Artikel vom Sonntag, 10. Februar 2019

Islam, Islamismus und Islamfeindlichkeit

Aufarbeitung in Connewitz: Diskussion über Demonstration vor Al-Rahman-Moschee

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserAuf Einladung der Linksjugend haben am Mittwoch, den 6. Februar, Vertreter/-innen verschiedener Organisationen über Islam, Islamismus, Rassismus und eine Demonstration vor einer Leipziger Moschee kurz vor Weihnachten diskutiert. Das Gespräch behandelte unter anderem die Frage, ob Linke überhaupt vor einer Moschee demonstrieren sollten. Und ob der Islam unter den Religionen eine besondere Stellung einnimmt. Weiterlesen

Leserbrief zum Pflegedienst in Leipzig: Werbung, oder wie eine Stadt die Arbeit des Pflegedienstes unterstützt

Foto: naTo

Anonyme Einsendung via Formular auf L-IZ.de: So, heute ist es mal wieder so weit, ich unterstütze mal wieder nicht ganz freiwillig die Stadt, in der ich arbeite. Denn an meiner Windschutzscheibe klebte ein Ticket, ein Parkknöllchen. Und kleben ist nicht unter- oder übertrieben, denn es regnet heftig. Aber auch bei besserem Wetter hielte sich meine Begeisterung in Grenzen. Ich gehöre zu der Gruppe von Personen, die nicht aus Langeweile, Faulheit, Shoppingwahn oder der unbändigen Lust nach einem Kaffeeklatsch, in einem dicht besiedelten Wohngebiet mit mangelten Parkmöglichkeiten, mal eben schnell das Auto in der Nähe von Patienten abstellt. Weiterlesen

Verleihung des 10. internationalen Friedenspreises „Dresden-Preis“

Foto: Götz Schleser

Kunst- und Wissenschaftsministerin Dr. Eva- Maria Stange äußert sich anlässlich der heutigen Verleihung des 10. internationalen Friedenspreises „Dresden-Preis“ an Kim Phuc Phan Thi: „Das Schicksal, die persönliche Entwicklung von Kim Phuc Phan Thi und ihr unermüdliches Engagement gegen Hass und für Vergebung bewegen und rütteln auf, und sie sind eine eindringliche Mahnung.“ Weiterlesen

Zu Gesprächen nach Prag – Staatsminister Schmidt trifft tschechische Amtskollegen

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt wird morgen (11. Februar 2019) erneut zu Gesprächen mit seinen tschechischen Amtskollegen nach Prag reisen. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft pflegt seit Langem mit Tschechien enge politische Beziehungen. Gemeinsame Interessen ergeben sich insbesondere durch die Nachbarschaft in der Grenzregion sowie aufgrund der ähnlichen landwirtschaftlichen Strukturen. Weiterlesen

Leipziger Linke beteiligt sich an sachsenweiter Aktionswoche

Unterschriftensammlungen zum längeren gemeinsamen Lernen vom 11. bis 15. Februar

Foto: Ralf Julke

In der Woche vor den Winterferien ruft das Bündnis „Gemeinschaftsschule in Sachsen“ zur Aktionswoche auf. Dabei werden an verschiedenen Orten Unterschriften für den Volksantrag für eine Gemeinschaftsschule in Sachsen gesammelt. Auch die GenossInnen und Abgeordneten der Leipziger Linken beteiligen sich daran und werden in der Aktionswoche auf der Straße präsent sein. Weiterlesen

Zum „Tag des Radios“ am 13. Februar

„Die Zukunft des Radios ist unausweichlich digital“

Foto: Peter Komarowski/Universität Leipzig

Mit dem Siegeszug des Internets schien das Ende der traditionellen Medien besiegelt – doch auch heute wird noch Zeitung gelesen, ferngesehen oder Radio gehört. Die Radionutzung in Deutschland sei stabil geblieben, sagt Dr. Sven Stollfuß, Juniorprofessor für Digitale Medienkultur am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Doch auch das Radio musste neue Strategien entwickeln, um die Hörer weiterhin zu erreichen. Im nachfolgenden Interview spricht Sven Stollfuß über Herausforderungen und die Zukunft des Radios. Weiterlesen

Licht aus in Sachsen

Zahl der von Stromabschaltungen betroffenen Haushalte in den Großstädten sinkt kaum

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWenn man mal nach Armut fragt, kramen Politiker gern die üblichen Quoten nach Armutsgefährdung raus, preisen die sozialen Sicherungen und erklären dann meist, dass es ja doch für alles eine Lösung gibt. Was aber Armut bedeutet, wissen die Menschen, denen nicht nur das Geld fehlt, sondern – wenn’s hart kommt – auch noch der Strom und die Wohnung. Stromabschaltungen sind ein sehr deutlicher Wasserstandsmelder. Weiterlesen

Steigende Pensionslasten

Sachsen zahlte seinen Beamten im Ruhestand 2018 schon 270 Millionen Euro aus

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAlle Jahre wieder fragt Susanne Schaper, sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag, beim Finanzminister nach, wie viele Pensionäre der Freistaat eigentlich hat und welche Summen er ihnen auszahlt. Die Summen wachsen seit geraumer Zeit beachtlich an, sind aber noch weit entfernt von den jährlichen Zuführungen zum Generationenfonds. Weiterlesen

Grundstruktur für Schulen, Kitas, Parks und Wohnen

Masterplan des Baudezernats für den Eutritzscher Freiladebahnhof geht jetzt in den Stadtrat

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserLeipzigs Verwaltung hat jetzt den Masterplan für das Areal des ehemaligen Eutritzscher Freiladebahnhofs im Entwurf bestätigt, teilt das Dezernat Stadtentwicklung und Bau mit. Mit der Masterplanung schafft die Stadt einen Rahmen, um für öffentliche Nutzungen im Gebiet überhaupt einen vertraglich gesicherten Einfluss in der Quartiersentwicklung zu sichern. Weiterlesen

Holger Zastrow zum FDP-Spitzenkandidaten für die sächsische Landtagswahl gewählt

Foto: Michael Freitag

Der Landesvorsitzende der sächsischen FDP, Holger Zastrow, ist auf der Landesvertreterversammlung der Freien Demokraten in Annaberg-Buchholz (Erzgebirgskreis) mit großer Mehrheit zum Spitzenkandidaten seiner Partei zur sächsischen Landtagswahl am 1. September gewählt worden. Insgesamt stimmten 153 Delegierte für den Dresdner. Er erhielt 88 Gegenstimmen. Fünf Delegierte enthielten sich. Weiterlesen

Raus aus Entmündigung, Sprachlosigkeit und Ausgrenzung

Fenster zur Freiheit: Wie die radix-blätter das Ende der SED-Herrschaft gedanklich vorbereiteten

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAls es die DDR noch gab, gehörte Peter Wensierski als Reporter für diverse Zeitschriften und ab 1986 für das Fernsehmagazin „Kontraste“ zu den bekanntesten Berichterstattern über all das, was in der DDR geschah. Denn Öffentlichkeit über die Vorgänge in der DDR wurde fast ausschließlich über westliche Medien hergestellt. Aber in diesem Buch erzählt Wensierski eine Geschichte, die mit dem Titel „Fenster zur Freiheit“ eigentlich nicht erfasst wird. Weiterlesen

Am 14. Februar im Haus des Buches: Lessing-Preisträger 2019 in Lesung & Gespräch

Quelle: Sächsischer Literaturrat e.V.

Seit 1993 verleiht der Freistaat Sachsen alle zwei Jahre den Lessing-Preis sowie zwei Förderpreise auf dem Gebiet der Literatur, der Literaturkritik und des Theaters. Er zeichnet damit Persönlichkeiten aus, deren Werk in der von Lessing geprägten geistigen Tradition steht und die für die deutschsprachige Literatur Herausragendes geleistet haben. Weiterlesen