2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Zwischenstopp (Teil 4): Sebastian Popp, Trainer der ELS-Frauen

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Fußballerinnen von Eintracht Leipzig-Süd waren das Überraschungsteam der letztjährigen Regionalliga-Saison. Am Ende hatten sie ganz oben in der Tabelle gestanden. Doch auf den Auftstieg in die 2. Bundesliga musste der Verein aus finanziellen Gründen verzichten und mischt weiterhin in der Regionalliga-Nordost mit. In die Winterpause ging ELS nun als Tabellen-Dritter. Wie zufrieden ist Trainer Sebastian Popp mit diesem Zwischenstand?

    Inwieweit entspricht der bisherige Saisonverlauf den Erwartungen, mit denen die Eintracht gestartet ist?

    Wir wussten, dass es nach der Meisterschaftssaison im vergangenen Jahr viel schwieriger für uns werden würde, nicht zuletzt aufgrund der starken Absteiger aus der 2. Bundesliga (USV Jena II, Viktoria Berlin und BW Hohen Neuendorf). Insofern sind wir froh, dass wir auf dem 3. Platz überwintern und zumindest einen der drei Absteiger vorerst hinter uns lassen konnten.

    Welche besonders positiven und welche negativen Erfahrungen lagen bisher auf dem Weg?

    Negativ bleiben die viel zu vielen Gegentore, die wir vor allem in den ersten Spielen kassiert haben, in Erinnerung. Und die Punkte, die wir mit der damit verbundenen unzureichenden Defensivarbeit haben unnötig liegen lassen. Positiv zu erwähnen bleibt, dass wir unsere Defensive zum Ende der Hinrunde stabilisieren und unsere Neuzugänge Schritt für Schritt immer mehr in unser Spielsystem integrieren konnten.

    Was können wir und Ihre Fans im neuen Jahr von den ELS-Frauen erwarten bzw. was erwartet das Team von sich selbst?

    Wir werden alles versuchen, um unsere Tabellenposition zu halten und unseren Fans wieder häufiger attraktiven Fußball zu bieten. Wir selbst erwarten von uns, dass wir uns gerade im mannschaftstaktischen Verhalten nochmals steigern können, um vor allem wesentlich weniger Gegentore als in der Hinrunde zu kassieren.

    Die nächsten Regionalliga-Heimspiele der ELS-Frauen:

    ELS-Frauen vs. BW Hohen Neuendorf (So., 22.03. um 14:00 Uhr)
    ELS-Frauen vs. BSC Marzahn (So., 26.04. um 14:00 Uhr)
    ELS-Frauen vs. Hallescher FC (So., 31.05. um 14:00 Uhr)

    Die Partien werden alle auf der Südkampfbahn (Raschwitzer Straße 17, 04279 Leipzig) ausgetragen.

    Mehr Informationen zu den ELS-Frauen:
    www.els-frauen.de

    Info zur Serie: L-IZ.de hat Sportler und Funktionäre einiger Leipziger Sportvereine gebeten, zum Beginn des neuen Jahres ein Zwischenfazit zu ziehen und dafür jeweils die hier gestellten drei Fragen zu beantworten.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ