13.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Zusammenhalt

Regionen im Fokus: Neue Befragung untersucht sozialen Zusammenhalt in der Bevölkerung

Wie und warum halten Menschen in Zeiten der Pandemie zusammen? Spielen Nachbarschaft und die Heimatregion eine Rolle für das Zugehörigkeitsgefühl? Welche Unterschiede gibt es zwischen Stadt und Land?

Wissenschaftlichen Beirat für gesellschaftlichen Zusammenhalt einberufen

Die Corona-Pandemie ist nach dem vermehrten Zuzug von geflüchteten Menschen eine weitere Herausforderung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Sachsen. Daneben wirken auch immer noch die Ungerechtigkeitserfahrungen, die die Menschen in der Nachwendezeit erlebt haben, nach. Es ist daher eine der großen aktuellen, aber auch langfristigen Herausforderungen, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken und eine neue Kultur der Solidarität und des Miteinanders zu entwickeln.

Regierungserklärung im Sächsischen Landtag zur Zukunft des Freistaates

Ministerpräsident Michael Kretschmer will den Zusammenhalt in Sachsen weiter stärken und den Freistaat mit einem klaren Kurs der Modernisierung nach vorn bringen.

Sachsen landet nicht grundlos auf dem letzten Platz der Bertelsmann-Studie zum Zusammenhalt

"Allen öffentlichen Unkenrufen zum Trotz ist es um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland gut bestellt. Auch die wachsende kulturelle Vielfalt steht dem Gemeinsinn nicht entgegen", meldete die Bertelsmann Stiftung am Montag, 11. Dezember. Sie hat mal untersuchen lassen, wie es um den Zusammenhalt in deutschen Landen bestellt ist. Sachsen landete dabei auf dem letzten Platz. Womit Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping sich bestätigt sieht.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -