Mitte Oktober begann es im Netz zu brummen. Widerstand regte sich gegen den Moscheebau der Ahmadiyya-Gemeinde in Leipzig-Gohlis. Anfang November dann schaute noch flott die NPD vorbei und die Stimmung wurde noch etwas gereizter. Während sich bis heute auf der Facebookseite der angeblichen Bürgerinitiative "Gohlis sagt Nein" - zum Moscheebau, dem Islam und zu allen, die Themen gern differenzierter angehen - sich mehr oder minder nur gegenseitig in ihren Vorurteilen bestätigen, haben Mogul TV und die L-IZ zu einem Gespräch über Religion, die Ahmadiyya-Gemeinde und das ganze Drumherum ins Leipziger Hotel 3 Linden eingeladen.

Denn irgendwann war der Wunsch schlicht, mal ohne Krawall all die Themen rings um das Islamverständnis und die religiösen Fragen im Umfeld abzugehen, welche wirklich wichtig sind. Wie stehen die Glaubensrichtungen in Leipzig zueinander, wie viele Gläubige leben in Leipzig und wie hoch ist dabei die Zahl der Muslime? Wie ist das Verständnis der Ahmadiyya-Gemeinde zu den anderen Religionen, zum Islam und wie sehen eigentlich andere Gläubige auf die Ahmadis? Was ist Glaube in Zeiten wachsender Zahlen bei den Atheisten? Und natürlich auch, was könnte sich im Umfeld eines Moscheebaus in Leipzig-Gohlis wirklich ändern?

Auch solchen eher skurrilen Ideen, wie die Umbenennung von christlichen Feiertagen, den Gründen für die Aggressionen mancher und der “Islamisierung” Deutschlands geht die Sendung nach, manchmal eher zur Belustigung der Gesprächsteilnehmer bei aller Ernsthaftigkeit in den Sachfragen.

Der Einladung zum “L-IZ – Stadtgespräch” folgten dabei Uwe Wagishauser, Amir der deutschen Ahmadiyya-Gemeinde, Stojan Gugutschkow, Integrationsbeauftragter der Stadt Leipzig und Moderator des zweimal jährlich stattfindenden interreligiösen Dialogs, sowie der Ehrenvorsitzende der Gesellschaft für Völkerverständigung und Vorsitzender des Leipziger Migrantenbeirates, Hassan Zeinel Abidine. Die Moderation übernahm Norman Landgraf von Mogul Social TV. Die L-IZ.de bedankt sich hiermit ausdrücklich bei allen Teilnehmern der Runde für die offene Debatte, beim Hotel 3 Linden für die Möglichkeit, in angenehmer Atmosphäre zu drehen, und bei Mogul Social TV für die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung der Aufzeichnung.

Zum Teil 2 des Gespräches auf L-IZ.de

Video – Moscheebau in Gohlis (2): L-IZ-Stadtgespräch zum Thema “Religionen in Leipzig”

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar