Artikel vom Mittwoch, 14. Oktober 2015

Schlaglichter der 21. Ausgabe der LZ

Neu in der Leipziger Zeitung ab Freitag: Was die Leipziger auf die Spitze treibt

Foto: Leipziger Zeitung

Was ist Spitze in Leipzig? Sind es der große Hype um die Subkultur, die Wissenschaft oder die Wirtschaft, die Kultur an sich oder gar die Politik, die Menschen und die Ereignisse? Die aktuelle Ausgabe der Leipziger Zeitung geht den Leistungen von Menschen auf den Grund - im Prinzip alles, was sie unternehmen, empören, kämpfen, denken, kreativ und sorgfältig sein lässt. Weiterlesen

"Bei Hitler war es der Jude"

Tanners Interview mit der Organisatora von „Am Fuße der Festung“ Fanny Kniestedt

Foto Volly Tanner

Auf der Suche nach Themen, die bewegen, trifft Tanner auf Menschen, die bewegen. So Fanny Kniestedt, die die Veranstaltungen "Am Fuße der Festung" mit Johannes Bühler organisiert. Die Welt ist eben kein stillstehender Stein, alles dreht sich - und wer das nicht sehen möchte, hat eben ein Problem mit seiner Wahrnehmung. Tanner fragte Fanny und Fanny sagte viele bedenkenswerte Sätze. Weil Zuhören nämlich eine große Kunst ist heutzutage. Weiterlesen

Nach Polizeimaßnahme in der Silvesternacht zum Jahr 2014

Amtsrichterin verzweifelt an Zeugen

Christian A. (30) wird vorgeworfen, sich in der Silvesternacht zum Jahr 2014 gegen Beamte widersetzt und einen Polizisten ins Gesicht getreten zu haben. Im zweiten Termin am Mittwoch am Amtsgericht verzweifelte die Vorsitzende Claudia Webers nach und nach an der Zeugensituation. Ein geladener 29-Jähriger hielt ihrer Meinung nach die Erinnerung an die Nacht zurück, bei einem anderen Zeugen wurde erst zum Terminende eine mögliche Anschrift aufgefunden. Ein Urteil kann für Anfang November erwartet werden. Weiterlesen

Über 30.000 Euro für soziale Projekte

Sparkasse Leipzig übergibt Spenden für 19 gemeinnützige Einrichtungen im Leipziger Süden

Eine Finanzspritze in Höhe von insgesamt 30.600 Euro hat die Sparkasse Leipzig heute Nachmittag an gemeinnützige Vereine und Institutionen aus dem Leipziger Süden übergeben. Christine Denk, Vertriebsdirektorin der Sparkasse Leipzig, überreichte Spendenschecks über Einzelbeträge in Höhe von 800 bis 4.000 Euro an die Vertreter von 19 ausgewählten Einrichtungen. Die Geldzuwendungen stammen aus dem Erlös, den das Kreditinstitut mit dem Verkauf von Losen für das PS-Lotterie-Sparen im ersten Halbjahr 2015 erzielt hat. Weiterlesen

Mensa für Gymnasium Engelsdorf

Das Hofgebäude des Engelsdorfer Gymnasiums in der Arthur-Winkler-Straße 6 soll zu einer Mensa umgebaut werden. Das beschloss die Verwaltungsspitze auf Vorschlag von Sozialbürgermeister Thomas Fabian und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. Die Arbeiten sollen von Ende April 2016 bis Ende Dezember 2016 ausgeführt werden. Die Kosten belaufen sich auf 800.000 Euro. Weiterlesen

Die Richtkrone schwebt über dem „Anker“-Neubau

Heute haben Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau und Kulturbürgermeister Michael Faber gemeinsam mit Anker-Geschäftsführerin Heike Engel die Richtkrone für den Neubau am "Anker", Renftstraße 1, aufgezogen. Die Sanierung, Neugestaltung und Erweiterung des soziokulturellen Zentrums "Anker" ist ein wichtiges Projekt im Nordwesten der wachsenden Stadt Leipzig. Das Gebäude ist nach wie vor in städtischer Hand und wird vom Kulturbereich verwaltet. Weiterlesen

Adventsüberraschung für Leipzigs Stadträte

Ab dem 4. Dezember wird die Gleiskreuzung der Linie 9 in Markkleeberg demontiert

Foto: Patrick Kulow

Vielleicht werden sich ein paar Stadtratsfraktionen am 28. Oktober, wenn der Stilllegungsbeschluss der Stadtverwaltung auf der Tagesordnung steht, etwas seltsam vorkommen. Die Grünen-Fraktion zum Beispiel, die am 16. September so stolz darauf war, gegen den Linke-Antrag auf Erhalt der Linie 9 nach Markkleeberg gestimmt zu haben. Denn da hatte man sich auf eine forsche Zusage verlassen: Es werden keine vollendeten Tatsachen geschaffen. Weiterlesen

Gemeinsame Presseerklärung der Stadt- und Kreiselternräte der Region sowie der Stadt- und Kreisschülerräte der Region zum Thema Schule und Flüchtlinge

Die Pressemeldung des LERs "Stellungnahme des LER Sachsen zur Nutzung der unmittelbar an Schulen angeschlossenen Sporthallen als Erstaufnahmeeinrichtungen und Flüchtlingsunterkünfte" hat in den Stadt- und Kreiselternräten der Region Leipzig zu großen Diskussionen, Widersprüchen und Kritik geführt. Weiterlesen

Ein neues Zuhause für 19 Millionen Euro

Vom 15. bis 19. Oktober zieht die LWB in ihren neuen Unternehmenssitz am Wintergartenhochhaus

Foto: LWB, Peter Usbeck

Es geht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) genauso wie ihren Mietern: Vor einem Umzug fürchten sie sich - und freuen sich gleichzeitig aufs neue zu Hause, - sorry: Zuhause. Der Wahlspruch der Leipziger Wohnungsgesellschaft ändert sich ja auch - samt Adresse und Telefonnummern. Am Donnerstag, 15. Oktober, kommen die Packer. Weiterlesen

Gleisbau Könneritz- und Kurt-Schumacher-Straße

Änderungen im Straßenbahnverkehr in der zweiten Herbstferienwoche

In der zweiten Herbstferienwoche kommt es in der Könneritzstraße und in der Kurt-Schumacher-Straße zu Straßenbahnsperrungen für die Linien 1, 2, 9, 10, 11 und 16. Dabei ist vom 19. bis 25. Oktober eine Vollsperrung für die Straßenbahnlinien 1 und 2 in der Könneritzstraße notwendig, Ersatzbusse sind dort im Einsatz. Für die Linien 9, 10, 11 und 16 ist die Kurt-Schumacher-Straße vom 19. bis 23. Oktober voll gesperrt, die Straßenbahnen verkehren mit Umleitung. In dieser Zeit kann die Haltestelle Hauptbahnhof Westseite nicht bedient werden. Weiterlesen

Buchpremiere in der Stadtbibliothek: Ralph Grüneberger „Mit Mick Jagger in Plagwitz. Leipzig-Gedichte“

+++Update: Für den erkrankten Walter Thomas Heyn wird der Musiker Timofey Sattarov, geboren in Sibirien, bei der morgigen Buchpremiere die Sängerin Helen Ispirian, die armenischer Abstammung ist, auf dem Bajan begleiten! +++ Am 15. Oktober, 19 Uhr, lädt die Stadtbibliothek Leipzig ein zur Buchpremiere "Mit Mick Jagger in Plagwitz. Leipzig-Gedichte" von Ralph Grüneberger. Seit Ralph Grüneberger literarische Texte schreibt, ist seine Heimatstadt Leipzig sein Gegenstand. 1985 entstand das "Leipziger Liederbuch" (Kompositionen Thomas Heyn), das bei der Obrigkeit Anstoß erregte, so dass ihm im Gewandhaus zu Leipzig nur eine vollständige Aufführung vergönnt war. 1990 veröffentlichte Grüneberger mit "3 x Leipzig" Weiterlesen

Es ist noch Geld im Topf! Nutzen Sie Ihre Chance!

Verfügungsfonds Leipziger Westen: Nur noch bis zum 26.10.2015 können Förderanträge gestellt werden

Der Verfügungsfonds Leipziger Westen ist seit 2013 ein bewährtes Förderinstrument für die bürgergetragene Stadtteilentwicklung im Stadtumbaugebiet Leipziger Westen. Zuschüsse aus dem Fonds können kleinere Projekte von Vereinen oder Privatpersonen erhalten, die einen Beitrag zur Stadtteilentwicklung leisten. Das können Maßnahmen zur Aufwertung des Stadtbildes, zur Belebung von leerstehenden Ladenlokalen, für die Stadtteilkultur, für Kinder-/Jugend- und/oder Familienbildung, für Senior/-innen, aber auch für die Integration von Migrant/-innen und die Gesunderhaltung von Körper und Geist (Sport) sein. Weiterlesen

Kampagne beginnt mit Online-Clip und neuen Internet-Auftritten des Vereins

Freunde der DZB suchen Buchpaten

Unter dem Motto "Ich kann's nicht lesen!" startet am 14. Oktober eine Buchpatenschaftskampagne des Fördervereins der DZB. Anliegen dieser Aktion ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass nur etwa zwei Prozent der jährlich auf dem Buchmarkt erscheinenden Literatur für Blinde und Sehbehinderte zugänglich und deren Produktion sehr teuer ist. Mithilfe der Kampagne sollen neue Buchpatenschaften gewonnen werden, die die Herstellung von Braille- und Hörbüchern finanzieren. Weiterlesen

Justizminister bestätigt Umzug des Amtsgerichtes Borna

Im Rahmen eines Gespräches im sächsischen Landtag bekräftigte Staatsminister der Justiz, Herr Sebastian Gemkow, gegenüber Oberbürgermeisterin Simone Luedtke nachdrücklich die Planungen des Freistaates Sachsen zum Umzug des Amtsgerichtes Borna. Danach soll ab 2019 das Gebäude des ehemaligen Pestalozzi-Gymnasiums an der Leipziger Straße als neues Gerichtsgebäude fungieren. Bis zu diesem Zeitpunkt sind entsprechende Aus- und Umbaumaßnahmen vorgesehen. Weiterlesen

Nur mitgefangen oder einfach drauf ankommen lassen?

Linksfraktion will jetzt doch gern wissen, wer die Stilllegung der Linie 9 nach Markkleeberg in Leipzig beschlossen hat

Foto: Ralf Julke

So einiges blieb unklar in der letzten Ratsversammlung am 16. September, als der Linke-Antrag, die Straßenbahnlinie 9 auf Leipziger Gebiet bis Markkleeberg zu erhalten, abgelehnt wurde. Und auch die Informationsveranstaltung am 8. Oktober im Neuen Rathaus konnte viele wichtige Fragen nicht klären. Am 28. Oktober liegt nun der Stilllegungsbeschluss der Stadtverwaltung auf dem Tisch. Doch die Linke will vorher ein paar Fragen beantwortet haben. Weiterlesen

Kasek: "PEGIDA überschreitet regelmäßig die Grenzen der Meinungsfreiheit, damit muss endlich Schluss sein"

Grüne rufen am 19. Oktober zum friedlichen Protest gegen PEGIDA in Dresden auf

"Seit einem Jahr haben Gewalt, Hass und Rassismus in Sachsen in erschreckendem Ausmaß Einzug gehalten. Die Gewaltexzesse von Heidenau, die Übergriffe von Freital, Markersdorf und Prohlis, die Brände in Meißen und Hoyerswerda wären ohne PEGIDA nicht vorstellbar. Diese menschen- und demokratiefeindliche Bewegung radikalisiert sich immer mehr. Ein weiterer trauriger und erschütternder Tiefpunkt war am Montag die symbolische Vorbereitung zum Hängen von Bundeskanzlerin Merkel und Wirtschaftsminister Gabriel. Weiterlesen