Beim zweiten Kanuslalom-Weltcup dieser Saison haben sich in Markkleeberg am heutigen Freitag alle Deutschen in das Halbfinale gepaddelt. Bestes Ergebnis erzielte die Olympia-Starterin Ricarda Funk (Bad Kreuznach) als Erste im K1-Qualifikationslauf. Die anderen Olympia-Nominierten Andrea Herzog (C1), Sideris Tasiadis (C1) und Hannes Aigner (K1) paddelten auf die Plätze drei, vier und fünf.

Am morgigen Samstag finden die Halb- und Finalläufe im Kajak-Einer der Damen und Herren statt. Start ist 9 Uhr, mit Ricarda Funk (Bad Kreuznach), Elena Apel (Augsburg) und Cindy Pöschel (Leipzig). Bei den Herren gehen Hannes Aigner (Augsburg), Tim Maxeiner (Wiesbaden) und Stefan Hengst (Hamm), und ins Rennen.

Am Sonntag finden die Rennen im Canadier-Einer der Damen und Herren statt. Beginn ist ebenfalls 9 Uhr, mit Andrea Herzog (Leipzig), Elena Apel (Augsburg) und Lena Stöcklin (Leipzig). Im Herren-Wettbewerb gehen für Deutschland Sideris Tasiadis (Augsburg), Franz Anton (Leipzig) und Timo Trummer (Zeitz) an den Start.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar