Artikel vom Freitag, 4. Januar 2019

Kleine Leseranfrage

Auf der Riebeckbrücke wurde 2018 nur das Pflaster erneuert, die Brückensanierung bleibt Zukunftsmusik

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWann die Riebeckbrücke tatsächlich mal erneuert wird, wissen wir nicht zu sagen. Ursprünglich sollte sie mal irgendwann nach 2020 grundhaft saniert werden. So steht es im Investitionsprogramm für Straßen und Brücken aus dem Jahr 2013. Aber auch im Straßenbau hängt Leipzig den eigenen Plänen um mindestens fünf Jahre hinterher. Trotzdem wurde 2018 gebaut. Aber was nur? Weiterlesen

Gedichte gegen das Vergessen und das Nicht-Fühlen

Die Dinge, die ich vergaß: Utz Rachowskis Gedichte aus fünf Jahrzehnten

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEigentlich geht es in Utz Rachowskis Gedichten um Dinge, die er nicht vergessen kann. Und die wir selbst auch nicht vergessen sollten. Aber wie soll das gehen, wenn keiner mehr Gedichte liest? Wenn eine Gesellschaft lieber vergisst und verklärt und deshalb nicht in der Lage ist, aus der Vergangenheit zu lernen? Dann entsteht so ein seltsames Land wie dieses Sachsen von heute. In einigen von Rachowskis neueren Gedichten wird das mehr als deutlich. Weiterlesen

Familienhaus mit viel Fingerspitzengefühl modernisieren

Foto: fotolia.com © U. J. Alexander

So modern Leipzig bzw. der Freistaat auch in vielerlei Hinsicht sind, bei einem sehen wir buchstäblich alt aus, beim Wohngebäudebestand. Ziemlich deutlich wurde das erstmals beim Zensus 2011. Damals kam heraus, dass mehr als 50 Prozent aller Wohngebäude in Sachsen schon standen, als die DDR gegründet wurde (1949). Mehr noch: 30 Prozent waren sogar schon erbaut, als Deutschland noch einen Kaiser hatte (<1919). Weiterlesen