Artikel vom Donnerstag, 3. September 2015

Tagebuch aus dem Paris-Urlaub

„Bonjour Paris!“ (10): Zu Besuch bei einem Star – Warum gibt es in Paris keine Leipziger Straße?

Quelle: Google Maps

Wir fahren am nächsten Morgen mit der Métro Nr. 4 bis zur Station "Place Charles de Gaulle". Der Haltestellenname hat aber noch einen zweiten Teil: "Etoile“ - französisch für „Stern“. Und genau da sind wir jetzt. Wir besuchen den Pariser Star und anschließend den 50 Meter hohen Triumphbogen „Arc de Triomphe“, an dem die wohl berühmteste Prachtstraße der Welt beginnt: die Avenue des Champs-Elysées. Zwei Kilometer lang führt sie bis zum Place de la Concorde und unter einem anderen Namen weiter bis zum Louvre. Da wollen wir heute noch hin. Anmelden und weiterlesen.

Standardfrage - Standardantwort!

Tanners Interview mit Wusel, dem Gitarristen vom Amped

Foto: privat

Es rockt in Leipzig. Da wird zwar auch gern gejammert statt gejammt, aber einige Musikschaffende erhalten sich ihre gute Laune und liefern einfach mal ab. Am 5. September gibt es dadurch Record Release des Albums von AMPED. Wieso weshalb, warum, wer nicht fragt bleibt … Und so fragt der Tanner den Wusel von Amped einfach mal. Weiterlesen.

Interaktives Theaterstück gegen sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern

Informationsabend am 8. September: „Mein Körper gehört mir!“

Seit 2010 führt die theaterpädagogische werkstatt leipzig, das interaktive Theaterstück "Mein Körper gehört mir!" an Leipziger Grundschulen auf und wirkt damit präventiv gegen sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern ein. Sie spielen Theater, reden und singen mit den Kindern. Es wird ihre Selbstwahrnehmung und gestärkt und klar aufgezeigt, an welchen Stellen ihre Grenzen unabsichtlich oder mutwillig überschritten werden. Sie bekommen Hilfsmittel an die Hand, die sie im Ernstfall anwenden können. Weiterlesen.

Tages-Café, Weinverkostung und "Blick hinter die Kulissen"

Tag des offenen Denkmals im Leipziger Stadtbad

Foto: silent moments

Offenes Denkmal für alle: Die Förderstiftung Leipziger Stadtbad freut sich am 13. September auf alle Interessierten, wenn das Leipziger Stadtbad in der Eutritzscher Str. 21 von 13 bis 17 Uhr wieder seine Türen zum "Tag des offenen Denkmals" öffnet. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen.

Deutschland erlache! Die SanftWut-Profikateure mit „Der Witz heiligt die Mittel“

Foto: SanftWut/Presse

In ihrem ersten gemeinsamen Programm „Der Witz heiligt die Mittel – Deutschland erlache!“ gehen die SanftWut-Profikateure Matthias Schwarzmüller alias Ödipus und Ingolf Serwuschok als Kioskbesitzer Kassandro den schicksalhaften Fragen auf den Grund: Haben die Deutschen Humor, und vor allem: Was ist Humor? Anmelden und weiterlesen.

Anhörung Innenausschuss: Experten unterstützen mehrheitlich Grünen Gesetzentwurf zur Kennzeichnungspflicht der Polizei

Es ist Zeit für die Einführung einer Polizeikennzeichnung in Sachsen. So lässt sich jedenfalls die heutige Anhörung zum GRÜNEN "Gesetz über die Ausweis- und Kennzeichnungspflicht der Bediensteten der Polizei" im Innenausschuss des Sächsischen Landtags zusammenfassen. Weiterlesen.

Jedesmal, wenn man neue Enthüllungen hört oder liest, kann man nur mit dem Kopf schütteln

Sport, Integration, Rassismus: Monika Lazar (MdB) im langen L-IZ-Interview (1)

Foto: Privat

Monika Lazar ist seit 2005 im Deutschen Bundestag. Die Politikerin der Grünen ist Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus. Sie ist Mitglied im Sportausschuss und im Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Leipzigerin ist Bäckerin und Betriebswirtin. Im Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. ist sie stellvertretende Vorsitzende. Themen des Interviews sind u. a. Rechtsextremismus in Sachsen, Asylpolitik, Griechenland und Europa. Anmelden und weiterlesen.

DGB Sachsen ruft zur Integration von Flüchtlingen auf

Der DGB Bezirksvorstand hat in seiner heutigen Sitzung eine Resolution zur Integration von Flüchtlingen in Sachsen einstimmig verabschiedet. In der Resolution wird an die Sächsische Staatsregierung appelliert, Fremdenfeindlichkeit zu bekämpfen und Demokratie zu stärken. "Viel zu lange wurde in Sachsen verharmlost, verschwiegen und vertuscht. Eine klare Abgrenzung zu rassistischen, fremdenfeindlichen und demokratiefeindlichen Aussagen und Taten durch die Zuständigen ist ausgeblieben." Weiterlesen.

Eine wachsende Stadt braucht Freiräume

SPD-Fraktion fordert mehr öffentliche Grillplätze für Leipzig

In Leipzig gibt es zurzeit drei frei zugängliche Grillplätze (Friesenstraße, Nonnenweg und Marienweg). Die SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat fordert in einem Antrag die Stadtverwaltung auf, bis zum nächsten Jahr fünf weitere öffentliche Grillplätze zu schaffen. Diese sollen im gesamten Stadtgebiet verteilt liegen. Weiterlesen.

Polizeibericht, 3. September: Täter von Raubüberfällen gefasst, Testosteron-Überschuss, Tresor gestohlen

Foto: L-IZ.de

Die Polizei konnte des Täters, der letzte Woche ein Tankstelle und eine 63-Jährige überfallen hatte, habhaft werden +++ Auch der Täter, der im Auenwald eine junge Frau mit Pfefferspray attackierte und beraubte, konnte gestellt werden +++ In der Securiusstraße wurde ein angefahrener Radfahrer handgreiflich +++ In der Prager Straße ließ ein Dieb einen Tresor mitgehen. Weiterlesen.

Beratungsabend „Ein Schul(halb)jahr im Ausland – mit Stipendium“

Ein Jahr in einem anderen Land leben - für viele Schüler ist das ein Herzenswunsch. Aber wann ist der beste Zeitpunkt für ein halbes oder ganzes Schuljahr im Ausland? Was sollte beachtet werden und welche Länder sind möglich? Welche Kosten kommen auf die Teilnehmer zu? Und was sind die Voraussetzungen für ein Stipendium? Weiterlesen.

Gewandhausorchester: Riccardo Chailly nimmt im Juni 2016 seinen Hut

Foto: Alexander Böhm

Paukenschlag im Gewandhaus: Kapellmeister Riccardo Chailly löst seinen Vertrag zum Saisonende auf. Dies teilte das Konzerthaus am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit. Die Spielzeit 2015/16 wird damit die letzte mit dem Italiener an der Spitze des international renommierten Klangkörpers sein. Anmelden und weiterlesen.

Heidenau

Rechtsextreme im Wachschutz – Grüne: Die vertragliche Regelungen des Innenministeriums reichen nicht aus

Nachdem gestern bekannt wurde, dass ein Sicherheitsmann, der für den Schutz der Asylbewerberunterkunft in Heidenau zuständig war, mit der rechtsextremen NPD sympathisiert, wurde er heute vom Dienst abgezogen. "Der aktuelle Vorfall lässt Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Überprüfung von Wachdienstbewerbern aufkommen", sagt Petra Zais, Rechtsextremismusexpertin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, mit Verweis auf eine aktuelle Antwort von Innenminister Markus Ulbig (CDU) auf ihre Kleine Anfrage." Weiterlesen.

Einschränkungen für Kfz-Verkehr

Gleiserneuerung in der Georg-Schumann-Straße in Wahren

In der Georg-Schumann-Straße, zwischen Linkelstraße und Auenseestraße, erneuern die LVB vom 7. September bis 24. Oktober - im Rahmen der bereits laufenden städtischen Modernisierung dieses Straßenabschnittes - ihre Gleise. Dabei kommt es zu Einschränkungen für den Kfz-, Bus- und Straßenbahnverkehr. Ab 12. September bis zum 11. Oktober ist unter anderem eine Sperrung für die Straßenbahnlinie 11 notwendig und Ersatzbusse sind im Einsatz. Darüber informieren wir Sie rechtzeitig im Detail. Weiterlesen.

Nicht-ärztliche Mitarbeiter erhalten Gehaltssteigerungen

Neuer Tarifabschluss am Uniklinikum Leipzig

In den aktuellen Entgelttarifverhandlungen zwischen dem Vorstand des UKL und der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di konnte innerhalb von drei Verhandlungsterminen ein Ergebnis mit einer Laufzeit bis zum 31. Januar 2017 erreicht werden. Nicht-ärztliche Mitarbeiter des Klinikums erhalten damit ab dem 1. Juli 2015 mehr Gehalt. Weiterlesen.

Hilfe zieht an

Berufsbildungswerk eröffnet weitere Annahmestelle für Sachspenden im Leipziger Westen

Am 15. September eröffnet eine weitere zentrale Sammelstelle für Sachspenden im ehemaligen Pfarrhaus der Philippuskirche in der Plagwitzer Aurelienstraße 54. Das Berufsbildungswerk Leipzig, das das Philippusensemble 2012 von der Landeskirche übernahm, richtet die Sammelstelle bis März 2016 in Kooperation mit den Johannitern und dem Flüchtlingsrat Leipzig e.V. ein. Dort können Sachspenden für Bedürftige - sowohl Leipziger als auch Flüchtlinge - abgegeben werden. Die Spenden sollen von ehrenamtlichen Helfern sortiert werden bevor entsprechende Einrichtungen sie bedarfsgerecht abholen können. Weiterlesen.

Zahlreiche Besucher feierten am Wochenende das 25-jährige Bestehen der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“

Am 31. August 2015 feierte die Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" ihr 25-jähriges Bestehen. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung zu den verschiedenen Veranstaltungen bereits zum Festwochenende vom 29. bis 30. August 2015. Den zentralen Festakt begingen am Montag, den 31. August, 18:30 Uhr, 250 Gäste im Festsaal des Neuen Rathauses. Weiterlesen.

Wenn die Rente nicht reicht

Zahl der arbeitenden Sachsen über 65 Jahre ist auch 2014 weiter gestiegen

Foto: Ralf Julke

Nicht alle Anfragen von Susanne Schaper, sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag, zur Lage der Rentner in Sachsen wurden von der Staatsregierung abgebügelt. Im SPD-geführten Wirtschaftsministerium hatte man keine Scheu, die Frage nach den Rentnern, die auch im Ruhestand noch arbeiten müssen, zu beantworten. Anmelden und weiterlesen.