Artikel zum Schlagwort Schönau

Rundgang über das Gelände des KZ Leipzig-Schönau und Buchvorstellung NS-Terror und Verfolgung in Sachen

Licht ins Dunkel! Neue Forschungen zur Parkallee werden präsentiert

Foto: L-IZ.de

Im Rahmen des diesjährigen Schönauer Parkfestes präsentiert der Bund der Antifaschisten (BdA) Leipzig e.V. neueste Forschungsergebnisse zum ehemaligen Frauen-Konzentrationslager, welches von September 1944 bis März 1945 in der heutigen Parkallee bestand. Bis vor wenigen Jahren erinnerte nichts an das einstige Außenlager des KZ Buchenwald, in dem 500 jüdische Mädchen und Frauen aus Ungarn interniert waren und die in den nahe liegenden ATG-Werken in der Schönauer Straße Zwangsarbeit leisten mussten. Weiterlesen

Schönauer Kirche

Am 9. März in Grünau: „Klang-Stille-Raum. Musik und Meditation“

Mit einer in Leipzig-Grünau einzigartigen Partnerschaft zwischen der Evangelisch-Lutherischen Pauluskirchgemeinde, der Kontaktstelle der katholischen Kirche für Lebens- und Glaubensfragen „Orientierung“ und der kommunalen Erwachsenenbildungseinrichtung Volkshochschule Leipzig entstand vor genau 20 Jahren die Idee zur Veranstaltungsreihe „Klang-Stille-Raum. Musik und Meditation“ in der Schönauer Kirche (Schönauer Straße 245). Am kommenden Freitag, 9. März, ab 19 Uhr soll dort an die Wurzeln erinnert werden. Weiterlesen

Fundbüro versteigert beim Schönauer Parkfest

Am Samstag, 19. August, lädt das Fundbüro zur zweiten Versteigerung dieses Jahres ein. Im Rahmen des „Schönauer Parkfestes“ kommen Themenpakete (zum Beispiel „Alles für das Badezimmer“, „Hund, Katze, Maus“, „Hurra, ich komme in die Schule“) und Technik, Überraschungstüten für Groß und Klein sowie etwa 30 Fahrräder zum Startpreis von einem Euro unter den Hammer. Weiterlesen

Vom 17. bis 20. August: 24. Schönauer Parkfest

Foto: Stadt Leipzig

Seit 1994 feiert der größte Stadtteil Leipzigs im Sommer ein dreitägiges Fest. In diesem Jahr findet das Schönauer Parkfest vom 17. bis 20. August statt. Für zahlreiche kleine und große Künstler, Schulen und Kindereinrichtungen, gemeinnützige Vereine und Initiativen, kommunale Träger sowie in Grünau ansässige Firmen ist das Fest mittlerweile zu einer wichtigen Bühne geworden, um sich vor einem großen Publikum zu präsentieren. Weiterlesen

Wenn eine Stadt nur ans Kiesmachen denkt

Rückmarsdorfer haben eine Bürgerinitiative gegen den geplanten Kiesabbau vor ihrer Haustür gegründet

Foto: Matthias Weidemann

Wenn die Leipziger Verwaltung stur sein will, dann stellt sie sich stur. Dann wird hinter verschlossenen Türen verhandelt und der Protest der Bürger mit einem Schulterzucken abgetan. Halbherzig war der Protest der Stadt gegen den geplanten Kiesabbau bei Zitzschen. Ist ja kein Leipziger Gebiet. Bei Plänen in Kleinpösna und Schönau gibt es nicht einmal mehr einen Funken von Widerstand. Motto: Wir brauchen den Kies. Weiterlesen

LESG setzt Endpunkt in Schönau

Mit der Komplettierung von Schönau geht auch ein Kapitel Leipziger Stadtumbau zu Ende

Foto: Ralf Julke

Ist das Schönauer Viertel in Grünau eine Erfolgsgeschichte oder eher eine Verlegenheitslösung? Eine Frage, die wohl niemand so leicht beantworten kann, schon gar nicht im Jahr 2016. Denn ursprünglich war das Neubauviertel auf dem einstigen Kasernengelände in Grünau ganz anders gedacht - als Standort für mehrgeschossigen Wohnungsbau. Was seinerzeit einfach nicht funktionierte. Weshalb die LESG dann doch lieber Einfamilienhäuser ins Projekt setzte. Weiterlesen

Kies machen und Acker opfern

Leipzigs Verwaltung gibt sich in Sachen Kiesabbau bei Schönau und Kleinpösna windelweich

Vorlage: Stadt Leipzig

Rund um Leipzig ist das Goldfieber ausgebrochen. Es wird wieder gebaut. Und zum Bauen braucht man Kies. Und rund um Leipzig liegen unter den wertvollsten Ackerböden Sachsens auch noch Millionen Tonnen feinster Sande und Kiese. Schon in den wilden 1990er Jahre haben sich einige Firmen die Abbaurechte gesichert. Und Leipzigs Verwaltung ist beim Feilschen um die Abbaurechte wie ein Fähnlein im Winde. Jüngster Fall: Kleinpösna. Weiterlesen