16.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Gottesdienste für den Frieden in der Stadt und die Betroffenen der Covid-19-Erkrankung

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Angesichts der angekündigten Demonstrationen am Samstag, 7. November 2020, in Leipzig setzen Leipziger Christinnen und Christen ein Zeichen für Verantwortung, Respekt, Solidarität und gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Pandemie.

    Um 13, 15 und 17 Uhr finden in der Propsteikirche, der Thomaskirche und der Nikolaikirche ökumenische Gottesdienste und Andachten mit Gebet für den Frieden in der Stadt und die von der Covid-19-Erkrankung betroffenen Menschen und ihre Angehörigen statt.

    Nächstenliebe leitet zur Verantwortung. Sie ist bereit eigene Einschränkungen hinzunehmen, um andere Menschen zu schützen und ihnen beizustehen.

    Die Demokratie lebt vom offenen und fair geführten Diskurs, der die Auseinandersetzung um angemessene Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung einschließt.

    Wir betrachten mit Sorge die Zahl der Personen, die die Pandemie leugnen, verharmlosen und Schutzmaßnahmen ablehnen.

    Die Fürsorge für Ältere und Schwächere, sowie für Risikogruppen und Gefährdete ist aber grundsätzlich eine nicht verhandelbare gesellschaftliche Aufgabe.

    Wir laden ein am Samstag dem 7. November 2020:

    • 13.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Propsteikirche St. Trinitatis, Nonnenmühlgasse 2
    • 15.00 Uhr Motette der Thomaskirche mit Gebet um den Frieden in der Stadt
    • 17.00 Uhr Orgelvesper in der Nikolaikirche mit Gebet um Frieden in der Stadt

    Querdenker raus aus der Stadt und vor Gericht

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige