Artikel vom Donnerstag, 7. Februar 2019

Am 9. Februar im Schauspiel Leipzig: Disko (UA) von Wolfram Höll

Disko.© Rolf Arnold

Wer darf rein, wer muss draußen bleiben — diese Frage steht für viele Nachtschwärmer zu Beginn eines Feier-Abends. Viel existenzieller stellt sie sich jedoch denen, deren gesellschaftliche Integration gleichzeitig gefordert und angezweifelt wird. Wolfram Höll überblendet in seinem Auftragswerk für das Schauspiel Leipzig die Dramaturgie einer Diskonacht mit gesellschaftlichen Debatten und lässt die Sprache im Beat der House-Musik pulsieren. Weiterlesen

Schutzgebiete ohne Schutzziele, das ist Sachsen

Eine deutliche Mahnung der EU-Kommission auch für den Leipziger Auwald

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWegen Versäumnissen bei der Ausweisung und Umsetzung der Natura 2000-Gebiete (FFH-Gebiete und EU-Vogelschutzgebiete) geht die EU-Kommission jetzt gegen Deutschland vor, so liest man das in einem Mahnschreiben vom 24. Januar 2019 an den Umweltminister der BRD. Deutschland hat 787 von 4.606 Natura 2000-Gebieten nicht rechtzeitig unter Schutz gestellt und generell nicht hinreichend detailliert Ziele für die Schutzgebiete festgelegt. Weiterlesen

Stummfilmkino in der Paul-Gerhardt-Kirche mit der „Austernprinzessin“ und Maria Wolfsberger an der Orgel

Foto: Ralf Julke

Ossi hat alles. Sie ist die Tochter des amerikanischen Meeresfrüchte-Millionärs Mister Quaker, der selbst fürs Teetasseheben, Haarekämmen und Mundabwischen jeweils einen eigenen Diener engagiert hat. Zu ihrem Glück fehlt der „Austernprinzessin“ nur noch ein europäischer Adeliger als Ehemann. Den will sie sofort, in den nächsten Minuten heiraten. Weiterlesen

Der qualmende Osten in einer eindrucksvollen Bilderschau begeisterter Eisenbahnfreunde

Interzeitenzüge: Das Reichsbahn-Zeitalter mit westlicher Neugier betrachtet

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist ein dickes, schweres und schönes Geschenk, das sich Andreas Knipping und Burkhard Wollny mit diesem Buch gemacht haben. Und nicht nur sich. Denn dieses Buch ist eine Zeitkapsel, eine Bilderreise zurück in ein Land, das es nicht mehr gibt, das aber die beiden Eisenbahnfreunde auch schon fleißig bereisten, als es noch mit Mauer und Minenfeldern abgesperrt war. Es ist keine Hommage an die DDR, aber es zeigt auch den Bewohnern der östlichen Landstriche, dass ihre Technikgeschichte eine beeindruckende war. Weiterlesen

Am 9. April im Naumanns: Luksan Wunder / WunderTütenFabrik auf „Wenschen, Tiere, Fensationen“ Tour

Quelle: MCS Marketing & Communication Services

Wer in letzter Zeit im Internet unterwegs war, dürfte um die WunderTütenFabrik nicht herumgekommen sein: Unter dem Pseudonym „Luksan Wunder“ treibt das Comedy- und Satire-Kollektiv aus Berlin vornehmlich auf YouTube sein wunderliches Unwesen und parodiert dort alles, was sich Erfolgsformat nennt. Weiterlesen