1.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Klimabänder

Montag, der 6. September: Leipzig knackt 35er-Marke, Kinder und Jugendliche kehren in die Schule zurück & Klimabänder auf dem Weg nach Berlin + Video

In Leipzig wurde heute zum ersten Mal die Sieben-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Bleibt der Wert in den kommenden vier Tagen ebenfalls auf dem Level bzw. steigt weiter an, greift die Vorwarnstufe in der Stadt. Außerdem: In ganz Sachsen begann für Kinder und Jugendliche das neue Schuljahr, die Innenstadt wurde erneut zum Schauplatz von Montags-Demonstrationen und die weißrussische Oppositionelle Maria Kolesnikowa wurde zu elf Jahren Haft verurteilt. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 6. September 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Fürs Klima: Viele Leipzigerinnen und Leipziger starten die Klimabänder-Radtour

Sie sind in Sorge um die Zukunft unserer Kinder – darum wurden in Kirchen und Schulen sowie bei Veranstaltungen und Sammelstellen seit Wochen bunte Klimabänder gesammelt, auf die Bürger/-innen ihren Klimawunsch oder ihre Forderung an die Politik geschrieben haben. 

Am 5. September auf der Sachsenbrücke: Klimabänder-Radtour startet nach Berlin

Eigentlich ist das Klima das Mega-Thema des aktuellen Bundestagswahlkampfes, auch wenn es meist nicht so aussieht und einige Parteien nicht mal Konzepte haben für mehr Klimaschutz und Klimafolgenanpassung. Deshalb gibt es derzeit eine ganze Reihe Aktionen, die sich mit dem Fahrrad Richtung Berlin auf den Weg machen. Eine startet am, Sonntag, 5. September, auf der Sachsenbrücke. Und (mindestens) bis zur Schladitzer Bucht können alle interessierten Leipziger/-innen mitradeln.

„Ohne Kerosin Nach Berlin“ – 4.000 km Klimaprotest auf dem Rad der Students for Future quer durch Deutschland

Mehr als 400 Studierende aus über 100 Städten bringen vom 20.08. bis zum 10.09.2021 in der von Students for Future organsierten Aktion „Ohne Kerosin Nach Berlin“(OKNB) bundesweit ihren Klimaprotest mit dem Fahrrad auf die Straße.

Vier Meter hoher Eiffelturm an Nikolaikirche sammelt Klimabänder

Die Sammelbewegung Klimabänder erfuhr heute in Leipzig einen weiteren Höhepunkt: Am Eingang der Nikolaikirche haben Parents und Omas for Future Leipzig einen 4m hoher Eiffelturm errichtet. Damit erhält die Sammelstelle für Klimabänder in der berühmten Leipziger Kirche prominente Unterstützung. Der Turm wurde extra für die Aktion Klimabänder konzipiert und ist so gestaltet, dass viele hundert gesammelte Bänder an ihm öffentlich wehen können.

Aktion Klimabänder: Ab Sonntag steht ein vier Meter großer Eiffelturm an der Nikolaikirche

Unter dem Motto: „Gemeinsam für unsere Erde! Aus Liebe.“ werden seit Anfang Juli auch an der Nikolaikirche Klimabänder gesammelt. Nun erhalten die bunten Bänder, auf denen Menschen ihre Wünsche fürs Klima und für Artenschutz festhalten können, prominente Unterstützung: Am Sonntag, 15. August, wird am Rande des Gottesdienstes an der Nikolaikirche ein vier Meter hoher Eiffelturm errichtet.

Aus Liebe zu unseren Kindern und zur Erde: Omas, Opas und Eltern hängen tausende Klimawünsche an Liebesbrücken auf

Unter dem Motto: „Gemeinsam für unsere Erde! Aus Liebe.“ machten die „Omas for Future“ gemeinsam mit den „Parents for Future Germany“ und anderen Teilen der Klimabewegung mit der Aktion Liebesbrücke am 6. August von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr in vielen deutschen Städten eine Liebeserklärung an unseren Planeten.

Aus Liebe zu unseren Kindern und zur Erde: Omas, Opas und Eltern hängen hunderte Klimawünsche an die Liebesbrücke im Johannapark

Unter dem Motto: „Gemeinsam für unsere Erde! Aus Liebe.“ machen die „Omas for Future“ gemeinsam mit den „Parents for Future Germany“ und anderen Teilen der Klimabewegung mit der Aktion Liebesbrücke am Freitag, 6. August, von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr in vielen deutschen Städten eine Liebeserklärung an unseren Planeten.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -