3.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

LWB investiert in diesem Jahr 137 Millionen Euro in Wohnungsneubau und Sanierung

Mehr zum Thema

Mehr

    Zwar verliert die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) gerade ihre beiden Geschäftsführerinnen. Aber das kommunale Wohnungsunternehmen arbeitet auf stabilem Fundament und baut seit drei Jahren auch wieder Wohnungen. Und auch 2021 soll der Wohnungsneubau weitergehen, kündigt das Unternehmen an. Anfang März 2021 war Baubeginn für ein Mehrfamilienhaus mit integrierter Kita am Lindenauer Hafen. Parallel startet die LWB die nächsten großen Sanierungsvorhaben im Zentrum sowie in den Stadtteilen Grünau, Paunsdorf und Schönefeld. Allein in diesem Jahr plant die LWB Investitionen in den Bestand in Höhe von 137 Millionen Euro.

    Mit dem Baubeginn für 18 Wohnungen und eine Kita am Lindenauer Hafen hat die LWB in dieser Woche einen weiteren Meilenstein beim geförderten Mietwohnungsneubau gesetzt. Dem Projekt kommt auch im Zusammenhang mit dem durch die Stadt Leipzig geplanten Ausbau der sozialen Infrastruktur in dem neuen Stadtquartier eine wichtige Rolle zu. 142 Kinder können die entstehende Einrichtung besuchen. Die Kindertagesstätte wird die erste in dem Wohngebiet sein.

    300 Wohnungen entstehen in der Saalfelder Straße. Foto: Peter Usbeck / LWB
    300 Wohnungen entstehen in der Saalfelder Straße. Foto: Peter Usbeck / LWB

    Derzeit drehen sich an insgesamt drei LWB Neubau-Standorten die Kräne: Neben dem Lindenauer Hafen wird in der Saalfelder Straße (300 Wohnungen) und in der Landsberger Straße (106 Wohnungen und eine Kita mit 165 Plätzen) gebaut. An diesen beiden Standorten soll in diesem Jahr Richtfest sein. An allen drei Standorten entstehen ausschließlich durch den Freistaat Sachsen geförderte Wohnungen.

    „Die LWB setzt ihre Wachstumsstrategie fort und wird auch in Zukunft mit Fördermitteln des Freistaates Sachsen mietpreis- und belegungsgebundene Wohnungen bauen“, erklärt LWB Geschäftsführerin Iris Wolke-Haupt. Die nächsten vier Neubauprojekte seien bereits in Vorbereitung.

    Dabei handelt es sich um Wohnanlagen in der Gaußstraße (123 Wohnungen), in der Shakespearestraße (65 Wohnungen) und in der Samuel-Lampel-Straße (ca. 100 Wohnungen).

    Des Weiteren laufen die Vorbereitungen für ein Objekt in der Mockauer Straße (75 Wohnungen), welches speziell für die Bedürfnisse von Senioren maßgeschneidert werden soll. Für dieses Vorhaben möchte die LWB erstmals über einen sogenannten „Wettbewerblichen Dialog“ schon frühzeitig mit allen Bewerbern für die Generalübernehmerleistung in ein Gespräch über die Anforderungen an das Projekt und optimale bauliche Lösungen einsteigen. Baubeginn soll 2022/2023 sein.

    Das Wohnensemble an der Gerberstraße wird saniert. Foto: Bertram Kober/Punctum / LWB
    Das Wohnensemble an der Gerberstraße wird saniert. Foto: Bertram Kober / Punctum/LWB

    Im Jahr 2017 war die LWB mit der Planung in den geförderten Mietwohnungsneubau eingestiegen. Die ersten drei Quartiere mit insgesamt 353 Wohnungen, davon 151 gefördert, wurden Ende 2020 fertiggestellt. Die Vermietung hat Anfang dieses Jahres begonnen.

    Auch im Sanierungsbereich stehen in diesem Jahr weitere Großprojekte an. Eines davon ist die Gerberstraße 14–16. Im März 2021 beginnen in dem markanten Mittelgangwohnblock unweit des Leipziger Hauptbahnhofes die Arbeiten. Die Fertigstellung ist für Ende 2022 geplant. Derzeit gibt es in dem Gebäude, welches 1969/70 erbaut worden war, 256 Wohnungen. Durch den Umbau und die geplante Umnutzung des Zwischengeschosses wird die Anzahl der Wohnungen auf 274 wachsen.

    In den Stadtteilen Grünau, Paunsdorf und Schönefeld werden in diesem Jahr verschiedene Wohnanlagen mit insgesamt 528 Wohnungen saniert.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ