15.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 20. Juli 2021

Arbeitgeber haben kein verbessertes Angebot vorgelegt

In der gestrigen dritten Verhandlungsrunde zu den Tarifentgelten für die rund 40.000 Beschäftigten des sächsischen Groß- und Außenhandels legten die Arbeitgeber kein verbessertes Angebot vor, sie blieben bei ihrem Angebot vom 22. Juni 2021.

Am Mittwoch: Stadtrat entscheidet über Leipzigs 15. Partnerstadt

Xin chào Việt Nam, chúng tôi chào mừng Thành phố Hồ Chí Minh! (*) Die bereits seit Jahren existierende enge Zusammenarbeit zwischen Leipzig und Ho-Chi-Minh-Stadt soll am Mittwoch auch formal besiegelt werden. Der Stadtrat entscheidet in Anwesenheit des vietnamesischen Botschafters Dr. Nguyen Minh Vu über die offizielle Städtepartnerschaft beider Metropolen.

Susanne Schaper (Linke): Der Impfstoff muss zu den Leuten, nicht umgekehrt

Zu den Ergebnissen des „Impfgipfels“ erklärt Susanne Schaper, Sprecherin der Linksfraktion für Gesundheitspolitik: „Die Staatsregierung muss die Sommerzeit nutzen, um die Impfkampagne anzukurbeln. Sachsen darf nicht länger Schlusslicht beim Impfen sein – deshalb sind gezielte Anreize nötig.“

Mehr Mittel, mehr Personal, stärkere Krisenstrukturen für Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest

Die Staatsregierung stellt die Krisenstrukturen für die Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) neu auf. Einen entsprechenden Maßnahmenkatalog des für Tierseuchenbekämpfung zuständigen Sozialministeriums hat das Kabinett heute zur Kenntnis genommen.

Intendantin Winnie Karnofka im Interview: Visionen und Herausforderungen am Theater der Jungen Welt

Während die Sonne draußen scheint und die Proben für die ersten analogen Theaterstücke an der frischen Luft laufen, erscheint auf dem Bildschirm das strahlende Gesicht von Winnie Karnofka. Man merkt der Dramaturgin die Vorfreude auf die kommende Spielzeit an. Seit letztem Jahr ist Karnofka die Intendantin am Theater der Jungen Welt (TDJW) in Leipzig. Wie sie ihr erstes Jahr überstanden hat und wovon sie am TDJW träumt, verrät die gebürtige Thüringerin im Interview mit der Leipziger Zeitung (LZ). *

„Jetzt impfen!“ und „Ich hab’s getan“ – Sozialministerium startet weitere Elemente der Impfwerbung

Das Gesundheitsministerium startet zwei weitere Elemente der Impfwerbung in Sachsen. Zum einen wird mit neuen Plakat- und Anzeigenmotiven und dem Slogan „JETZT IMPFEN!“ dafür geworben, sich sofort impfen zu lassen, damit Aktivitäten wie Konzertbesuche, Opern- und Theaterabende, Reisen, Publikum beim Sport, Restaurantbesuche auch im Herbst möglich sowie Kitas und Schulen, Hochschulen und Pflegeheime auch im Herbst geöffnet bleiben können.

Freistaat Sachsen spannt zweiten Rettungsschirm für ÖPNV auf

Im vergangenen Jahr haben der Bund und der Freistaat Sachsen gemeinsam die Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünde und Aufgabenträger über den sogenannten ÖPNV-Rettungsschirm unterstützt und einen Ausgleich für pandemiebedingte Einnahmeausfälle gewährt. Heute hat sich das Kabinett darauf verständigt, auch 2021 einen ÖPNV-Rettungsschirm aufzuspannen und Einnahmeausfälle im Zuge von COVID-19 auszugleichen.

Förderrichtlinie zur Tierzucht wird erweitert

Sachsen fördert künftig die Jugendarbeit, das Ausstellungswesen und die Wissensvermittlung im Bereich der Rassekaninchen- und Rassegeflügelzucht. Sachsens Kabinett hat am Dienstag (20.7.) eine entsprechende Erweiterung der Förderrichtlinie zur Tierzucht (RL TZ/2015) verabschiedet.

Stadtspaziergänge über den Sommer fortgesetzt

Die Leipziger Stadtspaziergänge gehen über den Sommer weiter: Am 2. und 16. August sowie am 13. September möchte das Kulturamt der Stadt Leipzig alle Interessierten auf dem Weg zu einer lebendigen Erinnerungskultur mit drei weiteren moderierten Ausflügen einbinden. Diesmal geht es um die Themen Jüdische Kultur in Leipzig, die Leipziger Meuten sowie Haus- und Gedenktafeln in der Stadt. Für alle Spaziergänge ist eine Anmeldung notwendig.

Gedenktag für Drogentote: Akzeptierende Drogenpolitik braucht mutige politische Weichenstellungen

Am 21. Juli wird auch in Leipzig der Tag der verstorbenen Drogentoten begangen. Diesen bundesweiten Gedenktag (https://www.gedenktag21juli.de/gedenktag-2021/) gibt es seit 1998. Neben der Trauer über die Verstorbenen soll dieser Tag auch die Botschaft aussenden, dass niemand wegen des Konsums von Drogen sterben muss.

Die dritte Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt eröffnete am Kulturbahnhof Leisnig

Auf dem über 400 Kilometer langen Mulderadweg in Sachsen und Sachsen-Anhalt können Radwanderer kulturhistorische Sehenswürdigkeiten entdecken und eine artenreiche Landschaft erkunden. Um eine unvergessliche Reise entlang der Mulde zu ermöglichen, werden seit 2019 Fahrrad-Selbsthilfewerkstätten installiert.

Zweiter ÖPNV-Rettungsschirm dringend notwendig

Der sächsische Verkehrsminister Martin Dulig hat einen zweiten Rettungsschirm für den öffentlichen Personennahverkehr in Sachsen angekündigt. Aus Sicht der Leipziger SPD-Fraktion ist das ein notwendiger Schritt, um den ÖPNV dauerhaft sichern zu können.

Pallas zu den Einsätzen sächsischer Kräfte bei den Hochwasserkatastrophen

Albrecht Pallas, Sprecher für Innenpolitik der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Dienstag zum Einsatz sächsischer Kräfte bei den Hochwasserkatastrophen: „In den westdeutschen Katastrophengebieten und auch bei den sächsischen Hochwasserereignissen sind derzeit zahlreiche sächsische Kräfte im Einsatz.“

Kultusminister Piwarz ehrt die besten Oberschüler

Als Anerkennung für ihren hervorragenden Abschluss erhalten die 195 besten Oberschüler in diesem Jahr per Post ihre Auszeichnung vom Kultusministerium. Das sind deutlich mehr als im letzten Jahr, da waren es 147. Neben einer Urkunde gibt es anerkennende Glückwunschschreiben von Ministerpräsident Michael Kretschmer, Kultusminister Christian Piwarz sowie den Präsidenten der IHK und HWK.

Dienstag, der 20. Juli 2021: Bilanz nach Hochwasser in Sachsen, Impfgipfel in Dresden und ein Master-Plan gegen die vierte COVID-19-Welle

Nach den Starkregenfällen und Überflutungen vom Wochenende in Teilen Sachsens kehrt der Freistaat allmählich Richtung Normalität zurück. Die Aufräumarbeiten gehen einher mit einer Bilanz der Flutschäden – und der Frage, wie wir uns künftig gegen die Folgen von Extremwetterereignissen wappnen können. Außerdem: Die Landesregierung beschloss am Dienstag konkrete Maßnahmen, um die Folgen einer befürchteten vierten Welle an COVID-19-Erkrankungen abzufedern. Die Polizeidirektion Chemnitz meldet unterdessen, dass ein Polizeibeamter an einem rassistischen Übergriff in Bad Schlema beteiligt war. Die LZ fasst zusammen, was am Dienstag, dem 20. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Eskalierte Auseinandersetzung am Hauptbahnhof im November: 25-Jähriger wegen Totschlags angeklagt

Ein offenbar tödlich eskalierter Streit am Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof ist seit Dienstag Verhandlungsgegenstand am Leipziger Landgericht. Verantworten muss sich ein 25-jähriger Mann, der einen 29-Jährigen so brutal attackiert haben soll, dass er kurz darauf an seinen Verletzungen starb. Der Verdächtige äußerte sich bisher nicht.

FDP-Bundestagskandidat René Hobusch im Interview (2): „Wir können nicht einfach so weiterleben wie bisher“

Die kommende Bundestagswahl dürfte spannend werden – auch in den beiden Leipziger Wahlkreisen. Etwas mehr als zwei Monate vor der Wahl hat sich die Leipziger Zeitung mit Kandidat/-innen aus dem nördlichen Wahlkreis 152 zum Gespräch getroffen. Im zweiten Teil des Interviews mit René Hobusch spricht der FDP-Kandidat über die Favoriten für das Direktmandat, den Umgang mit der AfD und dominierende Wahlkampfthemen.

Energieeffizienter Garten: Tipps, die Strom und Geld sparen und die Natur schützen

„Nachhaltiges Gärtnern beginnt mit Artenvielfalt, dem Schutz der Natur – etwa durch den Verzicht auf Giftstoffe sowie dem sparsamen Einsatz von Ressourcen", erklärt Lorenz Bücklein, Energiereferent der Verbraucherzentrale Sachsen und gibt folgende Tipps für einen energiesparenden Garten.

CDU-Fraktion will Ratsarbeit effektiver machen

Enttäuscht zeigte sich die Ratsfraktion der CDU über die Vorlage für die Sitzungstermine des Leipziger Stadtrats für 2022. Bereits im letzten Jahr hatte die Fraktion einen Antrag eingebracht, der die Ratsarbeit effektiver machen sollte. 

Spurrinnen und Risse: Fahrbahn der Brandenburger Straße wird erneuert

Ab Montag, 26. Juli, wird die Fahrbahn der Brandenburger Straße und der Lagerhofstraße im Abschnitt von der Mecklenburger Straße bis zur Brandenburger Brücke erneuert. Im Umfeld der Bauarbeiten in Zentrum-Ost kommt es zu Verkehrseinschränkungen.

Aktuell auf LZ