Tag: 29. Oktober 2015

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hielt eine kraftvolle Grundsatzrede. Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Video: Rede von Burkhard Jung zur Asyldebatte

Asylunterkünfte sind Chefsache, dies verkündete Oberbürgermeister Burkhard Jung im August. Im September gewährte der Stadtrat ihm dafür weitreichende Befugnisse, um zügiger auf Bedürfnislagen zur Unterbringung von Flüchtlingen reagieren zu können. Am Mittwoch erklärte er in einer langen Grundsatzrede seine Einschätzung der Situation in Leipzig, wies erneut auf das grassierende Rassismusproblem hin und bat um Vertrauen bei den Stadträten. L-IZ.de dokumentiert hier die vollständige Rede als Video.

Sascha von fuxandfriends. Foto: Volly Tanner
Wirtschaft·Firmenwelt

Tanners Interview mit Sascha von fuxandfriends

Für viele Menschen ist der Broterwerbsjob eine reine Qual, so scheint es, wenn man mal den Menschen in der Straßenbahn beim Lamentieren zuhört. Eigenartigerweise kennt Tanner eher Menschen, die gerne tätig sind, was vielleicht daran liegt, dass diese sich in ihrer Arbeit selber wiederfinden und das Tagwerk nicht nur zum Kohlescheffeln brauchen. Man wird vielleicht nicht steinreich, hat vielleicht auch keine vier Autos vor der Tür - aber man kann glücklich werden. Wie Sascha von fuxandfriends. Tanner fragte nach.

Integration in Leipzig - läuft? Foto: LEIPZIGER ZEITUNG
Bildung·Medien

Neu in der Leipziger Zeitung ab Freitag: Fluch(t) und Segen – Was Wirtschaft und Politik für Flüchtlinge tun

Flucht und Geflüchtete – das allgegenwärtige Thema dieser Zeit. Flucht nach vorn, ins Innere oder auch ins Aus. Haben Sie auch schon ungute Gefühle oder gar Angst? Vor allem vor so einem Wortungetüm wie Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz? Auch den Leipziger Stadtrat beschäftigte das Thema in seiner Sitzung mit allerlei kraftvollen Worten. Was es damit alles auf sich hat - nachzulesen in der aktuellen Ausgabe der LEIPZIGER ZEITUNG - erhältlich am kommenden Freitag.

Ein Baukran in Leipzig. Foto: Ralf Julke
Politik·Sachsen

Für die Unterbringung von Flüchtlingen in Sachsen wurden vierzehn wertvolle Monate einfach vertrödelt

Manchmal braucht es eine Nachricht wie die, die das Sächsische Innenministerium am Dienstag, 27. Oktober, um 19:09 Uhr veröffentlichte: "Sachsen schiebt 40 Asylbewerber aus dem Kosovo ab". Die Meldung ist peinlich genug, denn sie enthält im Grunde die ganze Hartherzigkeit der erzkonservativen deutschen "Asylpolitik". Aber sie regt auch zum Suchen an. Und ein einziger Suchaufruf, und es wird sichtbar, wie dieser sächsische Innenminister ein Jahr komplett vertrieft und verschlafen hat.

Die AfD im Jahr 2014 mit teils ausgefallenen Thesen auf Wahlkampftour (hier auf dem Simsonplatz Leipzig). Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

AfD mit Angebot an CDU-Stadträte: “Wir bieten uns frei und unumwunden als neue politische Heimat an”

In der CDU wird derzeit viel diskutiert, zum Beispiel bei der Zukunftskonferenz in Schkeuditz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Mit dabei war auch Siegbert Droese, Vorsitzender der "Alternative für Deutschland" (AfD). Der entdeckte eine "enorme Zerrissenheit" bei den Leipziger Christdemokraten, von der er zuvor "keine Vorstellung" hatte. Da kann die AfD helfen, dachte er wohl und bot schriftlich seine Partei als neue Heimat für unzufriedene Stadträte der CDU an. Stadtrat Ansbert Maciejewski, CDU, antwortete eher amüsiert.

Melder vom 29.10.2015

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Foto: L-IZ.de
Polizeimelder

Überfall auf Konsum-Filiale: Polizei sucht Zeugen

Zwei unbekannte männliche Täter betraten gestern kurz vor Ladenschluss, 20:45 Uhr, die Verkaufseinrichtung in der Bautzmannstraße, OT Volkmarsdorf, entnahmen aus einem Warenträger zwei Gegenstände, begaben sich damit zum Kassenbereich und täuschten hier Kaufinteresse vor. Nachdem die 19-jährige Angestellte den Kassenschub geöffnet hatte, zog plötzlich einer der Beiden eine Pistole und bedrohte damit die 19-Jährige, griff nachfolgend in den Kassenschub und entnahm die Geldscheine. Der zweite Täter sicherte die Tat an der Eingangstür ab.

Wortmelder

OfD Demo: Stellungnahme des Leibniz Gymnasiums

Mit Entsetzen reagieren wir, der Schülerrat des Leibniz Gymnasiums Leipzig, auf die geplante "Offensive für Deutschland" Kundgebung an diesem Freitag. Diese soll auf dem Nordplatz, also vor den Türen unserer Schule, und damit mitten im weltoffenen Gohlis abgehalten werden. Im absoluten Gegensatz zu eben dieser rechtspopulistischen Organisation stehen die Schüler und Schülerinnen, welche an unserem Gymnasium insgesamt 40 Nationalitäten vertreten. In unserem Schulalltag leben wir die Grundsätze der Offenheit und Toleranz.

Wortmelder

Grüne fordern Transparenz und höhere Investitionen im Nahverkehr

Der Leipziger Kreisverband der Grünen fordert Konsequenzen aus der Debatte um die Linie 9. "Ich bedauere den Verlauf der Debatte und der Entscheidungen. Bereits vor dem gestrigen Stadtratsbeschluss wurden durch die Bestellung der Linie 70 seitens des Landkreises Fakten geschaffen, ohne dass die Stadt Leipzig darüber verhandelt hat. Bürgerbeteiligung und demokratische Legitimation sehen anders aus", so Lorenz Bücklein, Vorstandssprecher der Leipziger Grünen.

Nils Rexin, Informatik-Absolvent der HTWK Leipzig, gewann mit seinem Vortrag "Mein Liebesbrief an Eleanor" beim Science Slam am Tag der Promovierenden das goldene Megafon. Foto: Swen Reichhold
Wortmelder

HTWK-Informatiker gewinnt Science Slam

"Wann habt ihr zuletzt einen Liebesbrief geschrieben?" So begann der Science-Slam-Beitrag von Nils Rexin zum Leipziger Tag der Promovierenden am 28. Oktober 2015 in der Bibliotheca Albertina. Kaum mehr als Minuten später stand fest: Der Informatiker von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) hat sich mit seinem Beitrag gegen fünf andere Nachwuchswissenschaftler durchgesetzt und das goldene Megafon des Science Slams gewonnen.

Bewegungsmelder

Richtfest für die Kita Wurzner Straße

Heute wurde in der Wurzner Straße 24 Richtfest für eine neue Kindertagesstätte gefeiert. Neben dem Leiter des Amtes für Jugend, Familie und Bildung, Dr. Nicolas Tsapos, waren der Bauherr Besir Kahraman von Kahraman Hochbau GmbH, die Architektin Silke Haugk sowie zahlreiche Gäste anwesend. In dem Neubau an der Wurzner Straße 24-30 können nach der geplanten Fertigstellung voraussichtlich im Juni 2016 insgesamt 202 Kinder, davon 58 Krippenkinder, betreut werden.

Wortmelder

Wirtschaftsminister Martin Dulig zur bundesweiten Fachkräftewoche: ‚In Sachsen steckt mehr!’

"Sachsen steht für gut ausgebildete Fachkräfte, zukunftssichere und moderne Arbeitsplätze, eine vielseitige Hochschul- und industrienahe Forschungslandschaft, eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie eine Politik der offenen Türen. Priorität in der Wirtschaftsförderung hat das Wachstum unserer mittelständischen Unternehmen", betont Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Bezug auf die derzeit laufende bundesweite Fachkräftewoche.

Wortmelder

Wirtschaftsbericht der Stadt Leipzig 2015 erschienen

Ab sofort ist der vom Amt für Wirtschaftsförderung herausgegebene Wirtschaftsbericht der Stadt Leipzig 2015 mit aktuellem Datenmaterial zur wirtschaftlichen Entwicklung Leipzigs erhältlich. Auf 104 Seiten erhält der Leser Auskunft über die gesamte Vielfalt des Leipziger sowie des damit verknüpften mitteldeutschen Wirtschaftslebens.

Wortmelder

Weltenbummler laden ein: 24.000 Kilometer durch Asien

Die Weltenbummler Anne Bührer und Michael Jooß laden am Montag, 2. November, 18 Uhr, in die Volkshochschule, Löhrstraße 3 - 7, ein. Die letzte große Überland-Reise der beiden Studenten und Weltenbummler führte quer durch Asien - 24.000 Kilometer von Malaysia nach Deutschland. Die beiden hatten sich zum Ziel gesetzt, auf dem Landweg nach Deutschland zurückzukehren, also mit Zug, Bus, Schiff, zu Fuß und per Anhalter.

Wortmelder

Neues Hochwasser-Warnsystem informiert per SMS oder E-Mail

Mit einem neuen Warnsystem werden die Leipziger künftig schnell und unkompliziert vor den Gefahren im Hochwasser-Fall gewarnt. Per SMS oder E-Mail wird eine Warnmeldung entsprechend der eingetretenen Hochwasserstufe für die gefährdeten Bereiche der Flüsse Weiße Elster, Pleiße, Parthe und Burgaue (nördlicher Auwald) versandt. Notwendig ist dafür nur eine Registrierung per SMS oder per E-Mail (jeweils mit Schlüsselwort Elster, Parthe oder Burgaue an 0177 1784144 bzw. anmeldung.hochwasser@leipzig.de).

22.500 Zuschauer kamen am 1. Mai 2015 zum traditionellen Aufgalopp ins Scheibenholz. Foto: Florian Pappert
Wortmelder

Erfolgsbilanz im Scheibenholz 2015: Beste Saison der letzten zehn Jahre

Positiver Trend auf der Leipziger Galopprennbahn: 2015 besuchten 40.100 Gäste die vier Renntage im Scheibenholz. Damit kamen durchschnittlich 10.025 Gäste pro Renntag, eine Steigerung um 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Wettumsätze verzeichneten mit einem Durchschnittsumsatz von knapp 17.000 Euro pro Rennen einen neuen Rekord. Der Aufgalopp am 1. Mai 2015 zählte mit 22.500 Zuschauern zu den besucherstärksten Einzelsportveranstaltungen Leipzigs. Insgesamt wurden rund 70.000 Zuschauer bei allen Events im Scheibenholz begrüßt, u.a. bei Kulturveranstaltungen und Flohmärkten.

Wortmelder

30. Oktober: Gohliser Initiativen rufen zur Teilnahme an friedlicher Kundgebung

Liebe Leipzigerinnen und Leipziger, am 30.10. wollen sich die Rechtsradikalen der Offensive für Deutschland (OfD) auf dem Nordplatz treffen und anschließend durch Gohlis ziehen. Zuvor war ihr Anliegen, zum Reformationstag bzw. zu Allerheiligen vor der Michaelis-Kirche zu demonstrieren, an den zu diesen Tagen geplanten Gottesdiensten und Andachten gescheitert.

Wortmelder

9. November: Mahnwache an den Stolpersteinen in Markkleeberg

Am Montag, dem 9. November 2015, wird in Deutschland der Opfer der Nationalsozialismus gedacht. Zur Erinnerung: Die Stadt Markkleeberg begeht diesen Tag in symbolischer Form. Die Stolpersteine für Olla und Ludwig Bamberger vor dem Gebäude in der Hauptstraße 3 in Markkleeberg werden geputzt, eine Mahnwache wird abgehalten. Beginn der Mahnwache ist um 18:00 Uhr.

Ford Ranger Oman. Foto: Burow Reisemobile GmbHFord Ranger Oman. Foto: Burow Reisemobile GmbH
Wortmelder

Touristik & Caravaning International: Großer Caravaning-Bereich auf der Urlaubsmesse in Leipzig

Schon längst stehen nicht mehr nur rationale Funktionen im Vordergrund - auch die Reisemobil- und Caravanbranche setzt stark auf Emotionen. Dieser Trend steht auch auf der Touristik & Caravaning International (TC) vom 18. bis 22. November 2015 im Mittelpunkt - an fünf Messetagen erwartet die Besucher eine große Auswahl an klassischen und luxuriösen Reisemobilen und Caravans. Mit einem Zuwachs an Marken und Modellen präsentiert sich der Caravaning-Bereich der Urlaubsmesse in Halle 1 und 3 des Leipziger Messegeländes und hält für jeden Anspruch etwas bereit.

Wortmelder

Forum “Bürgerstadt Leipzig” trifft sich am 2. November: Jugend und Beteiligung

Am 2. November 2015 steht beim Forum Bürgerstadt von 16:30 bis 18:00 Uhr in der Volkshochschule (Löhrstraße 3 - 7) das Thema "Jugend und Beteiligung" im Mittelpunkt. Frau Lahm vom Zentrum für Demokratische Bildung (Amt für Jugend Familie und Bildung) stellt das im Frühjahr 2015 neu gewählte Jugendparlament vor und ein Jugendparlamentarier sowie ein Stadtratsmitglied des Jugendbeirats schildern ihre bisherigen Erfahrungen. Mit allen Formsteilnehmern soll diskutiert werden, wie sich Jugendliche im und über das Parlament mit ihren Themen und Projekten wiederfinden und diese besser umsetzen können.

Wortmelder

Lutherhandschrift der SLUB zum Weltdokumentenerbe ernannt

Anfang Oktober hat die UNESCO eine in der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) aufbewahrte Handschrift Martin Luthers in das UNESCO-Dokumentenregister "Memory of the World" aufgenommen. Das Autograph der vorreformatorischen Psalmenvorlesungen von 1513-17 hatte das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte zusammen mit 13 weiteren herausragenden Luther-Dokumenten aus Berlin, Dessau, Gotha, Heidelberg, Jena, Weimar, Wittenberg, Wolfenbüttel und Worms zur Aufnahme in das Weltdokumentenerbe vorgeschlagen.

Wortmelder

Eine Moschee für Gohlis: Ausstellungseröffnung zum Architekturwettbewerb mit anschließender Podiumsdiskussion am 3. November

Bereits seit dem 15. Oktober gilt der in Form eines Gutachterverfahrens durchgeführte Architekturwettbewerb für den Moschee-Neubau in Gohlis als entschieden. Im November besteht für interessierte Bürgerinnen und Bürger nun auch die Möglichkeit, die Ergebnisse des Wettbewerbs im Stadtteil Gohlis zu erleben. Eröffnet wird die Ausstellung am 3. November um 19:00 Uhr im Infozentrum Georg-Schumann-Straße 126.

Wortmelder

Kommunale Bürgerumfrage 2015 gestartet

Das Amt für Statistik und Wahlen hat die Kommunale Bürgerumfrage "Leben in Leipzig 2015" gestartet. 18.000 Fragebögen gehen in diesen Tagen an zufällig ausgewählte Leipzigerinnen und Leipziger. Verschickt werden zwei verschiedene Bögen. Sie enthalten Fragen, die sich aus den Aufgaben der beteiligten Ämter, Referate und Eigenbetriebe ergeben.

Bewegungsmelder

Neue Integrations-Kita in Leutzsch eröffnet

Heute ist in der Rathenaustraße 5 die Eröffnung einer neuen Kindertagesstätte gefeiert worden. 165 Kinder, davon 45 Krippenkinder, können in dem zweistöckigen, behindertengerechten Gebäude betreut werden. Sie ist die 48. kommunale Einrichtung. Die Stadt Leipzig stellt damit in ihren Kitas Plätze für 6.057 Kinder zur Verfügung, davon 1.518 Krippenplätze.

Scroll Up