Artikel zum Schlagwort Taborkirche

Teilaufhebung der Sanierungssatzung „Kleinzschocher“ vorgesehen

Für den östlichen und südlichen Bereich des Sanierungsgebietes „Kleinzschocher“ soll die Sanierungssatzung aufgehoben werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird im September auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die entsprechende Vorlage zum Satzungsbeschluss in den Stadtrat einbringen. Sanierungssatzungen sind nach den Regelungen des Baugesetzbuches aufzuheben, wenn die Sanierungsziele weitgehend erreicht sind. Dies ist auch für einen Teil des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes möglich. Weiterlesen

Taborkirche Kleinzschocher: Vergoldete Wetterfahne wird aufgesetzt

Foto: Taborkirche

Am Montag, dem 18. Dezember 2017, 11 Uhr, wird die erneuerte Bekrönung (Kugel und Hahn) auf den Ostturm der Taborkirche Kleinzschocher, Windorfer Str. 49, aufgesetzt – die Dachdeckerfirma und der Kupferschmied befüllen die goldene Kugel mit verschiedenen Dokumenten, verschließen sie und setzen sie anschließend auf die Turmspitze. Schaulustige und der Taborkirche verbundene Menschen sind herzlich eingeladen, dieses Ereignis live zu verfolgen. Mit Glühwein und Bratwurst wird für das leibliche Wohl gesorgt. Weiterlesen

Kleinzschocher: Förderung für Sanierungsarbeiten an Taborkirche

Foto: Taborkirche

Dach und Fassade des Ostturms der Taborkirche im Sanierungsgebiet Kleinzschocher werden mit Hilfe städtischer Förderung in diesem Jahr saniert. Das beschloss Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. Die Mittel kommen aus Ausgleichsbeträgen, die im Sanierungsgebiet gezahlt worden sind. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf rund 354.400 Euro. Etwa 301.000 Euro davon kommen aus den Ausgleichsbeträgen. Weiterlesen

Ausstellung in der Taborkirche Kleinzschocher: Martin Luther und die Juden

Foto: Taborkirche

Am kommenden Freitag, 9. Dezember 2016, 19.30 Uhr, wird in der Taborkirche Kleinzschocher, Windorfer Str. 45, die Ausstellung „Ertragen können wir sie nicht – Martin Luther und die Juden“ eröffnet. Diplom-Theologe Konstantin Enge führt mit einem Vortrag in die Thematik ein. Die Wanderausstellung zum 500. Reformationsjubiläum ist bis zum 8. Januar 2017, montags 10 - 12 Uhr, donnerstags 15 - 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (0341/4243075) zu sehen. Weiterlesen