15.5°СLeipzig

Frauenbewegung

- Anzeige -

Reportage-Lesung zur Frauenbewegung 1989: Was wir jetzt vergeben, vergeben wir für Jahre

In ihrer Lesung präsentiert Elisa Ueberschär Recherche-Inhalte aus einem Jahr Beschäftigung mit der Frauenbewegung 1989/90. Zwischen Engagement, Forderungen und Resignation pendelten die Frauen* der Umbruchszeit. Was zwischen Mauerfall ´89 und den ersten Wahlen ´90 entstand, hat Spuren hinterlassen. Nur scheinen diese unsichtbar… vieles verschollen. Zusammengestellt wurden Archivmaterialien (Leipzig und Berlin), Rückblicke der Frauen* auf die […]

Natürlich ist auch Rosa Luxemburg unter den Frauenporträts vertreten. Foto: Ralf Julke

Wie Frauen Leipziger Geschichte machten: 200 Leipziger Frauenporträts sind jetzt online

Dass Geschichte völlig anders verlaufen wäre, wenn Frauen nicht auch immerfort fleißig mit zugepackt, eingegriffen und Männern den Rücken freigehalten hätten, hat sich ja als Erkenntnis auch in der Geschichtsschreibung ein bisschen durchgesetzt. Aber sichtbar wird es noch viel zu selten. Seit 2015 gibt es deshalb das Projekt „Frauen machen Geschichte – Leipziger Frauenporträts“ auf leipzig.de. Die Zahl der dort gewürdigten Frauen hat sich jetzt verdoppelt.

Susanne Schötz, Beate Berger (Hrsg.): Frauen in der Geschichte Leipzigs. Foto: Ralf Julke

Frauen in der Geschichte Leipzigs: Der eindrucksvolle Sammelband zur wissenschaftlichen Tagung von 2015

2015 feierte Leipzig nicht nur das 1.000. Jahr seiner Ersterwähnung. Auch die Leipziger Frauen hatten einen besonderen Grund zum Feiern: 150 Jahre zuvor wurde in Leipzig der Allgemeine Deutsche Frauenverein (ADF) gegründet. Und das wurde im Oktober 2015 mit einer wissenschaftlichen Tagung gewürdigt. Die Tagungsbeiträge sind jetzt in diesem Band versammelt. Und sie haben es in sich, denn sie zeigen, dass der lange Kampf der Emanzipation noch lange nicht zu Ende ist.

Sommeruni 2018. Foto: C. Schnitzler

Politisch – solidarisch – streitbar: Die Feministische Sommeruni 2019 in Leipzig

„Ohne Frauen keine Demokratie“ – diese feministische Forderung gehört zu Sachsen: Hier kämpften Pionierinnen der Frauenbewegung wie Louise Otto-Peters vor mehr als 100 Jahren um das Frauenwahlrecht. Hier gingen vor 30 Jahren zahlreiche Frauen auf die Straße und veränderten die Republik. Die Geschichte der Demokratie ist jedoch häufig eine männliche, die des Feminismus eine westdeutsche Erzählung.

Scroll Up