Artikel vom Freitag, 8. Juni 2018

Mit mehr Stadtgrün muss Leipzig Hitzeinseln entgegenwirken

Foto: Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.

Mehr tropische Nächte, mehr heiße Sommertage und mehr Starkregenereignisse kommen auf die Leipzigerinnen und Leipziger zu. Das zeigen die neuen Wetterdaten, die das Leipziger Amt für Statistik und Wahlen veröffentlicht hat. „Auf diesen Trend muss Leipzig endlich reagieren und das mit Hilfe von Grün. Denn Stadtgrün verbessert das Stadtklima“, sagt Friederike Lägel vom Ökolöwen. Weiterlesen

Der 17. Juni 1953 in der DDR-Literatur: Museumsgespräch im Alten Rathaus am 14. Juni

Foto: Helga Müller/SGM

Der 17. Juni 1953 prägte die DDR: An diesem Tag demonstrierten auch in Leipzig Zehntausende Menschen für politische Reformen und gegen unrealistische Normerhöhungen. Noch am selben Tag wurden die Proteste gewaltsam niedergeschlagen. Oft willkürliche Strafen und Drohungen sorgten rasch für ein großes Schweigen in der Bevölkerung oder Unterwerfungsgesten. Weiterlesen

Grüne thematisieren wieder die prekäre Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses

Das vertraglich befristete Wanderproletariat an Sachsens Hochschulen

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserJunge Familien in Leipzig, was machen die eigentlich, außer verzweifelt nach einer passenden Wohnung zu suchen? Sie suchen auch verzweifelt nach einer Stelle, die ihrer Qualifizierung entspricht, ordentlich bezahlt wird und – nicht befristet ist. Und man merkt die sanfte Wut, wenn Dr. Claudia Maicher, hochschulpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Landtag, über die Befristungsorgie an sächsischen Hochschulen spricht. Am 11. Juni wird das Thema einer Anhörung. Weiterlesen

Leipzig als deutschlandweit drittes Zentrum zertifiziert

Viszeralchirurgie am UKL ist Exzellenzzentrum für minimal-invasive Chirurgie

Foto: Stefan Straube/UKL

Die Klinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Leipzig ist als „Exzellenzzentrum für minimal-Invasive Chirurgie“ zertifiziert worden. Leipzig ist damit deutschlandweit das dritte Zentrum, nach den Uniklinika Heidelberg und Lübeck, das dieses Qualitätssiegel der höchsten Stufe erhält. Weiterlesen

Hungrig nach Gespräch: Lauter Leise Erzählspiel am 16. Juni

Foto: Lauter Leise e.V.

Am Sonnabend, den 16. Juni werden auf dem Leipziger Augustusplatz 29 runde Tische einen großen runden Tisch formen und an die Dialoge zur Zeit der Friedlichen Revolution erinnern. 29 Jahre danach wird es an den runden Tischen unpolitisch, aber konstruktiv zugehen. Jeweils zwei fremde Menschen kommen durch Gesprächskarten miteinander in Dialog. Anhand von persönlichen Fragen wie „Was gefällt Ihnen am Leben in Leipzig?“ oder „Was war Ihr bisher schwierigstes Gespräch?“ können aus Fremden Freunde werden und wird das gewogene Zuhören und vorurteilsfreie Austauschen als Wert gestärkt. Weiterlesen

Erste Zahlen aus der Bürgerumfrage 2017

Mietniveau zog 2017 spürbar an und endlich soll es auch ein Förderprogramm für Familienwohnungen geben

Foto: LWB, Peter Usbeck

Für alle LeserLeipzigs Bürgerumfragen sind meist richtig dick. Diesmal wird die Auswertung wohl noch dicker, denn die 22.000 Angeschriebenen erhielten 2017 gleich drei bunte Fragebögen. Deswegen wird es noch über den Sommer dauern, bis der Bericht zur 2017er Bürgerumfrage fertig ist. Ein paar ausgewählte Ergebnisse hat das Amt für Statistik und Wahlen aber jetzt schon mal bekanntgegeben. Eins handelt natürlich von den steigenden Mietkosten in Leipzig. Weiterlesen

Restaurierung beginnt, Spenden sind weiterhin gefragt

Im September könnte Leipzigs Schillerdenkmal wieder in alter Schönheit zu sehen sein

Archivfoto: Ralf Julke

Für alle LeserBeim Freundeskreis des Leipziger Schillerhauses ist man logischerweise richtig sauer. Denn die rabiate Zerstörung und Beschmierung des Schillerdenkmals in der beliebten Lenné-Anlage am 7. Juli 2017 empfindet man dort auch ganz persönlich als Angriff auf Schillers Idee eines „brüderlichen Miteinander“. Das beliebte Denkmal ist seitdem eingehaust. Die Stadt sucht noch Spender, um das Denkmal in seiner Schönheit wieder herzustellen. Weiterlesen

Ein Appell an den allgegenwärtigen ÖPNV-Igel

Leipzigs SPD-Fraktion beantragt eine Begrenzung der Fahrpreiserhöhungen auf maximal 2 Prozent

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist eins der in und um Leipzig üblichen Hase-und-Igel-Spiele: Der MDV verkündet saftige Fahrpreissteigerungen für Leipzig, der Stadtrat schüttelt den Kopf und fragt, ob das sein muss, erfährt aber nie warum, denn der Igel sitzt irgendwo im Landkreis und behauptet: Wenn der Hase mehr zahlen muss, krieg ich Geld vom Hasen. Und niemand ist nirgends verantwortlich. Obwohl die Preiserhöhung selbst in der Höhe nicht begründbar ist. Die SPD beantragt jetzt eine Senkung der Erhöhung ab 2019. Weiterlesen