und lautet: „Bei der LVZ wird darüber berichtet, dass OBM Jung bei der Eröffnung dabei war und es wird sogar zitiert, was er sagte. In einem Artikel über das gleiche Ereignis bei der Leipziger Internetzeitung steht zu lesen, dass der OBM gestern verhindert war und sich vom Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer vertreten ließ.“ Stimmt. Genau das haben wir geschrieben, weil es halt so war.

Polizeibericht, 3. Mai: Transporter gestohlen, Zugebissen, Durch Lüftungsschacht gekrabbelt

In der Kantstraße verschwand ein Multivan in einem Zeitwert von ca. 13.000 Euro – Die Polizei sucht nach Zeugen +++ In der Breitenfelder Straße wurde eine Postbotin von einem Hund ins Bein gebissen und auf einem Spielplatz in Grünau sorgte ein ausgebüxter Husky für Ärger +++ Über die Lüftungsschächte verschafften sich in Lößnig Einbrecher Zugang in einen Studentenclub.

Uniklinikum Leipzig lädt zum Kongress für OP-Fachpflege

Am 5. Mai ist das Universitätsklinikum Leipzig erneut Gastgeber des OP-Pflegekongresses. Zum zweiten Mal treffen sich hier Pfleger und Schwestern, die sich auf die Arbeit im Operationssaal spezialisiert haben. Damit ist die Leipziger Tagung eine von sehr wenigen dieser Art.

Max-Klinger-Chor lädt ein zur offenen Probe

Der Max-Klinger-Chor lädt am Montag, dem 7. Mai 2018, ab 19 Uhr ganz herzlich zu einer offenen Chorprobe ins Leipziger Ring-Café (Roßplatz 8/9) ein. Auch im 36. Jahr seines Bestehens ist der Leipziger Max-Klinger-Chor auf der Suche nach neuen Chormitgliedern, die Lust am Singen und Freude am musikalischen Ausdruck haben.

Baugenehmigung für den Neubau zum Gymnasium Markranstädt liegt vor

Im April erhielt die Stadt Markranstädt die Baugenehmigung für einen Erweiterungsneubau für das Gymnasium Markranstädt. Damit ist die Voraussetzung geben, die Ausführungsplanung zu beauftragen. Zwischen der Turnhalle „Bebelhalle“ in der Parkstraße 13/14 und der Wohnbebauung wird ein Neubau für das Gymnasium errichtet, um der wachsenden Kapazität des Schulstandortes gerecht zu werden.

Komplexkontrollen werden fortgesetzt und intensiviert

In den vergangenen Monaten führte die Polizeidirektion Leipzig in Reaktion auf Schwerpunkte der Straßenkriminalität wiederholt Komplexkontrollen im Stadtgebiet Leipzig durch. Mit personeller Unterstützung seitens der sächsischen Bereitschaftspolizei und unter behördenübergreifender Kooperation standen dabei insbesondere die Parkanlagen in Hauptbahnhofsnähe, die Eisenbahnstraße und die Stuttgarter Allee im Blickpunkt – nicht zuletzt, weil an diesen Örtlichkeiten mit Betäubungsmitteln Handel getrieben wird.

73. Jahrestag des Kriegsendes in Europa: Gedenken an die Opfer

Am 8. Mai 1945, ging der Zweite Weltkrieg mit der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands zu Ende. An das unermessliche Leid, das die nationalsozialistische Diktatur und der Krieg über weite Teile Europas gebracht hatte, und an die mehr als 55 Millionen Toten erinnert die Stadt Leipzig am Dienstag, dem 8. Mai, mit einer feierlichen Kranzniederlegung auf dem Ostfriedhof.

Spannende Rennen im Kanupark: WM-Qualifikationen im Kanu-Slalom

Vom 4. bis 6. Mai 2018 finden im Kanupark Markkleeberg die entscheidenden beiden Rennen der WM-Qualifikationen im Kanu-Slalom 2018 statt. Bei diesem Wettkampf ermittelt der Deutsche Kanu-Verband e. V. die besten nationalen Sportler, um diese an Kontinental- und Welttitelkämpfen an den Start zu bringen. In diesem Jahr geht es um die Plätze für die Teilnahme an der Kanu-Slalom-WM auf der Olympiastrecke von Rio de Janeiro, den Europameisterschaften im tschechischen Prag sowie der Junioren-/U23-WM im italienischen Ivrea und den Junioren-/U23-EM im slowakischen Bratislava.

Landesentscheid für gute Vorleser

Am 7. Mai treffen sich in der Stadtbibliothek die sechs besten Lesetalente Sachsens zu ihrem Landesentscheid im Vorlesewettbewerb. Dem Sieger winkt die Einladung zum Bundesfinale. Bereits in den vergangenen Wochen stellten Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen ihr Vorlesekönnen unter Beweis. Ermittelt wurden dabei die besten Vorleser aus den Regionen Chemnitz, Dresden und Leipzig. Die sechs Finalisten setzten sich unter 21.665 Teilnehmern aus 316 Schulen durch.

Paul M. Schröder nimmt die falschen Zahlen eines kommentierenden SPD-Landrats auseinander

Vielleicht hat Peter Bohlmann mit seinem Gastbeitrag im „Weser-Kurier“ am 28. April nur deutlich gemacht, warum die führenden SPD-Politiker beim Diskutieren über „Harzt IV“ nicht aus den alten Denkschleifen herauskommen. Bohlmann ist Landrat im niedersächsischen Kreis Verden und Mitglied der SPD. Und Paul M. Schröder widmet ihm einen beinah emotionalen Kommentar. Natürlich erst, nachdem er ihm seine falschen Zahlen unter die Nase gerieben hat.

Besichtigung der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in der Arno-Nitzsche-Straße 37

Die neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in der Arno-Nitzsche-Straße 37 ist nun bezugsfertig, sie wird in Kürze eröffnet. Alle Interessierten sind für Sonnabend, den 5. Mai, von 10:30 bis 13 Uhr herzlich zu einer Besichtigung eingeladen. Vor dem Bezug durch die künftigen Bewohner besteht so die Möglichkeit, die Unterkunft sowie die dort tätigen Mitarbeiter des Betreibers und Trägers der sozialen Betreuung vor Ort kennenzulernen.

Infotelefon des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V. mit neuer Rufnummer

Das Infotelefon des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V. ist ab Mai 2018 unter der neuen Rufnummer 0341 56686600 jeden Dienstag von 16:00 bis 17:00 erreichbar. Ehrenamtliche Mitarbeiter informieren über Leipziger Beratungs- und Hilfsangebote sowie wichtige Anlaufstellen.

Aktuell auf LZ