2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Bildung

Kinderuni goes homeschooling

Am kommenden Montag, 18. Januar 2021, startet eine besondere Kooperation von MDR Wissen und der Universität Leipzig: Es wird spannende Livestream-Angebote für Schülerinnen und Schüler geben, täglich um 11 Uhr, später auch zeitunabhängig abrufbar.

Neuhaus-Wartenberg: Fokus auf die Schwächsten – Bildungsgerechtigkeit wichtiger denn je

Mit Beteiligung von Luise Neuhaus-Wartenberg, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, verständigten sich Bildungspolitikerinnen und Bildungspolitiker der Linken in Deutschland erneut auf ein Positionspapier: „Der erste Lockdown hat gezeigt, dass die sozialen Folgen von Schulschließungen beträchtlich sind. Das Kultusministerium hat nach der ersten Welle ausreichend Zeit gehabt, aus den Fehlern zu lernen und entsprechende Konzepte vorzulegen.“

Sächsische IHKs kritisieren geplante Ungleichbehandlung von Berufsschulen in der Corona-Schutz-Verordnung

Der Entwurf der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung sieht vor, Schulen regulär ab dem 8. Februar wieder zu öffnen. Eine Ausnahmeregel soll jedoch für Abschlussklassen der Oberschulen und Gymnasien gelten, die bereits ab dem 18. Januar den Unterricht wieder aufnehmen können. Den Abschlussklassen der Berufsschulen wird diese Möglichkeit hingegen in der derzeitigen Fassung verwehrt.

Schub für die frühkindliche Bildung: Erzieher- und Heilerziehungspflege-Ausbildung wird schulgeldfrei

Sabine Friedel, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Dienstag zur bevorstehenden Verabschiedung des Bildungsstärkungsgesetzes: „Sachsen schafft das Schulgeld für Erzieherinnen und Erzieher ab. Nachdem vor einigen Jahren die Pflegeausbildung kostenfrei wurde, regeln wir das jetzt für eine weitere wichtige Berufsgruppe. Die Mehrheit dafür steht“, blickt SPD-Bildungsexpertin Sabine Friedel auf die morgige Landtagssitzung voraus.

Studieren und Lehren in Zeiten von Corona

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 85, seit 20. November im HandelDie Corona-Ampel der Universität Leipzig steht zurzeit wieder auf rot. Studierende können nur zu Hause etwas lernen. Im Sommer stellte das für viele von ihnen eine besondere Belastung dar. 88 Prozent fühlten sich gar laut StuRa-Umfrage mit dem Stoff komplett alleingelassen. Christoph Bülau versucht, ihnen das Studieren von zu Hause so leicht wie möglich zu machen.

Entwurf für Berufsschulnetzplan geht in die Anhörung

Sachsens Kultusministerium hat den Entwurf eines Teilschulnetzplanes für berufsbildende Schulen zur Anhörung freigegeben. Bis zum 1. März 2021 haben die Landkreise, die Kreisfreien Städte und der Landesausschuss für Berufsbildung, in dem die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer vertreten sind, die Gelegenheit zur Stellungnahme.

Studienkreis in Leipzig und Markkleeberg bietet kostenlose Mathe-Grundlagenkurse online an

Mathematik ist das Fach, das Schülerinnen und Schülern mit Abstand die meisten Probleme bereitet. Mehr als 60 Prozent aller Nachhilfeschülerinnen und -schüler des Studienkreises erhalten Unterstützung in diesem Fach. „Dabei sind Mathekenntnisse nicht nur wichtig für Alltag, Job und Studium“, sagt Thomas Momotow, Sprecher des Nachhilfeanbieters. „Gut vermittelt kann Mathe durchaus Spaß machen und zur Herzensangelegenheit werden.“ Deshalb hat der Studienkreis den 12. November zum „I-love-Mathe-Tag“ erklärt.

Der Stadtrat tagte: Zwischen politischer Bildung und Indoktrination + Video

Für alle Leser/-innenDie Ratsversammlung beschäftigte sich am Mittwoch, den 7. Oktober, nicht nur mit Anträgen und Vorlagen, sondern auch mit politischer Bildung. Im Rahmen der „Bildungspolitischen Stunde“ kamen Vertreter/-innen externer Organisationen und Mitglieder der Fraktionen zu Wort. Auf eine lebhafte Debatte musste man – wie bei diesem Format üblich – jedoch verzichten.

Begabungsgerechtigkeit leitet Sachsens Bildungssystem

Sachsen ist das erste Bundesland, das systematisch die Begabtenförderung von der Kita bis zum Abitur umsetzen wird. Kita, Grundschule und Gymnasien werden unter Einbezug der Beratungsstelle zur Begabtenförderung (BzB) in Radebeul im Erkennen und Fördern von hochbegabten Kindern und Jugendlichen weiter qualifiziert und in der Netzwerkbildung unterstützt.

Schätzt die Jugend das Grundgesetz?

Was bedeutet das Leben in einer Demokratie für Jugendliche? Ist das Grundgesetz eine verstaubte Verfassung oder effektives Mittel im Konflikt um demokratische Werte auch in Krisenzeiten? Das Jugendprojekt „Ich bin wählerisch!“ von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Aktion Zivilcourage e.V. geht trotz Corona-Umständen in eine neue Runde und bildet sächsische Schüler/-innen zu tagesaktuellen Themen rund um das Grundgesetz aus. Es thematisiert auch aktuelle demokratiegefährende Prozesse auf jugendgerechte Weise.

9. Sächsisches Geschichtscamp startet digital

Auch zum 30. Jahrestag der deutsch-deutschen Wiedervereinigung gibt es ein Geschichtscamp für Schüler in Sachsen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird allerdings auf ein geplantes gemeinsames Treffen zwischen Sachsen und Baden-Württemberg verzichtet. Das Geschichtscamp findet in diesem historischen Jahr an einzelnen Schulen statt und startet dann digital durch.

Nach der Corona-Pause wieder aktiv: Jugendliche „Lesescouts“ begeistern Mitschüler/-innen für Geschichten

Jugendliche wissen am besten, wie sie Gleichaltrige erreichen und für neue Themen interessieren können. Dieses Prinzip machen sich die Lesescouts in Sachsen seit vielen Jahren zunutze, um Klassenkamerad/-innen für Bücher, E-Books, Zeitungen und Magazine zu begeistern. Während des Lockdowns mussten die Lesescouts ihre Aktivitäten komplett einstellen. Doch jetzt sind sie zurück in den Schulen – mit neuer Überzeugung und vielen Ideen. Für die richtige Umsetzung werden die Lesescouts in Sachsen noch in diesem Jahr mit insgesamt 17 Workshops von der Stiftung Lesen unterstützt.

Sachsens Bildungssystem bleibt spitze in Deutschland

Zum fünfzehnten Mal in Folge hat Sachsen beim Leistungsvergleich der Bildungssysteme aller 16 Bundesländer den ersten Platz belegt. Das geht aus dem heute veröffentlichten Bildungsmonitor 2020 hervor. Die Vergleichsstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) bewertet anhand von zwölf Handlungsfeldern und 93 Indikatoren die Bildungssysteme der Bundesländer.

Mehr Erzieher für Sachsen – Freistaat fördert Umschulung

Das Kabinett hat heute (30. Juni) die Förderrichtlinie „Erzieherumschulung“ verabschiedet. Damit wird die dreijährige Umschulung zum Erzieher an Fachschulen ab dem Schuljahr 2020/2021 mit Landesmitteln unterstützt. Insgesamt stehen dafür 5,25 Millionen Euro zur Verfügung.

Kultusminister Piwarz besucht Medienpädagogisches Zentrum in Chemnitz

Nicht erst seit der Corona-Krise spielt das Lernen 2.0 an Sachsens Schulen zunehmend eine Rolle. Als Unterstützung für die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht gibt es in Sachsen 13 Medienpädagogische Zentren (MPZ).

Follow the rabbit – Eine multimediale Stadtverfolgungsjagd

Im Rahmen des Projektes „Follow the rabbit“ planten und gestalteten zwölf Kinder von 8 bis 13 Jahren ihr eigenes theatral-digitales Projekt im Stadtraum. Es entstand ein audiovisueller Spaziergang durch Lindenau. Auf ihrer Reise sammelten die Kinder Schätze der Straße und schenkten ihnen als Kostüme und Requisiten neues Leben.

Grundschule und Hort forum thomanum feiern 10-jähriges Bestehen

Am 18. Juni 2010 erhielt die forum thomanum Schulen GmbH den Bescheid der sächsischen Bildungsagentur, eine Grundschule in privater Trägerschaft betreiben zu dürfen. Mithilfe eines Serienbriefes des Evangelischen Schulzentrums und der Rahn Education - Freie Grundschule Clara Schumann an die Eltern, denen diese Schulen eine Absage erteilen mussten, gelang es in den verbleibenden vier Wochen 7 Kinder zu finden, die sich in die Grundschule forum thomanum nach den Sommerferien einschulen ließen.

Die Coronakrise führt in die Bildungskrise – Studierenden endlich echte Hilfe gewähren!

Anna Gorskih, Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag für Wissenschafts- und Hochschulpolitik, kommentiert die heutigen Proteste von Studierenden in Berlin unter dem Motto „Eine Milliarde für eine Million – Studi-Hilfe jetzt!“: „Die Studierenden warten seit mehr als drei Monaten vergeblich auf finanzielle Hilfe. Jetzt gehen sie zu Recht auf die Straße. Wir teilen die Forderungen des Bündnisses ,Solidarsemester 2020'.“

Neue Impulse für den Bildungsstandort Vogtland

Auf Einladung von Landrat Rolf Keil hat Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow die Studienakademie Plauen besucht und sich einen Überblick über die Studienmöglichkeiten verschafft. Im Beisein des Präsidenten der Berufsakademie (BA) Sachsen, Prof. Dr. Andreas Hänsel, tauschte sich der Minister mit Landrat Keil, Plauens Oberbürgermeister Oberdorfer sowie Landtagsabgeordneten, Praxispartnern der Studienakademie und dem Förderverein über mögliche weitere Entwicklungsschritte aus.

Gesetzentwurf stärkt Bildung an Schulen und Kitas

Die Staatsregierung hat heute den Entwurf des Bildungsstärkungsgesetzes zur Anhörung freigegeben. Mit dem Gesetzentwurf werden gleich mehrere Rechtsgrundlagen geändert.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -