Artikel vom Dienstag, 3. Mai 2016

Neue Leibniz-Professorin Antognazza hält Antrittsvorlesung am 11. Mai

Foto: Privat

Die neue Leibniz-Professorin der Universität Leipzig, Maria Rosa Antognazza, wird am 11. Mai ihre Antrittsvorlesung mit dem Titel „Theory and Praxis in Leibniz’s Theological Thought“ halten. Prof. Dr. Maria Rosa Antognazza kommt vom King’s College London und ist im Sommersemester 2016 als Leibniz-Professorin an der Research Academy Leipzig zu Gast. Die Italienerin ist Professorin für Philosophie und war zwischen 2012 und 2015 Direktorin des King’s Philosophy Departments. Weiterlesen

Schola Cantorum Leipzig auf Konzertreise in Frankreich

Der Mädchenchor und das Ensemble der Schola Cantorum Leipzig sind vom 5. bis 8. Mai im Rahmen einer Konzertreise in Frankreich zu Gast. Am 6. Mai sind die Chöre um 20 Uhr zu Gast in der Kirche Saint-Pierre-le-Vieux im Straßburger Zentrum. Sie ist eine der ältesten christlichen Kathedralen von Straßburg und gliedert sich in einen katholischen und einen protestantischen Teil. Weiterlesen

+++Vortrag verschoben+++Nach dem zweiten Weltkrieg: Erich Zeigners Rettungsversuch für Leipzig als gesamtdeutscher Messestandort

+++Der angekündigte Vortrag des Historikers Dr. Mike Schmeitzner zu Erich Zeigner im Stadtarchiv muss leider kurzfristig verschoben werden, da der Referent erkrankt ist. Er wird am 8. Dezember, 18:30 Uhr, nachgeholt.+++Der 1946 unternommene Versuch des Leipziger Oberbürgermeisters Erich Zeigner, Leipzig als gesamtdeutschen Messestandort zu retten, steht im Mittelpunkt eines Vortrags von Mike Schmeitzner im Stadtarchiv am 4. Mai, 18 Uhr (Vortragsraum). Der Eintritt ist frei. Der am Hannah-Arendt-Institut der TU Dresden tätige Zeithistoriker hat seinem Referat den Titel gegeben „Go West! Erich Zeigners Reise in die Westzone – Erfahrungen und Konsequenzen. Zum 130. Geburtstag des Juristen Erich Zeigner.“ Weiterlesen

Schollbach: Staatsanwaltschaft hat dicken Bock geschossen

Generalstaatsanwaltschaft lässt Ermittlungen gegen Petry zu

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat heute die gestern verkündete Entscheidung der Staatsanwaltschaft Dresden, die Ermittlungen gegen die AfD-Fraktionsvorsitzende Dr. Frauke Petry wegen des Verdachts auf Meineid und uneidlicher Falschaussage einzustellen, aufgehoben. Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte entgegen der klaren Gesetzeslage nach dem Wahlprüfungsgesetz argumentiert, der Wahlprüfungsausschuss sei „keine zur Abnahme von Eiden zuständige Stelle“. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat sofort reagiert, die Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft Dresden aufgehoben und die Akten zur weiteren Prüfung der Vorwürfe an die Staatsanwaltschaft Dresden zurückgegeben. Weiterlesen

Vorwurf des Meineides bzw. der uneidlichen Falschaussage gegen Dr. Frauke Petry: Generalstaatsanwaltschaft Dresden hebt die Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft Dresden auf

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat den Anzeigenvorgang wegen des Verdachts des Meineides und der uneidlichen Falschaussage vor dem Wahlprüfungsausschuss des Sächsischen Landtages eingestellt. Zur Begründung wurde ausgeführt, dass der Wahlprüfungsausschuss des Sächsischen Landtages keine zur Abnahme von Eiden zuständige Stelle sei. Weiterlesen

Susanna Karawanskij (Linke) zum internationalen Tag der Pressefreiheit

Zum heutigen Internationalen Tag der Pressefreiheit erklärt MdB Susanna Karawanskij (Sachsen): „Presse muss Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun“. Das Recht auf Presse- und Meinungsfreiheit findet sich in unserer Verfassung an prominenter Stelle wieder. Dennoch erscheint heutzutage die uneingeschränkte Gewährleistung dieser Rechte nicht immer selbstverständlich. Verfassung und Verfassungswirklichkeit sind nicht stets kongruent. Weiterlesen

Das Bandhaus 2.0 geht an den Start

In der Saarländer Straße 7 können Bands im neuen Bandhaus 2.0 ab sofort laut und leise, melodisch oder brachial proben. Der Verein Bandcommunity Leipzig e. V. hat vom Kulturamt Leipzig die Schlüssel für das Erdgeschoss des Gebäudes übergeben bekommen. Hier können nun nach brandschutztechnischen Maßnahmen Proberäume für Bands eingerichtet werden. Weiterlesen

Sechs Jahre alte Anklage im „Sachsensumpf“-Komplex

Verfahren gegen einstige OK-Chefin beim Verfassungsschutz und Leipziger Kommissar soll eröffnet werden

Foto: L-IZ

Seit 2014 hat man in Sachsen nicht mehr viel gehört über den sogenannten „Sachsensumpf“. Ein Thema, das von 2006 an die Öffentlichkeit in Atem hielt, den damaligen Innenminister Albrecht Buttolo geradezu panisch werden ließ, dann aber mit einem mehrheitlichen „Plopp“ im Untersuchungsausschuss des Landtages endete. Doch ausgerechnet gegen zwei Bauernopfer ermittelt die sächsische Justiz noch immer. Weiterlesen

Neue Ergebnisse aus dem genetischen Geschichtsbuch der Steinzeit

Mindestens vier große Einwanderungen in den letzten 40.000 Jahren haben den modernen Europäer hervorgebracht

Foto: MPI für evolutionäre Anthropologie, Martin Frouz and Jiří Svoboda

Welches Potenzial die Genom-Analyse uralter Fossilien hat, das wird immer deutlicher, je öfter Forscher wie die vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie die sterblichen Überreste von Menschen aus den vorhistorischen Epochen untersuchen. Jetzt basteln sie gerade an einer Art Stammbaum für die letzten 45.000 Jahre. Weiterlesen

Härtetest im Leipziger Linienbetrieb

Seit Montag schnurrt der erste E-Bus auf der Linie 89 durch die Stadt

Foto: Ralf Julke

Der Test hat begonnen. Seit Montag, 2. Mai, rollt der erste elektrische Testbus auf der Stadtlinie 89 durch Leipzig. Ein Jahr wollen die Leipziger Verkehrsbetriebe jetzt einen vollelektrischen Linienbus im Betrieb testen - auf einer echten Linienstrecke. Und die 11 Kilometer lange Tour der 89 bietet sich dafür geradezu an. Weiterlesen

Herr Gödel rastet aus

Ein Roman vom Scheitern in der Ellenbogenwelt des deutschen Schulsystems

Foto: Ralf Julke

Es ist nicht das erste Buch, das der Lehrer Arne Ulbricht übers Lehrersein veröffentlicht. Aber es ist sein erster Roman zum Thema. Ein Roman, in dem sich bestimmt viele Lehrer wiedererkennen, die am deutschen Schulsystem, wie es in den letzten Jahren geworden ist, verzweifeln. Nicht alle verzweifeln so wie dieser Heinz Gödel. Manche brennen einfach nur aus. Oder kapitulieren. Weiterlesen