16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Hund, Krokodil und eine Kabaratte: 2. Figurentheaterfestivial Kon-FIGUR-ation im Budde-Haus

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Vom 23. bis zum 25. Oktober geht's tierisch zu im Budde-Haus. Tierisch theatralisch. Figurentheatralisch! Zum zweiten Mal lädt das kleine Figurentheaterfestival Kon-FIGUR-ation Kinder und Erwachsene zu vier ganz verschiedenen Aufführungen ein. Vom Drama über Satire bis zum klassischen Kaspertheater. Und Tiere spielen meist die Hauptrollen.

    Den Anfang macht am Freitag, dem 23. Oktober, um 20 Uhr, „Der schwarze Hund“ – eine figurentheatrale Zähmung mit Maske, Puppe und Objekt von und mit Julia Raab und Anja Schwede. Der schwarze Hund steht dabei als Sinnbild für eine Depression, die statistisch gesehen, jede/r Vierte in seinem Leben durchlebt. Lässt sich der Hund an die Leine legen?

    Am Samstag ist die Dresdner Puppenspielerin und mehrfache Preisträgerin Cornelia Fritzsche zu Gast im Budde-Haus. Am Nachmittag, um 16.00 Uhr mit dem Familienstück „In Kaspers Küche ist der Teufel los“. Und um 20.00 Uhr mit ihrem Stargast: Ursula von Rätin, einer echten
    Kabaratte. Denn um die Welt besser zu verstehen, lebt sie schon einige Zeit mit einem Menschen zusammen. Das ist ein Selbstversuch. Und nicht immer einfach.

    Das Puppentheater Figuro erzählt am Sonntagnachmittag für Kinder ab 4 Jahren die Geschichte „Mein Freund das Krokodil“. Dabei nimmt das kleine Krokodil aus Dankbarkeit für seine Rettung den Jungen mit auf eine Reise durch die Welt. Doch ein Pirat versucht ihre Freundschaft zu zerstören.
    Mehr Infos zu allen vier Aufführungen unter www.budde-haus.de. Wegen begrenzter Platzkapazitäten werden jeweils Kartenreservierungen unter 0341 90960037 oder ticket@budde-haus.de empfohlen.

    Dienstag, der 13. Oktober 2020: Immer mehr Einschränkungen in den sächsischen Landkreisen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige