6.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vortrag & Diskussion: Wie sauber ist die Luft in Leipzig?

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. lädt am Mittwoch, den 29. August, um 19 Uhr zu einem Vortrag von Prof. Dr. Alfred Wiedensohler (Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung) in die Umweltbibliothek Leipzig.

    Der Feinstaubexperte betreibt mit seinem Team weltweit Messstationen und berät Metropolen zur Luftreinhaltung. In seinem Vortrag berichtet Professor Wiedensohler über die Entwicklung der Luftqualität in Leipzig seit Einführung der Umweltzone und steht anschließend für eine Diskussion zur Verfügung.

    Der Leipziger Luftreinhalteplan von 2009 enthielt die Implementierung einer Umweltzone als Kernmaßnahme, um die Luftqualität gemäß der EU-Grenzwerte zu verbessern. Die tatsächliche Einführung der Umweltzone im März 2011 sorgte seinerzeit für viel Wirbel. Nun steht die Fortschreibung des Luftreinhalteplans an. Der Ökolöwe hat umfänglich Stellung zum Entwurf genommen.

    Um eine Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten unter 0341 3065 185 oder kontakt@oekoloewe.de. Die Umweltbibliothek Leipzig befindet sich im Haus der Demokratie Leipzig, Bernhard-Göring-Straße 152 im ersten Obergeschoss links.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ