13.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Alle Deutschen sind im WC-Halbfinale in Markkleeberg

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Beim zweiten Kanuslalom-Weltcup dieser Saison haben sich in Markkleeberg am heutigen Freitag alle Deutschen in das Halbfinale gepaddelt. Bestes Ergebnis erzielte die Olympia-Starterin Ricarda Funk (Bad Kreuznach) als Erste im K1-Qualifikationslauf. Die anderen Olympia-Nominierten Andrea Herzog (C1), Sideris Tasiadis (C1) und Hannes Aigner (K1) paddelten auf die Plätze drei, vier und fünf.

    Am morgigen Samstag finden die Halb- und Finalläufe im Kajak-Einer der Damen und Herren statt. Start ist 9 Uhr, mit Ricarda Funk (Bad Kreuznach), Elena Apel (Augsburg) und Cindy Pöschel (Leipzig). Bei den Herren gehen Hannes Aigner (Augsburg), Tim Maxeiner (Wiesbaden) und Stefan Hengst (Hamm), und ins Rennen.

    Am Sonntag finden die Rennen im Canadier-Einer der Damen und Herren statt. Beginn ist ebenfalls 9 Uhr, mit Andrea Herzog (Leipzig), Elena Apel (Augsburg) und Lena Stöcklin (Leipzig). Im Herren-Wettbewerb gehen für Deutschland Sideris Tasiadis (Augsburg), Franz Anton (Leipzig) und Timo Trummer (Zeitz) an den Start.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige