Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche




Wave Gotik Treffen
Hilfe die Goten kommen! Nähme man den Namen des alljährlichen Treffens der Gothics ernst, müsste man so formulieren. Aber wie alles ist auch dies nur Spiel, Verkleidung und schwarzer Spaß in Leipzig. Und wie gewohnt, ist die Leipziger Internet Zeitung wie auch im vergangenen Jahr den "Schwarzen" auf der Spur, bei Konzerten vor Ort und mit den Künstlern und Gästen aus aller Welt im Gespräch.
Zur Startseite des Dossiers

20. Wave Gotik Treffen: Interview mit Pressesprecher Cornelius Brach Teil 2

Daniel Thalheim
Das Ich sind beim Eröffnungskonzert mit dabei.
Das Ich sind beim Eröffnungskonzert mit dabei.
Bild: Danse Macabre Records / Das Ich.
WGT-Pressesprecher Cornelius Brach erzählt im zweiten Teil des L-IZ - Interviews, wie er die letzten Jahre sieht, warum es weiterhin Neofolk beim Wave Gotik Treffen geben wird, samt dem Spiel mit Zeichen und Symbolen und vom Toleranzbegriff in WGT-Ausprägung dazu. Ein Teil Vergangenheit des Festivals, ein wenig Zukunftsmusik und Klassik.

Früher war die Halle 5 Veranstaltungsort des WGT gewesen. Wird die Halle 5 künftig wieder als Treffenort mit eingeplant?

Das ist nicht möglich wenn wir die große Halle A im Werk II nutzen. Denn ein Umbau für die Konzerte ist dann nur von der Rückseite des Werk II möglich, vorbei an der Halle 5 also. Die Halle wird von uns auch als Raum für die Verpflegung der im Werk auftretenden Bands genutzt.

Letztes Jahr wurden einige Neuerungen im Veranstaltungsprogramm eingeführt, wie der Klassik-Brunch im Ring-Café. Bleibt es dabei mit Kooperationen wie diese?

Ja, das Gabelfrühstück im Ring-Cafe wird es wieder geben. Es ist ja ein schöner, festlicher Veranstaltungsort. Wir planen dort für dieses Jahr auch einen historischen Ball und die romantischen Tanznächte, die in den letzten Jahren im Spiegelzelt stattfanden (das es nicht mehr gibt), werden wohl auch dort stattfinden. Auch die Zusammenarbeit mit der Oper wird weitergeführt, wir haben für drei Abende ein Platzkontingent reserviert: für einen Ballettabend zu Chormusik von Mozart, für „Elektra“ von Richard Strauß und für Rossinis „Barbier von Sevilla“. Auch mit dem Museum für Bildende Künste kooperieren wir weiter, sodaß man mit WGT-Bändchen dort freien Eintritt erhält.

Monica Richards von Faith And The Muse ist live dabei beim 20. WGT.
Monica Richards von Faith And The Muse ist live dabei beim 20. WGT.
Bild: www.monicarichards.com
Abgesehen von all den Konzerten und Veranstaltungen zum 20. WGT: Wie ist es für euch, nochmals zurück zu blicken - was kommt in Zukunft?

Wir blicken gern zurück und auch mit etwas Stolz. Schließlich hat der jetzige Organisationsstab das im Jahre 2000 von vielen totgeglaubte WGT schon 2001 wieder auferstehen lassen und führt es seither ohne nennenswerte Pannen. Es ist uns gelungen, die besondere Atmosphäre zu erhalten, das WGT davor zu bewahren zu einem beliebigen Musikfestival zu schrumpfen. Und so zieht das Wave-Gotik-Treffen seit Jahren rund 20000 Gäste nach Leipzig, von denen etliche um die halbe Welt reisen um dabei sein zu können. Um die Zukunft ist uns nicht bange. Das Konzept des WGT hat sich bewährt, wir müssen uns also nicht jedes Jahr neu erfinden. Und solange es die Schwarze Szene gibt, wird es auch das WGT geben, es ist nun mal das internationale „Familientreffen“ der Szene.

Es gab Jahre, da standen besonders Neo-Folk-Konzerte in Kritik, wegen des Spielens mit Symbolen im Publikum, bspw. eine abgewandelte Odal-Rune (mit Haken) am Uniformkragen vereinzelt, und ähnliche Dinge wie ein als Adolf Hitler kostümierter Engländer beim Konzert von Sonne Hagal in der Kuppelhalle im letzten Jahr. Was ist eure Meinung zu solchen Erscheinungen?

Neofolk ist seit den 80er Jahren eine Facette der Schwarzen Szene. Da wir alle Stilrichtungen der Szene ins WGT-Programm integrieren möchten, gehört auch Neofolk für uns dazu. Dass einigen Leuten das Spiel mit Symbolen und Provokation nicht gefällt, ist für uns kein Grund, keine Bands mehr aus diesem Bereich zu buchen. Toleranz ist für uns wichtig. Wir sind keine Stil- oder Gesinnungspolizei, bei uns darf jeder denken und anziehen was er möchte, solange er nicht mit dem Gesetz in Konflikt gerät oder versucht, politisch Propaganda zu machen, in welcher Richtung auch immer.

Zum Abschluss: Mit Flock Of Seagulls ist ein Highlight gebucht, der enorm wichtig für die Szene zu sein scheint. Aber auch Fields Of The Nephilim. Aber irgendwie hat man in den Foren das Gefühl, dass noch der große Paukenschlag kommen wird. Kommt einer?

Flock of Seagulls waren ja in den 80er Jahren ein wichtiger Vertreter des New Wave. Ich glaube aber, die jüngere Generation kennt die Band kaum, was ein Grund mehr für uns ist, auch solche Gruppen aus den frühen Szenetagen einzuladen, um die jungen Szenegänger auch mit den Wurzeln Ihrer Subkultur vertrauter zu machen. Man muß ja auch im Auge behalten, dass solche Szene-Urväter wie auch die Fields wohl nicht mehr lange zu sehen sein werden, denn irgendwann sind sie einfach zu alt zum Auftreten. Insofern sollte man ihre Konzerte nochmals aufmerksam in sich aufsaugen, solange man noch die Gelegenheit dazu hat.

Es werden in den Wochen bis zum WGT schon noch einige interessante Bands bestätigt, ob da nun der große Paukenschlag dabei ist weiß ich nicht. Das sieht ja jeder anders. Für mich ist z.B. der Auftritt der Elektro-Pioniere Clock DVA ein dickes Ding. Die ungewöhnliche Band ist seit 1994 nicht mehr live zu sehen gewesen und wohl kaum jemand hätte damit gerechnet, daß sie jemals nochmal auftreten würden. Insgesamt finde ich die Künstlerauswahl, obwohl noch lange nicht vollständig, schon jetzt bemerkenswert und des 20.WGT-Jubiläums durchaus würdig.


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

RB Leipzig vs FC St. Pauli 4:1: Kantersieg gegen harmlose Kiezkicker

RB steht oft vorm gegnerischen Tor.
Nächster Heimsieg für RB Leipzig. Gegen den FC St. Pauli finden die Rasenballer zurück in die Erfolgsspur. Die abstiegsbedrohten Kiezkicker haben bei dem unterhaltsamen 4:1 (2:0) das Nachsehen. Poulsen (17.), Boyd (30., 53.) und Sebastian (72.) treffen für die Rot-Weißen. Alushi sorgte für den zwischenzeitlichen Anschluss (46.). mehr…

Universitätsbibliothek präsentiert ab dem 27. November eine sehr bürgerliche Ausstellung: Wustmann und andere

Familie Wustmann auf der Veranda.
Am Donnerstag, 27. November, eröffnet in der Universitätsbibliothek Leipzig die Ausstellung "Wustmann und andere. Bürgerliches Leben in Leipzig im 18. und 19. Jahrhundert". Sie ist bis zum 1. März 2015 zu sehen. - Familie und Freundschaft, Krankheit und Tod, Glaube und Religion - dies sind nur einige Facetten des Alltags bürgerlichen Lebens, die in der Ausstellung in der Bibliotheca Albertina gezeigt wird. mehr…

Leipziger Vokalmusik, richtig inklusiv: Ensemble Thonkunst erhält Förderpreis und fährt Straßenbahn

Die Wurzeln des Vokalensembles liegen im Leipziger Stadtteil Thonberg - daher auch der Name „Thonkunst".
Das inklusive Vokalensemble der Leipziger Werkstatt Diakonie am Thonberg erhält den bundesweiten „Förderpreis InTakt 2014“ der miriam-stiftung und wirbt mit einer Plakatkampagne in den Fahrzeugen der Leipziger Verkehrsbetriebe. Und das werden die Leipziger schon ab Montag, 24. November, in Bussen und Bahnen sehen können. mehr…

Rostende Atommüllfässer: Grüne wollen wissen "Wie stark ist Sachsen betroffen?"

Anti-Atom-Flasmob 2011 auf dem Augustusplatz.
Deutschland hat ein ganz dickes Problem an der Backe mit dem Müll aus seinen Atomkraftwerken. Noch immer ist kein stabiles Endlager gefunden. Und schon jetzt rosten die Fässer in den existierenden Zwischenlagern vor sich hin. Das deckte am 18. November die NDR-Sendung "Panorama" auf. Auch Sachsen ist betroffen. Und nun fordern die Grünen im Sächsischen Landtag berechtigterweise Auskunft. mehr…

Der Nahverkehr in der Region Leipzig in der Finanz-Klemme: Ohne weitere Fahrpreissteigerungen wird es nicht gehen

Diskussionsteilnehmer am 20. November beim MDV-Forum.
Am Donnerstag, 20. November, hatte der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) eingeladen in die Alte Handelsbörse. Das war nicht ganz so geplant. Viel lieber wäre MDV-Geschäftsführer Steffen Lehmann erst einmal ein halbes Jahr mit dem von der ETC Transport Consultants GmbH erstellten Gutachten durch die Ausschüsse der Ratsversammlungen und Kreistage getingelt. Aber wie das so ist: Irgendeiner plappert immer. mehr…

Reclams Kosmos in der Hochschulbibliothek: HTWK Leipzig und Verein Literarisches Museum zeigen Ausstellung über Reclam-Verlag bis 1945

Titel in Reclams Universal Bibliothek: F. M. Klinger "Sturm und Drang".
Zusammen mit dem gemeinnützigen Verein „Literarisches Museum“ veranstaltet die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) ab Donnerstag, 27. November, die Ausstellung „Reclams Kosmos". Zeugnisse eines universalen Programms (Zeitraum: 1828 – 1945)“. Die Schau wird 18 Uhr im Foyer der Hochschulbibliothek (Gustav-Freytag-Straße 40) eröffnet, wo sie bis zum 27. Februar2015 zu den normalen Öffnungszeiten (Mo-Fr 9-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr) für jedermann zugänglich ist. mehr…

Die Volkshochschule Leipzig lädt am 27. November ein: Religion von gestern für Menschen von heute?

Am Donnerstag, 27. November, lädt die Volkshochschule Leipzig zu einem Vortrag und Diskussion mit dem Theologen Bernd Knüfer SJ ein. Thema ist die Frage „Religion von gestern für Menschen von heute?“. Die Veranstaltung findet von 19 bis 20:30 Uhr in der Volkshochschule, Löhrstraße 3-7, statt. Anmeldungen bitte unter Tel. (0341) 123-6000. mehr…

Am 30. November in der Evangelisch Reformierten Kirche: Benefiz-Adventskonzert des Chors cantare zugunsten von und mit Menschen mit Behinderung

Gemeinsam auf der Bühne: Palmenspatzen und cantare.
Am 1. Advent, dem 30. November, findet in der Evangelisch Reformierten Kirche das 5. Benefiz-Adventskonzert des Chors cantare zugunsten von und mit Menschen mit Behinderung statt. Beteiligt sind neben cantare der integrative Schulenchor der Lindenhofschule Leipzig, der Chor „Palmenspatzen“ – bestehend aus Bewohnern des Wohnheimes „Villa am Palmengarten“ – sowie der Jugendchor des Gewandhauses. Die Einnahmen des Konzertes gehen je zur Hälfte an den Förderverein der Lindenhofschule Leipzig e.V. und die Lebenshilfe Leipzig e.V. mehr…

Bewahrte Augenblicke: In den Familienalben des Fotografen Johannes Mühler geblättert

Johannes Mühler: Bewahrte Augenblicke.
Er gehört zu den wichtigsten Leipziger Fotografen des frühen 20. Jahrhunderts. Manche nennen ihn gleichauf mit Hermann Walter. Der Leipzig-Kalender 2014 der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM) ist komplett mit Fotos des 1876 geborenen Fotografen Johannes Mühler bestückt. Vielleicht, um mal ein kleines Jubiläum zu würdigen, das sonst keiner feiert: Am 27. Januar 1914 erwarb Johannes Mühler das Leipziger Bürgerrecht. mehr…

Ein längerer Leserdisput zum Thema Erstaufnahmeeinrichtung in der Max-Liebermann-Straße: Rede und Gegenrede auf Augenhöhe

Die Max Liebermann Straße wird ab 2017 eine Erstaufnahmeeinrichtung in Leipzig
JA ICH WEIß WAS PASSIERT UND PASSIEREN KANN. Siehe gestrige Kommentare. Ich und viele viele andere hier in unmittelbarer Nähe wollen die EAE hier nicht. Wir wollen nicht und wenn auch nur vermutet die Zustände wie in Schneeberg und Chemnitz. Gleichgültigkeit, Wegsehen unterstellen sie den Kritikern? Woher wollen sie das denn wissen? Weil wir gegen eine EAE (Erstaufnahmeeinrichtung, d. Red.) in unserer Nachbarschaft sind? mehr…

Lok – Halle 0:1: Scholz droht mit Winterabschieden

Über 13 Monate ist Heiko Scholz mittlerweile Trainer beim 1. FC Lok. Die Stimmung war noch nie so schlecht wie nach der 0:1-(0:0)-Niederlage gegen den VfL Halle am Samstag. Vor 1.936 Zuschauern zeigte sein Wunsch-Team keinerlei Fortschritte und kassierte spät den Knockout. Scholz drohte anschließend mit Verabschiedungen im Winter. mehr…

KOMM-Haus Grünau: Kein Aus, aber ein kulturbürokratisches Tohuwabohu und stille Post

Protesttransparent am 20. November zur Ratsversammlung im Neuen Rathaus.
Am Donnerstag, 20. November, war auch das KOMM-Haus in Grünau Thema in der Ratsversammlung. Und schon vorher im oberen Wandelgang, wo sich eine kleine Demonstration ballte. Ein für Leipzig sehr typisches Thema. In Grünau schlagen die Wogen hoch, die Betroffenen tappen im Dunkeln, Arbeitskräfte werden abgezogen, Pläne fürs nächste Jahr sind noch nicht abgeschlossen. Und nun durfte CDU-Stadtrat Ansbert Maciejewski auf Nachfrage erfahren: Das Kulturamt arbeitet eigentlich schon seit 2011 am Thema, betrachtet die Sache aber irgendwie als interne Verwaltungsangelegenheit. Man evaluiert. mehr…

"Alle Leute hier schreien, aber hören tut sie keiner": Sandra Münch vom Bon Courage e.V. Borna im Interview

Sandra Münch vom Bon Courage e.V. Borna.
Am 17. November fand in der Orangerie in Markkleeberg-Gaschwitz eine Informationsveranstaltung zur Situation von Asylsuchenden im Landkreis Leipzig statt. „Von außen sieht es nicht so schlimm aus - aber das ist ein Trick“ – so der Titel des Vortrags. Den gleichen Namen trägt auch eine vom Bornaer Verein Bon Courage e.V. herausgegebene Broschüre. Sandra Münch, eine der ehrenamtlich Engagierten, im Interview. mehr…

Die Wende an der Discounterkasse: Noch einmal alles anders machen können

Ja, wo isse denn …
Hektik, Gedränge und Ungeduld an der Kasse eines Discounters und plötzlich spricht mich auch noch ein Fremder an. Zum Freitagabend, wo ich doch nur schnell nach Hause will. Er will nichts Böses, er will aber auch nicht spielen, er will mir etwas Ernstes erzählen. Über sich und die Wende. mehr…

SPD-Fraktion hat neuen Vorstand gewählt: Axel Dyck ist wieder Fraktionsvorsitzender

Der neu gewählte Fraktionsvorstand der SPD.
Die im Zuge der Kommunalwahlen für die sechste Wahlperiode neu gewählte SPD-Fraktion im Stadtrat Leipzig hat sich am Samstag, 22. November, konstituiert. Auf der Tagesordnung stand dabei die Neuwahl des Fraktionsvorstandes. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Nachspiel
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog