9.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Politische Bildung: Film macht Wendewundergeschichte für Schüler greifbar

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zum Jubiläum 30 Jahre Friedliche Revolution kam der Film »FRITZI – EINE WENDEWUNDERGESCHICHTE« des Leipziger Filmverleihs Weltkino in die Kinos. Der Film ist ein Animationsfilm für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Das Kultusministerium wird in einer gemeinsamen Aktion mit dem Filmteam sachsenweit neun Filmveranstaltungen für rund 2.000 sächsische Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 durchführen.

    Die historische »Flimmerstunde« findet in Torgau (2.12.), Zwickau (3.12.), Annaberg-Buchholz (4.12.), Dresden (5.12.), und Zittau (6.12.) statt. Die für die Schulen kostenfreien Veranstaltungen mit Filmvorführung (86 Minuten) und anschließender Besprechung mit dem Filmteam (30 Minuten) wird jeweils ca. 120 Minuten dauern.

    Der Kultusminister Christian Piwarz kündigte an, dass der Film ab kommendem Jahr den Schulen zur Verfügung gestellt wird. »Für die Schüler ist die Wendezeit ein Geschichtsabschnitt, den sie nur aus dem Lehrbuch kennen. Der Animationsfilm ist eine Chance, die Wendezeit für die Schüler greifbarer zu machen. Die Vergangenheit wird dadurch lebendig, regt zum Nachdenken an und zeigt, welche Bedeutung sie auch noch heute für ihr eigenes Leben hat«, so Kultusminister Christian Piwarz. Der Film sei zudem eine wunderbare Einladung an die Kinder, mit den Eltern und Großeltern darüber zu sprechen, wie sie das Jahr 1989 und dabei besonders den Herbst erlebt haben.

    Zum Film:
    Am 9. Oktober 1989 überwinden zehntausende DDR-Bürger ihre Angst und demonstrieren in Leipzig friedlich und gewaltlos für eine demokratische Erneuerung der DDR. Dreißig Jahre nach den Ereignissen im Herbst 1989 erzählt der Film »Fritzi – Eine Wendewundergeschichte« die Geschichte der Friedlichen Revolution aus der Sicht einer Zwölfjährigen. Detailgetreu, authentisch und mit sicherem Gespür für Atmosphäre schildert der bewegende Animationsfilm die Friedliche Revolution im Herbst 1989 und erzählt eine Geschichte über die Kraft und den Mut, die Geschichte zu verändern.

    Fritzi – Eine Wendewundergeschichte kommt am 9. Oktober in die Kinos

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige