Artikel vom Freitag, 16. Januar 2015

Lok: Aufhorchen in Probstheida – Ex-Nationalspieler Mario Basler wird Teammanager

Das kann mit Fug und Recht eine Sensation genannt werden: Ex-Nationalspieler Mario Basler arbeitet ab sofort beim Oberligisten Lok Leipzig. Präsident Heiko Spauke hat den Deutschen Meister über geschäftliche Beziehungen kennengelernt und für Lok begeistern können. Gemeinsam will man nun für eine bessere Zukunft beim 1. FC Lok sorgen - mit Basler als Türenöffner.
Weiterlesen

Überraschendes Ergebnis

Flut 2013 – Artenreiches Grasland wächst nach Flutkatastrophen besser als artenarmes

Foto: iDiV

Im Deutschen Zentrum für Biodiversitätsforschung (iDiV) sind eine ganze Reihe Institute und Projekte aus dem mitteldeutschen Raum gebündelt. Eines davon ist ein ökologischer Freilandversuch an der Saale. Der wurde 2013 vom Hochwasser überschwemmt. Für die Forscher ein wissenschaftlicher Glücksfall. Den solche Extremereignisse können sie nicht simulieren. Und gelernt haben sie auch was draus. Weiterlesen

Wenn Lobbyisten in Deutschland Politik machen: Warum abgeordnetenwatch.de den Bundestag verklagt

Die Transparenzorganisation abgeordnetenwatch.de verklagt den Deutschen Bundestag auf Herausgabe von Lobbyistennamen. Zuvor hatte die Parlamentsverwaltung eine Anfrage von abgeordnetenwatch.de nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) zurückgewiesen. Mit dieser wollte die Transparenzorganisation die Namen von Interessenverbänden in Erfahrung bringen, die mit Bewilligung der Fraktionsgeschäftsführer einen Bundestagshausausweis erhalten haben. Weiterlesen

Quer durch Zentrum und Südvorstadt (2): Eine späte Polizei und fünf Stunden im Kessel

Das Auffinden des getöteten Flüchtlings Kahlid B. und die anfängliche, falsche Einschätzung des Falles seitens der Dresdner Polizei heizt die Stimmung in Sachsen weiter an. Auch in Dresden kam es am gestrigen Abend zu Spontandemonstrationen: In Leipzig demonstrierten circa 700 Personen gegen Rassismus bei den Pegida- und Legida-Demonstrationen. Die Wut von einigen Demonstrationsteilnehmern entlud sich in Sachbeschädigungen an mehreren Gebäuden. Was anschließend ein teilweise fragwürdiges Vorgehen der Polizei rechtfertigen sollte. Ob diese dabei die Richtigen einkesselte, ist nach den L-IZ-Beobachtungen vor Ort äußerst fraglich. Weiterlesen

Drum prüfe, wer ein Rathaus öffnet: Grüne hoffen auf Trauungen im Alten Rathaus

"Ab Juli 2015 kann im Sommersaal des Bacharchives zu Leipzig geheiratet werden. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen", meldete das Leipziger Standesamt am 9. Januar. "Ein weiterer Eheschließungsort mit exklusivem Flair befindet sich derzeit noch in der Prüfung." Oha, dachten sich da die Grünen: Wird jetzt ein alter Wunsch wahr? Denn wenn mehr geheiratet wird, kann man doch auch mehr Orte für schöne Trauungen anbieten, oder nicht? Weiterlesen

Leipzigs erster Doppelhaushalt: SPD-Fraktion fordert zusätzliche Mittel für Verkehrsinfrastruktur und preiswerten Wohnraum

Es gibt Themen, die schieben sich einfach im Lauf der Jahre zwangsläufig an die erste Stelle. Jahrelang hat Leipzig zu tun gehabt, seinen Haushalt zu konsolidieren. Da ist Vieles auf der Strecke geblieben. Und kaum hat man sich an die gute Nachricht gewöhnt, dass die Bevölkerung wächst, taucht damit die nächste Sorge auf: Können sich bald noch alle eine Wohnung leisen? - Die SPD-Fraktion greift in der Haushaltsdebatte dieses Doppel-Thema auf. Weiterlesen

Wofür der Aufstand?

Debatte um Leipzigs neuen STEP Verkehr: CDU verlässt den Konfrontationskurs

Vor Weihnachten hat die Leipziger CDU-Fraktion alle Hebel in Bewegung gesetzt, um noch einmal politisch so richtig Remmidemmi zu machen. Zumindest eines hat die derzeit größte Fraktion im Leipziger Stadtrat geschafft: die Abstimmung über den neuen Stadtentwicklungsplan (STEP) Verkehr zu verschieben. Eine Behandlung im Wirtschaftsausschuss sollte noch passieren. Die ist nun passiert. Und das Ergebnis: Der STEP wird wohl fast genauso beschlossen wie geplant. Wofür also der Aufstand? Weiterlesen

Ingenieurkammer Sachsen wählt Leipziger Professor: HTWK-Altrektor ist neuer Präsident der Interessenvertretung sächsischer Ingenieure

Die Ingenieurkammer Sachsen wählte am Mittwoch, 14. Januar, in Dresden Prof. Hubertus Milke zu ihrem neuen Präsidenten. Prof. Milke ist wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Wasserbau und Siedlungswasserwirtschaft an der HTWK Leipzig und seit 2012 beratender Ingenieur in der sächsischen Ingenieurkammer. Bei der Vorstandswahl in Dresden wurde er im ersten Wahlgang für eine Amtszeit von vier Jahren zum neuen Präsidenten der Ingenieurkammer gewählt. Neue Vizepräsidenten sind Herr Dipl.-Ing. Peter Simchen und Herr Dr.-Ing. Siegfried Schlott. Weiterlesen

+++Aus Termingründen abgesagt+++ Bürgersprechstunde des OBM in Lützschena-Stahmeln

+++Die für kommenden Dienstag in Lützschena-Stahmeln geplante Sprechstunde von Oberbürgermeister Burkhard Jung kann aus Termingründen leider nicht stattfinden. Sie soll zu einem späteren Zeitpunkt, der rechtzeitig bekanntgegeben wird, nachgeholt werden. +++ Oberbürgermeister Burkhard Jung möchte sich am Dienstag, 20. Januar, vor Ort über Entwicklungen und Probleme sowie über die Anliegen und Lösungsvorschläge der Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Lützschena-Stahmeln informieren. Die Veranstaltung beginnt 17 Uhr mit einem Rundgang an der Halleschen Straße/Haltestelle Stahmelner Allee weiter über den Radefelder Weg, Charlottenweg zur Straße Am Bildersaal. Anschließend findet die Sprechstunde im Hortgebäude, Am Bildersaal 4, statt. Weiterlesen

Tourismusmarketing mit Farbklecksen: Neue Dachmarke für Leipzig und die Region

Wenn man die Werbung für eine Stadt und die schöne Landschaft drumherum einer Marketingagentur in Auftrag gibt, kommt in der Regel immer dasselbe dabei heraus. Eigentlich müsste man das in Leipzig mittlerweile wissen. Aber irgendwie setzt man gern noch eins drauf. Und so präsentiert die Tourismusregion "Leipzig Region" nun eine neue Dachmarke und ein neues Erscheinungsbild (Corporate Design). Weiterlesen

Katharina Schenk (Jusos): Das Maß ist voll! Innenminister Ulbig rollt den Teppich für die Falschen aus

Anlässlich der Zusage von Innenminister Markus Ulbig, mit den Organisatoren der PEGIDA ins Gespräch zu kommen, kritisierst die Juso-Landesvorsitzende Katharina Schenk: "Für mich ist das Maß voll. Der Innenminister will mit Lutz Bachmann ins Gespräch kommen. Nicht nur, dass denen der Teppich ausgerollt wird, die Politik verachten, nein gleichzeitig erfolgt keine Einladung an zivilgesellschaftliche Akteure. Weiterlesen

Hassan Soilihi Mzé, Vorsitzender der SPD Leipzig: SPD verurteilt politisch motivierte Ausschreitungen

Zu den am Abend im Zentrum und der Leipziger Südvorstadt stattgefundenen Ausschreitungen erklärt : "Was sich heute Abend im Leipziger Süden abspielte, ist nach dem erst kürzlich erfolgten gewaltsamen Übergriff auf den Polizeiposten Connewitz nichts mehr als ein weiteres Armutszeugnis von Leipzigs linksextremer Szene und durch absolut nichts zu rechtfertigen. Die erneuten Übergriffe auch auf die Polizei sind nicht hinnehmbar und werden von uns aufs Schärfste verurteilt."
Weiterlesen

Valentin Lippmann (Grüne): Gewalttätige Auseinandersetzung in Leipzig durch nichts zu rechtfertigen

Zu den Randalen von Anhängern der linken Szene am gestrigen Abend in Leipzig erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Ich verurteile die gewalttätige Auseinandersetzung gestern in Leipzig. Gewalt gegen Polizeibedienstete und Sachbeschädigungen sind durch nichts zu rechtfertigen und in keiner Weise geeignet, selbst noch so berechtigten Forderungen Ausdruck zu verleihen." Weiterlesen