16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Arbeitsgericht

Arbeitsgericht: Keine gütliche Einigung bei „Durstexpress“

Bis zum 22. März 2021 läuft sie noch, die Entlassungssperre bei „Durstexpress“ Leipzig. Über das, was danach kommt, konnte man sich heute am 2. März 2021 schon mal einen ersten Eindruck am Arbeitsgericht Leipzig verschaffen. Quasi am Fließband sprechen da jetzt jene „Durstexpress“-Mitarbeiter als Kläger vor, welche zwar noch für die Firma arbeiten, doch ihre Entlassung bereits in der Tasche haben.

Einführung der elektronischen Akte am Arbeitsgericht Leipzig

Beim Arbeitsgericht Leipzig wird zum 14.09.2020 die E-Akte (elektronische Akte) eingeführt. Ab diesem Zeitpunkt werden neu eingehende Verfahren nur noch elektronisch bearbeitet, auch wenn sie in Papierform eingereicht werden. Für die Rechtsuchenden ändert sich jedoch nichts. Sie erhalten die Post auch weiterhin in Papierform.

Trotz Verzögerungstaktik: Betreiber von Leipziger Sushi-Werk heute erstmals vorm Leipziger Arbeitsgericht

Um 11:50 Uhr heißt es vor dem Leipziger Arbeitsgericht heute erstmals gekündigte Beschäftigte gegen Shisu GmbH, den Betreiber des Knautnaundorfer Sushi-Werks, der Ende Februar über 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entließ. Unterstützt von der Gewerkschaft Nahrungsmittel Genuss Gaststätten und mit juristischer Vertretung klagt unter anderem eine ehemalige Beschäftigte gegen die ausgesprochene Kündigung, weil sie nach langjähriger Betriebszugehörigkeit mit nur einem Monat Frist das Werk verlassen sollte. Die zuständige Kammer des Leipziger Arbeitsgerichte hat für heute den ersten Gütetermin angesetzt.

Betriebsratswahl bei Amazon unwirksam

Das Arbeitsgericht Leipzig (Aktenzeichen 7 BV 39/18) hat mit Beschluss vom 21.06.2018 festgestellt, dass die am 07./08.05.2018 im Leipziger Betrieb der Amazon Distribution GmbH durchgeführte Betriebsratswahl unwirksam ist.

Arbeitsgericht: Antrag der Neue Halberg-Guss auf Untersagung eines Streiks zurückgewiesen

Das Arbeitsgericht Leipzig, 8. Kammer, hat heute den Antrag der Firma Neue Halberg-Guss auf Untersagung eines Streiks in Leipzig in der Zeit vom 13.06.18 – 24.06.18 zurückgewiesen. Hintergrund ist, dass der vormals bestehende Sanierungstarifvertrag von der IG Metall gekündigt wurde und zurzeit Verhandlungen über einen Neuabschluss stattfinden.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -