10.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

KEBA Gesellschaft für Interne Services GmbH in Schkeuditz: Beschäftigte sind zum dreitägigen Streik aufgerufen

Von ver.di Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ruft die Beschäftigten der KEBA Gesellschaft für Interne Services GmbH in Schkeuditz von Mittwoch, 30. September, bis einschließlich Freitag, 2. Oktober, zum Warnstreik auf.

    Marcus Borck, Streikleiter und Fachbereichsleiter der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft: „Die Beschäftigten werden solange ihre Arbeit niederlegen, bis es auf der Arbeitgeberseite spürbare und ernst zu nehmende Signale gibt, sich unseren Forderungen anzunähern. Die angekündigten drei Tage können jederzeit unterbrochen werden, wenn diese Signale bei uns eingehen.“

    ver.di fordert für die Mitarbeiterinnen eine 6 %ige Gehaltsanhebung ab dem 1. April 2020, mindestens monatlich 150 Euro, sowie ein 13. Monatsgehalt. Darüber hinaus soll den Beschäftigten die Wahlmöglichkeit eingeräumt werden, einen Teil der Gehaltssteigerung in freie Zeit umzuwandeln.

    Treffpunkt am Mittwoch, 30.09.2020, ist um 10 Uhr vor dem Betriebsgebäude, Frankfurter Straße 6, in Schkeuditz.

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ